morgens häufig Nasenbluten woran kann das liegen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Morgens, nach dem Schlafen, kann es durch trockene Nasenschleimhäute kommen. Das Atmen durch die Nase in der Nacht trocknet die Nasenschleimhäute aus. Wenn du kurz davor noch erkältet warst (zum Beispiel) dann sind die Nasenschleimhäute eh noch gereizt und dann geht es umso schneller mit dem Austrocknen. gib ein wenig Bepanthene Nasensalbe in die Nase, das tut den Schleimhäuten gut.

Wird dein Blutdruck regelmäßig kontrolliert? Ich hatte vor Jahren auch oft heftiges Nasenbluten. Es wurde viel zu hoher Blutdruck festgestellt, der die feinen Nasenäderchen platzen ließ. Da in den Morgenstunden der Blutdruck meistens ansteigt, kann es durchaus sein, dass es daran liegt.

Was möchtest Du wissen?