Morbus Crohn - HUMIRA Therapie im Ausland?

2 Antworten

Hey,

hast du schon mal deinen Arzt gefragt? Ich weiß leider nicht, wie das Gesundheitssystem in Australien ist, aber vielleicht mal generell danach googlen (ohne Stichwort Morbus Crohn). Du kannst ja auch mal nach Auslandsberichten von anderen Crohn-Leuten und deren Erfahrungen googlen und bei der DCCV mal nachfragen. Außerdem würde ich mir einen aktuellen Arztbericht besorgen und den auf Englisch übersetzen lassen.

Habe auch Morbus Crohn und bin in Englisch eigentlich gut. War dann in Dänemark im Krankenhhaus und es war nicht so leicht, dass genau zu erklären. Könnte auch für den Flug notwendig sein, wenn deine Taschen untersucht werden. Außerdem ist es vielleicht gut, im Internet schon mal nach möglichen Gastroenterologen zu schauen, die auf deiner Strecke liegen.

Ich muss auch nochmal mit meiner Ärztin sprechen, weil ich ab Mitte August 6 Wochen in Italien für einen Tauchkurs bin und jetzt erst seit 2,5 Wochen Cimzia bekomme (ist ähnlich zu Humira, alle zwei Wochen spritzen). Mache mir auch gerade Gedanken wegen Tauchtauglichkeits-Attest und ob ich bis dahin nicht wieder einen Schub bekomme...

Drücke die Daumen, dass alles klappt!! Und ich habe schon viele Berichte von Leuten gelesen, denen es gerade im Urlaub bzw. Ausland sehr gut ging, weil man da meist viel positiver drauf ist.

Einen Teil der Fragen kann Ihre Krankenkasse beantworten. Eine Krankenversicherung sollte auf jeden Fall vor der Reise abgeschlossen werden. Da es diese Krankheit nicht nur in Deutschland gibt, sollte dieses oder ein ähnliches Medikament auch in Australien zu haben sein.

Für den Versand von Medikamenten wird m.W. eine Importlizenz benötigt. Fragen Sie sicherheitshalber bei der Deutschen Botschaft in Australien nach: info@canberra.diplo.de - Web: www.canberra.diplo.de

Lebensmittelunvertraeglichkeit - wie wahrscheinlich und was tun?

Hallo. Ich bin mir ziemlich sicher das ich eine Lebensmittelunvertraeglichkeit habe, und zwar eine der schlimmeren Art. Seid Jahren quaele ich mich mit kommen und gehenden starken Bauchschmerzen im Zusammenhang mit auftretendem Durchfall.

Ein paar Sachen wurden im Blut untersucht, ich glaube unter anderem auch Laktose Intolleranz.

Meine Symptome: Relativ ploetzliche und schnell stark werdende Bauchschmerzen im Unterbauchbereich, und sogut wie immer, muss ich zugleich wenn es sehr schlimm ist, die Toilette aufsuchen. Dort sind die Schmerzen dann manchmal derartig schlimm, das ich am liebsten sterben moechte...

Jetzt bin ich nach Australien gereist (work and travel) und hatte seid 2 Monaten keine Probleme mehr, was wol daran lag, das ich fast immer das gleiche gegessen und getrunken habe. Heute war ich dann beim Chinesen, und habe Reis mit Ente, irgendeinem Gemuese und ich glaube einer Sojasauce gegessen, und 1 ne Stunde spaeter ist es passiert. Ich bekam einen Anfall von Bauchschmerzen, der mich spaeter auf der Toilette beinahme umgehauen haette.

Ich verdaechtige stark diese Sojasauce, weil ich schon des oefteren Reis und Ente gegessen habe, aber immer mit einer suess sauren Sauce.

Koennte das angehen, das man gegen soetwas eine starke unvertraeglichkeit hat? Oder hat jemand aehnliche Erfahrungen oder weis was noch in dem Essen "gefaehrlich" gewesen sein koennte?

...zur Frage

Auslandsversicherung für Diabetes Typ 1 für Work & Travel Aufenthalt

Hallo,

ich gehe im nächsten Jahr für ein Jahr nach Australien und verbringe dort ein Jahr als Backpacker. Ich hab schon vieles organisiert und meine Krankenversicherung und Diabeteserkrankung immer im Hinterkopf gehabt und wollte nun mal eine passende Auslandsversicherung für mich suchen. Leider hatte ich bisher noch kein Erfolg! Die meisten Versicherungsgesellschaften schließen chronische Krankheiten von Anfang an aus. Aber ich brauche doch auch in Australien regelmäßig Rezepte, um an meine Medikamente zu kommen. Ich wollte eigentlich alles mit einer Versandapotheke an eine bestimmt Postadresse schicken lassen, so dass ich nicht für ein Jahr alles mitschleppen muss ( Dies könnte aufgrund der Tatsache, dass ich als Rucksackreisende unterwegs bin, sehr unpassend sein und außerdem könnte es Probleme mit dem Zoll geben).

Australien ist mein großer Traum und ich werde ihn auf keinen Fall nur wegen meiner Erkrankung aufgeben.

Ich bin doch nicht die erste, die ein Work & Travel Jahr im Ausland macht...

Also, welche Versicherung unterstützt mein Vorhaben oder was gibt es sonst für Möglichkeiten für mich, ohne dass ich Unmengen an Geld ausgeben muss?!

HIIILFE!

...zur Frage

Wie schlimm ist es mit Cortison bei Morbus Crohn?

Ich habe seit einigen Jahren diese Krankheit, wurde auch schon operiert, im Moment ist es einigermaßen ok, aber ich bin sehr kraftlos, hängt vielleicht auch mit dem Eisenmangel zusammen.

Bislang habe ich keine Medikamente gegen MC genommen, aber nun Cortison verschrieben bekommen (Budenofalk 9mg), "damit es mir besser geht".

Ich habe total Angst es zu nehmen, wegen der Nebenwirkungen. Ich bin sehr schlank und habe Angst ein Vollmondgesicht zu bekommen oder einen Stiernacken oder brüchige Knochen oder grauen Star. Ich habe auch Depresionen und Angst davor, dass sie durch das Medikament verstärkt werden. Ich habe Angst, dass ich noch mehr Kraft verliere und wegen Blähungen und Durchfällen gar nicht mehr zur Arbeit gehen kann. Kopfschmerzen habe ich nie gehabt, aber die sollen auch kommen mit dem Medikament.

Ich weiß nicht, wie es weitergehen soll. Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament? Sind die Nebenwirkungen reversibel wenn man das nicht mehr einnimmt?

Ich weiß echt nicht, was schlimmer ist, diese Krankheit oder das Medikament. Ich habe so schon keine Lebenskraft und keine Zukunftspläne und befürchte, dass mir das Cortison den Rest gibt mit diesen Nebenwirkungen.

...zur Frage

morbus crohn? kann man damit lange leben?

Hey liebe leute, ich bins wieder, die mit den sorgen. Wie ihr wisst(also die die viele meiner fragen beantwortet haben) hab ich ja lange zeit probleme mit dem darm. Jetzt hatte ich gestern wieder eine magen-darmspiegelung(meine 2te). Dir diagnose von meinem arzt heißt :''morbus crohn". Ich bin sehr verzweifelt. Genau das wollte ich nicht haben. Zwar wird noch auf die proben die die mir während der untersuchung entnomnen haben gewartet, um genaz zu wissen ob es sich um morbus crohn handelt, aber wenn die ärzte schon davon ausgehen das es die krankheit ist, wurde mir auch die letzte hoffnung genommen.heute bin ich wieder aus dem kranknhaus und meine mutter ist nur am weinen weil sie große angst hat. Allerdings meinte der arzt das mein morbus crohn eher mild ist, das erklärt auch warum die nie was gefubden haben, weil es ebend nicht soo stark wie bei anderen patienten ist. Nichts desto trotz mache ich mirr als 17 jährige junge person schon sehr sorgen, doch ich versuch vor meiner mutter ganz gelassen zu wirken. Innerlich will ich das nicht einsehen. Ich bekomme medikamente, aber was mich am meisten besorgt ist, dass wir morbus crohn betroffenen deutlich höheres risiko haben an krebs zu erkranken. Wenn ich jetzt schon solche probleme habe, dann werde ich als ältere dame doch noch mehr haben. Ich habe so angst davir später an krebs zu erkranken :-((( ich bin so am ende. Erst der krieg, dann mein vater der schwer behindert wurde, jetzt auch das. Was soll ich bitte als erstes verarbeiten. Ich glaub ich kann nicht mwhr. Das schlimmst ist, das ich ein mensch bin der nicht gerne anderen sorgen bereiten will und alles in mich hineinfressr. Gibt es auch morbus crohn betroffene die mir etwas helfen und beraten können? Vielen dank im vorraus.

...zur Frage

Starker Gewichtsverlust Morbus Crohn, was kann man selbst dagegen tun?

Wie kann man bei Morbus Crohn wieder etwas besser zu Kräften kommen. Mein Arzt meinte, ich könne sonst so kalorienhaltige Drinks bekommen, aber das will ich nicht unbedingt. Was kann ich essen, was mir wieder etwas mehr Energie gibt?

...zur Frage

Nicht für Krankheit zugel. Medikament ein Problem? (Humira bei Colitis ulcerosa)

Hallo,

mein Arzt möchte mir wegen Colitis ulcerosa nun nach allen anderen Versuchen Remicade geben. Ich hätte allerdings lieber Humira, da ich 1. Angst vor den Mäuseeiweißen habe und 2. selbst spritzen natürlich praktischer ist, als eine Infusion. Allerdings hat Humira die Zulassung nur bei Morbus Crohn. Bekommt mein Arzt Probleme mit der Krankenkassen, wenn er mir Humira verschreibt (bei Colitis ulcerosa)? Die Kosten sind ähnlich wie bei Remicade. Muss die Krankenkasse das vorher genehmigen?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?