Mittelohrentzündung

3 Antworten

Unser Sohn hatte letzte Woche auch eine Mittelohrentzündung (allerdings zum ersten mal) und der Arzt wollte uach Antibiotika aufschreiben. Wir haben es aber mit Symnio Flor 1 und Otimed wieder mit Erfolg behandelt. Wenn die Antibiotikatherapie allerdings schon angefangen ist, würde ich die auch beenden, der Ursache auf den Grund gehen und beim nächsten mal dann homöopatisch vorgehen.

Man kann bei einer leichten Mittelohrentzündung kurze Zeit abwarten, ob sie sich von alleine zurückbildet. Das sollte aber nur unter ärztlicher Aufsicht und Kontrolle passieren. Unbehandelt kann eine Mittelohrentzündung lebensgefährliche Komplikationen hervorrufen. Wenn der HNO-Arzt der Ansicht ist, dass eine Antibiotikabehandlung unumgänglich ist, dann hat das seinen Grund.

Antibiotika sind nicht ohne Nebenwirkungen, aber sie bringen dich nicht um. Dass du in 8 Monaten 10 mal Antibiotika bekommen hast, ist schlimm. Ohne Antibiotika wärst du aber noch sehr viel schlimmer dran.

Ich rate deswegen auch dringend davon ab, eine Mittelohrentzündung mit zweifelhaften Verfahren der Alternativmedizin zu behandeln. Die sind in der Regel unwirksam oder die Wirkung reicht nicht aus, um Komplikationen zu vermeiden. Das gilt auch für die Homöopathie.

Nicht warten, Antibiotika nicht absetzen, sondern schnell die Ursache der Wiederkehr finden (lassen): Rachenmandeln? Ohrtrompete (Eustachische Röhre)?

Mittelohrentzündung, Hörsturz oder was kann das jetzt wieder sein?

ich hatte vor fast einem monat eine mittelohrentzündung im linken ohr. Hab das mit antibiotika behandeln lassen. Am ersten tag war es nur auf dem linken ohr und am nächsten auch auf dem anderen. Hatte aber kaum schmerzen, es war halt nur ziemlich taub. Ich wurde an einem freitag krank geschrieben, hab dann das ganze wochenende gechillt und bin am montag schon wieder zur arbeit. Ich hatte jedoch nebenwirkungen von dem antibiotika und mir gings gar nicht gut. Ich hab die trotzdem durch genommen und bin zur arbeit, weil es wichtig war.

Jetzt fällt mir auf das mein rechtes Ohr ein bisschen tauber ist als das linke. (Also jetzt das andere). Ich bin auch etwas erkältet und sehr erschöpft. Muss sagen das ich nie wirklich zur Ruhe gekommen bin. Es tut gar nicht weh aber rauscht. Ich hab Angst das es wieder 'ne Mittelohrentzündung ist. Könnte sowas auch schon ein Hörsturz sein oder so? Ich kenn mich mit dem ganzen nicht aus, aber kann mir jemand mal Rat geben? Danke!!

...zur Frage

Was kann man überhaupt noch verschrieben bekommen, wenn man gegen Penicilline und Antibiotika

allergisch reagiert? Ich habe eine heftige Mittelohrentzündung, Doxycyclin hat nicht geholfen und von dem Clarithromycin schwillt meine Zunge an. Auf Penicillin und Amoxycyclin reagiere ich ebenfalls allergisch. Was kann mir noch helfen oder muss ich weiter leiden?

...zur Frage

Kann man eine Mittelohrentzündung selbst behandeln oder müssen zwingend Antibiotika her?

In regelmäßigen Abständen bekomme ich eine Mittelohrentzündung. Leider wird diese immer mit Antibiotika behandelt. Gibt es dafür wirkliche Alternativen? Ich nehme manchmal 3 Mal im Jahr Antibiotika, das ist zu häufig, finde ich.

...zur Frage

Mandelentzündung Antibiotika bekommen Besserung jetzt schmerzt Mittelohr, andere Baktieren?

Hatte / Habe eine Mandelentzündung die nach einem Tag jetzt auch nicht mehr schmerzt nach dem ich Antibiotikum bekommen habe, aber mein Ohr schmerzt extrem seit heute Abend und hatte erst vor 2 Monaten eine MIttelohrentzündung, meine Frage ist ob es andere Baktieren sidn die nicht auf das Antibiotikum ansprechen? Weil ich überlege morgen zum HNO zu rennen.....

Grüße

...zur Frage

Weiße Punkte auf der Zunge nach Antibiotikabehandlung bei Kleinkind?

Die kleine Tochter meiner Bekannten hat gerade erst eine Mittelohrentzündung überstanden. Jetzt hat sie kleine, weiße Pünktchen auf der Zunge (an der Spitze).

Was kann das sein? Sonst ist die Kleine (sie ist zwei Jahre alt) recht munter und sagt, es ginge ihr wieder total gut. Gegen die Mittelohrentzündung hat sie Antibiotika bekommen. Kann das evt. eine Allergie dagegen sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?