Morbus Chrohn, Ausbildung als Kinderkrankenschwester.? Studieren? Hiiilfeee :(

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Ja - Studium geht mit Beendung der Ausblidung 100%
Nein - kein Studium möglich 0%

3 Antworten

Ja - Studium geht mit Beendung der Ausblidung

Bei Morbus Chrohn werden die KH's boch verständnis haben. Irgendwann liegt jeder mal flach im Bett oder im Krankenhaus. Du soltlest auf jeden Fall zeigen, dass das dein Traumberuf ist und ich denke mal dass dir das auch sehr leicht fällt. Ein Studium kannste danach immer machen und die Idee finde ich auch gut.


Ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg!

Du schaffst das bestimm!

Hallo, ich muss leider widersprechen. Klar kann man nach der Ausbildung studieren, aber nur mit der entsprechenden Qualifikation. Die Ausbildung selber qualifiziert weder zum Studium " Bachelor of Nurse" ( dafür wird FA benötigt), noch zum Medizinstudium.

LG  Bea

0

Hallo,

erstmal bin ich hier etwas überrascht über das Ergebnis. Wenn Du die Qualifikation ( Fachabi) nicht geschafft hast, kannst Du natürlich auch nicht an einer Fachhochschule studieren. Für den Bachelor of Nurse brauchst Du Fachabi ( allgemeines, oder Gesundheits/Sozialwesen), da es sich um einen dualen Studiengang handelt. Allein die Ausbildung zur Kinderkrankenschwester ( dafür reicht in der Regel ein guter Realschulabschluss) qualifiziert Dich nicht zum Studium. Um Medizin zu studieren, reicht auch das Fachabi nicht. Dafür brauchst Du die allgemeine Hochschulreife (also Abitur). Der NC ist da ziemlich hoch angesetzt. Deswegen machen einige Abiturienten erst eine Pflegeausbildung, und "rutschen" dann von der Warteliste fürs Studium nach.

Ob Du mit einer chronischen Erkrankung einen Ausbildungsplatz im Krankenhaus bekommst, entscheidet letztendlich die Klinik. Das im Gesundheitswesen mehr Rücksicht genommen wird, halte ich persönlich für Wunschdenken. Auch hier geht es, wie überall, um Leistungserbringung und damit Geld.Der Stresspegel ist ja auch ziemlich hoch (pysisch &psychisch), was ja auch nicht gerade gut vereinbar bei den Schüben ist...

Was Du mit Prakika "ausserhalb" meinst, verstehe ich nicht wirklich. Wenn Dein Berufswunsch Kinderkrankenschwester ist, solltest Du wenn versuchen da was zu bekommen. 

Alles Gute!

Ja - Studium geht mit Beendung der Ausblidung

Gerade wenn Du eine Ausbildung als Kinderkrankenschwester machen willst, hat man dort auf alle Fälle Verständnis, wenn Du mal für einige Zeit ausfallen solltest. Du arbeitest dann in einem Krankenhaus! Ich habe mein Praktikum damals in einem kleinen Krankenhaus auf der HNO-Station gemacht - bewirb Dich doch einfach mal in allen Krankenhäusern in Deinem Umfeld. Allerdings habe ich dieses Praktikum nur deshalb gemacht, weil ich damals noch zu jung war, um die Ausbildung zu beginnen (Mindestalter: 17 Jahre und wir hatten damals 2 Kurzschuljahre, ich war erst 15, als ich meine Mittlere Reife hatte). Eine meine früheren Kolleginnen hatte auch einen relativ schlechten Notendurchschnitt, und konnte deshalb nicht gleich studieren (bekam keinen Studienplatz). Heute ist sie Ärztin (in der wohlbekannten Schwarzwaldklinik). Sie hat eben erst ihre Ausbildung als Krankenschwester gemacht und bekam dann später einen Studienplatz. Ich würde es an Deiner Stelle einfach mal versuchen. Viel Erfolg. lg Gerda

P.S. Meine Freundin hatte allerdings Abitur, ist mir gerade eingefallen.


Hallo Gerda,

ich muss Dir leider widersprechen. Klar kann man nach der Ausbildung studieren, aber nur mit der entsprechenden Qualifikation. Die Ausbildung selber qualifiziert weder zum Studium " Bachelor of Nurse" ( dafür wird FA benötigt), noch zum Medizinstudium. Deine Kollegin hatte offenbar "nur" einen schlechteren NC und hatte somit längere Wartezeit aufs Medizinstudium, aber als Grundvoraussetzung das Abitur. Das man im Krankenhaus mehr Verständnis für Krankheitsbedingte Ausfälle hat, halte ich persönlich für Wunschdenken.

LG  Bea

0

Was möchtest Du wissen?