Mögen krebskranke Menschen wirklich kein Fleisch mehr?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Das ist häufig bei fortgeschrittenen Magenkarzinomen der Fall, dass Ekel vor Fleisch auftritt.

Im Allgemeinen kann es auch, wie "pferdezahn" bereits erwähnte, eine Art Schutzmechanismus des Körpers sein. Fleisch- und Wurstwaren sind als Nahrungsmittel bei Krebskranken sehr ungeeignet , es wird auch in guten onkologischen REHA Kliniken vegetarische Kost angeboten. Rohkost ist bei einer Krebserkrankung die beste Ernährung und wird in anthroposophischen Kliniken für Onkologie gegeben , mit Erfolg.

Kann Grillen gesundheitsschädlich sein?

Kann man beim Grillen was falsch machen, so dass Fleisch, Kartoffeln und Gemüse gesundheitsschädlich sind? Stimmt es, dass der Rauch, der beim Grillen entsteht krebserregend ist?

...zur Frage

Appetitlosigkeit und schon länger einen Ekel auf Fleisch?

Hallo zusammen, ich war noch nie ein guter Fleischesser und habe seit über 2 Monaten einen richtigen Ekel davor. Ich esse also keine Tiere mehr. Das ist nicht mein Problem, ich finde es sogar gut so. Jetzt kann ich aber seit drei Tagen gar nichts mehr essen. Ich bin nur noch müde und schlapp. Ich möchte sehr viel schlafen kann es aber nicht weil ich zwei kleine Kinder habe. Ich versuche meinen Alltag zu bewältigen aber merke einfach dass mir die Power dafür fehlt. Wie kann ich meinen Appetit zurückgewinnen, ich war immer ein guter Esser. Ich bin nicht dick aber normalgewichtig und habe auch dementsprechend gegessen. Für einen Rat wäre ich dankbar. Viele Grüße.

...zur Frage

Abgeschlagenheit, Müdigkeit....

... weine sehr schnell wenn ich wem erzähle was zur zeit wohl los ist. ich nehme meine umwelt sehr "komisch " wahr.. heißt also ich denke wenn ich wo bin wo ich seit 10 jahren mindestens einmal die woche war .. kommt mir da alles so unvertraut vor.. selbst menschen die ich schon ewig kenne .. vom arzt habe ich jetzt Insidon bekommen.. was aber nicht wirklich sehr hilft. außer dass ich müde werde wie sonstwas oO müde bin ich sound so sehr... und total antriebslos .. hab keinen hunger und bin wenn ich ca. 10min stehe total kaputt... sonst habe ich sehr viel sport gemacht .. ich komm mit dem allen überhaupt nicht klar. kann das alles durch angststörungen kommen (ja ich weiß dass ich soetwas habe) .. oder kann da auch soetwas wie krebs etc dahinterstecken?? blutbild crp herzultraschall lunge geröngt und im mrt war ich schon.. alles o.B bitte helft mir! :( lg.

...zur Frage

Krebs an den Blutwerten erkennen?

Gibt es eigentlich einen Bluttest mit dem man eine mögliche Krebserkrankung feststellen kann, egal wo sie ist?

...zur Frage

Pap-Abstrich // Krebsabstrich

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu diesem Pap-Abstrich von der Gebärmutter..

Ich habe meinen Frauenarzt gewechselt, mein alter Frauenarzt hat aber vor kurzer Zeit noch einen Pap-Abstrich meiner Gebärmutter gemacht. Dort war alles unauffällig (ist ca. 4 Wochen her).

Da ich nun bei einem neuen Frauenarzt bin (ich war bei einem neuen, weil ich anhaltende Probleme mit Juckreiz und Brennen im Scheidenbereich habe), hat dieser einen normalen Abstrich gemacht, um so erkennen, ob eine Entzündung oder Bakterien vorliegen und er hat noch einen Krebsabstrich gemacht. Nun habe ich (3 Wochen nach dem Termin) dort angerufen. Er hat gesagt, dass ich Bakterien habe, wofür ich auch ein Antibiotikum bekommen habe. Jedoch hat er meinen Krebsabstrich NOCHEINMAL weggeschickt?! Er lässt die Proben wohl 2x (???????) "durchlaufen", bei dem ersten Durchlauf wurde angeblich nichts festgestellt, allerdings sollte ich nochmal den zweiten Durchlauf abwarten was dabei raus kommt. WAS HEIßT DAS FÜR MICH? ich mache mir totale Sorgen dass da was auffälliges gefunden wurde und jetzt nochmal genau geprüft wird. Oder kennt das Jemand, dass der Frauenarzt die Proben mehrmals einschicken? Es ist jetzt 3 Wochen her? :O Ich hab echt schiss. Er meinte, dass er sich meldet wenn dort was gefunden wurde. Allerdings hat mein alter Frauenarzt doch vor 4 Wochen noch einen Gebärmutterabstrich gemacht und der war unauffällig?!

Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen meine Angst nehmen.

...zur Frage

Gibt es äußere Anzeichen für eine Depression?

Ein Arbeitskollege kommt mir in letzter Zeit verändert vor. Er lacht und redet weniger und bewegt sich meist mit gesenktem Blick. Wahrscheinlich basiert das auf Vermutungen, aber gibt es denn beim Verhalten eines Menschen Hinweise darauf, die eine Depression erkennen lassen können?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?