Morgendliche Halsschmerzen? Was kann das sein?

1 Antwort

Also eine diagnose kann hier leider keiner stellen ich kann dir nur raten dem HNO das so zu schildern. Es könnte eine Nasenscheidewandkrümmung sein und vieles mehr.

LG Torsten

Was könnte ein mehrfaches, verwirrtes Aufwachen in der Nacht auslösen?

Mein Problem ist ein wenig speziell und ich finde zwar ähnliche Fragen aber niemand hat genau dieses Problem. Ich wache manchmal (teilweise mehrmals pro Nacht) auf. Es dauert dann eine Weile bis ich wirklich zu mir komme. In der Zwischenzeit bin ich verwirrt und meine ich sei etwas am machen. Häufig meine ich zum Beispiel ich sei eine Lösung für ein schwieriges Problem bei der Arbeit am suchen. Langsam realisiere ich dann, dass ich im Bett liege. Bis ich dann aber im ganz klaren bin dass ich ja gar nichts tun sondern nur schlafen muss geht es eine Weile. Ich stehe dann meistens kurz auf, geh auf die Toilette und schlafe dann wieder ein. Es kommt auch vor das ich kurz bevor ich wieder einschlafe wieder in diesen Zustand verfalle. Solche Nächte sind dann meist nicht sehr erholsam. Manchmal sage oder mache ich dann auch komische Dinge. Zum Beispiel habe ich meine Freundin aufgefordert rüber zu rutschen da ich so nicht arbeiten kann. Ich hatte das auch schon einige male in der Kindheit aber nie so häufig und ausgeprägt wie in letzter Zeit. Ich kann mir gut vorstellen, dass es mit einer momentan stärkeren Belastung bei der Arbeit oder so zu tun hat. Meine Frage ist vor allem ob jemand ähnliche Probleme hat oder hatte und was da helfen könnte.

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Schmerzen im Hals-Schulter Bereich

Wenn ich meinen Kopf nach links drehe, habe ich so ein komisches Ziehen über die Schulter. Kann es sein, das ich mir den Nerv eingeklemmt habe oder sind das die Muskeln? Als ich es gemerkt habe, hat es durch den ganzen Linken Arm bis in die Fingerspitzen gezogen. Und jetzt eben nur noch leicht über die Schulter. Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Was tun bei einem chronisch verschleimten Hals?

Also, ich fasse mal ganz kurz meine 'Krankheitsgeschichte' zusammen: Vor relativ genau zwei Jahren hatte ich Pfeiffersches Drüsenfieber, wobei es mir eine Woche extrem schlecht ging, und ungefähr seitdem bin ich chronisch verschleimt. Mein HNO fragte, ob das nur morgens der Fall sei, was es nicht ist, und gab mir Schleimlöser, aber nach den besprochenen 10 Tagen Einnahme wurde's auch nicht besser. Er empfiehlt Bioresonanz, was ich für riesigen Blödsinn halte. (no offense)

Der Schleim ist dick und gelb, manchmal braun-rötlich/grünlich. Manchmal krieg ich einfach Halsschmerzen, die verschwinden sobald ich einen dicken Klumpen ausspucken konnte. Zusätzlich kommen manchmal "Krümel" aus meinem Hals, d.h. kleine weiße Stückchen, die übel riechen und man leicht zerbröseln kann.

Ich weiß nicht ob das damit zusammenhängt, aber wenn ich was kleines schlucke (wie z.B. Medikamente), habe ich häufiger das Gefühl dass sie im Rachenraum "hängenbleiben", und ich muss sie entweder wieder hochwürgen (was super leicht geht) oder runterspülen.

Bis jetzt waren meine Ärzte ratlos und haben mich wohl nicht ganz ernst genommen, aber vielleicht hat hier jemand 'ne Idee?

Liebe Grüße, Kathrin

...zur Frage

Ist Eis bei Halsschmerzen gut?

Kann man bei Halsschmerzen eigentlich aus Eis essen oder sollte man Halsschmerzen nur mit WÄrme also mit Tee behandeln?

...zur Frage

Halsschmerzen mit eitrigen Mandeln

Hi,

ich habe seit heute morgen leichte Halsschmerzen, aber dafür sind meine Mandeln etwas angeschwollen und eitrig. Was kann ich tun ?

...zur Frage

Erbrechen nach Alkoholkonsum?

Moin moin,

ich gehe auf die 30 zu, früher hatte ich nie solche Probleme.

Nach jeder Party mit teils intensivem Alkoholgenuss (Frequenz: schätze 1 x im Monat, ich sag ja ich werd alt :D), und sei es auch nur ein reiner Bierabend, muss ich mich regelmäßig übergeben am Folgetag. Wache meistens in guter körperlicher Lage auf, und ab dann gehts stündlich bergab, bis ich mich übergeben muss bzw. nachhelfe. Sollte glücklich darüber sein, ist eine schöne Ausrede Partys absagen zu können :D, aber manchmal kommt man dann doch nicht dran vorbei...

Muss sagen wirklich in 9 von 10 Fällen tritt das Verhalten auf, habe neulich von Vomex gehört, was mich aber auch schon enttäuscht hat... Jemand eine Idee woran das liegen könnte bzw. was mir helfen könnte? Andere Katersymptome wie Kopfschmerzen etc. hab ich eigentlich nie, nur diese ätzenden Magenprobleme... Unverträglichkeit oder sowas kann ich eigentlich auch ausschließen, in kleinen Mengen ist alles in Ordnung.

Bin für alle Tipps offen, danke :)

achja. Wasser trink ich in der Regel genug während des Konsums.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?