Möchte nach zwei Jahren wieder eine Kur beantragen ??

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klar, versuch es! Meines Wissens hat man eh nach 2 Jahren (schon) wieder die Möglichkeit eine Kur bewilligt zu bekommen. Und wenn du Erzieherin mit stressigem Tagesablauf und (vielen) "Problemen" usw bist, sehen die Chancen doch sehr gut aus! Dein HA sollte nun einfach nochmal die Notwendigkeit schildern und die KK wird dann entweder ein "Ja" oder ein "Nein" geben. Bei deiner Situation würde ich aber auf "Ja" tippen. Kommt aber natürlich auch auf deine KK an. Manche KK's sind in dieser Hinsicht sehr "geizig". Aber wenn man/du es nicht versucht, kann es ja auch nicht klappen, nech?!?

Viel Erfolg und LG DaSu81

Bin psychisch am ende....

Hallo, meine Eltern haben sich vor ungefär einem Jahr getrennt und da kam noch hinzu das ich von meiner einzigen Freundin (jetzt habe ich neue Freunde die mich aber nicht schlimm behandeln und erhrlich sind aber trotzdem will ich mich immer zurückziehen) ausgenutzt und hintergangen wurde. Ich habe es noch niemanden erzählt, das es mich so belastet. Daher habe ich alles nur in mich hineingefressen... Seit einiger Zeit ist es auch so das ich mir denke so... es geht jetzt nicht mehr, du kannst heute nicht zur Schule.. Aber danach traue ich mich auch wieder nicht hin weil denn viele Mitschüler sagen das ich schule schwänze und sogar Lehrer sagen das es nicht normal ist. Normal ziehe mich denn den ganzen Tag zurück und sitz in meinen Zimmer allein und höre Musik. Wenn jemand reinkommt tue ich dann immer so als hätte ich den ganzen Tag Laptop gespielt oder Fehrnsehen geguckt.. So ist es bis jetzt niemanden aufgefallen. Ich wollte es denn meiner Mutter sagen aber sie ist jetzt schon so Misstrauisch und sauer weil ich so lange nicht in der Schule war... Andauernd bekomme ich massive Bauchschmerzen, schwindelanfälle und Kopfschmerzen. Es passiert jetzt immer öfters das mir plötzlich schwarz vor den Augen wird und ich am Boden aufwache.. Ich habe mir am Anfang sorgen gemacht aber es ist jetzt ungefähr schon 6 Mal passiert. Es ist so als würde ich innerlich schreien und niemand hört wie ich leide. Niemand dreht sich um und guckt wie es mir geht... Dann denke ich mir so jetzt kann ich nicht mehr... ich werde jetzt nicht mehr gebraucht und kann einfach gehen... Ein paar Minuten später will ich das denn doch nicht mehr.... Ich wünsche mir nur allein zu sein. Abgeschieden ohne ihrgend jemanden... Ich bin einfach so fertig und fühle mich so gestresst....

...zur Frage

Knochenmarködem im linken Schienbein

Habe seid ca einem Jahr schmerzen im Schienbein gehabt. Nach vielem hin und her mit mehreren Ärztewechseln wurde mein Problem erkannt und es stellte sich ein KMÖ raus. Die Ärztin verschrieb mir Alendronsäure und nach einer acht Wochen Kur waren die Schmerzen weg und Fußball spielen ging wieder unproblematisch. Jetzt war ich ca 3 Monate Beschwerdefrei und auf einmal gingen die gleichen Schmerzen wieder los. Jetzt tut es wieder weh und der Arzt will mir keine Alendronsäure mehr verschreiben weil er sagt das ich zu Jung bin (26J.).

Nun meine Frage, hat jemand Erfahrungen mit der Krankheit und gibt es alternative Heilmethoden mit Homöopathie, Kräuterheilkunde oder ähnlichem???

Würde mich voll über Antworten freuen!

Danke schon einmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?