Mittelfuß gebrochen wann kann man gips ab machen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich würde mal 6 Wochen insgesamt einrechnen. Aber das mit der Kündigung, das ist nicht rechtens. Dagegen kannst du dich wehren. Das darf man dir nicht antun. Ich wünsche dir viel Kraft und natürlich auch Erfolg in der ARbeit.

Das ist jetzt nicht dein Ernst, dass dir wegen dem gebrochenen Fußknochen der Ausbildungsplatz gekündigt wurde? Sowas ist überhaupt nicht zulässig.

Sowie ich das kenne, sind belastete Knochen am Fuß oder Bein nach etwa 5 Wochen wieder "funktionsfähig". Wenn du also noch 2 Wochen den Gips hast würde ich auf 3 weitere Wochen Schiene tippen, dann sollte der Fuß wieder einsatzfähig sein (natürlich noch nicht zum Fußballspielen - aber zum laufen).

Gute Besserung - und erkundige dich mal wegen der Kündigung, das kann nicht erlaubt sein, dass man wegen einer Erkrankung entlassen wird. Unverständlich sowas - und eigentlich unverschämt von deinem Arbeitgeber ^^ ... .

Nic129 05.02.2013, 17:46

Polarbaer64, so leid es mir tut, aber es ist in der Tat zulässig und der Arbeitgeber verstößt gegen kein gültiges Gesetz bzw.. Recht.

Aber in einem stimme ich Dir zu:

Wegen einer solchen Geschichte wird man nicht gekündigt. Da muss dann auch schon etwas anderes dahinter stecken. Aber das wissen wir hier nicht. Vielleicht ist ja schon einmal etwas vorgefallen, oder der Arbeitgeber war im allgemeinen mit den schulischen und betrieblichen Leistungen nicht zufrieden.... Das ist ja ebenfalls ein Grund zur Kündigung... Vielleicht war diese Verletzung nur die Spitze des Eisbergs..

1
matzscher1989 05.02.2013, 17:06
@Nic129

Richtig mehrfach krank ist falsch nur. Die 1 1 /2 Wochen sind richtig aber wer geht mit ner grippe und bindehautetzündung bitte arbeiten? bei 41 Grad fieber glaub ich kaum das da jmd arbeiten geht!! Ja so ist es leider!! Ich war noch in der Probezeit doch krank werden kann glaub ich jeder mensch das das blöd gelaufen ist das ich jetzt mir den Mittelfuß breche echt dumm gelaufen

1
polarbaer64 05.02.2013, 17:06
@Nic129

Ach du herrje! Da muß man auf der einen Seite den Arbeitgeber fast verstehen.... . Ich finde es trotzdem nicht in Ordnung, dass einem jungen Menschen so die Steine in den Weg gelegt werden. Gegen Krankheit ist keiner gefeit. Ich hoffe, dieser Arbeitgeber läßt nochmal mit sich reden. Ansonsten ist es vielleicht wirklich besser, das Umfeld zu wechseln, denn ein Chef, der so schnell mit Kündigung droht, ist auch die weitere Ausbildungszeit nicht unkritisch (wobei der Auszubildende natürlich auch de Willen zu arbeiten zeigen muß).

1
matzscher1989 05.02.2013, 17:11
@Nic129

Ich war selbst mit meinem Gips arbeiten bzw habe es versucht!! Mein chef hat mich sogar nach hause geschickt!!!! Und jetzt kommt die Kündigung also den willen zum arbeiten habe ich auf jeden fall!!

1
Nic129 05.02.2013, 18:09
@polarbaer64

Matzscher1989,

klar, aus Sicht von Dir legt man das jetzt nicht als mehrfach aus. Aber der Arbeitgeber sieht das natürlich als mehrfach an, wenn man innerhalb von 1 1/2 Monaten zwei Mal krank war. Das ist einfach eine verdammt kurze Zeit und dann hat man als Chef natürlich schon ein sehr bescheidenes Bild von seinem Azubi.

Ich möchte Dich auch nicht angreifen mit dem was ich sage. Daher nehme es auch nicht allzu persönlich.

1

Hallo matzscher1989,

gut, dann ist nun doch der Fall eingetreten, über den wir es ja schon in Deiner ersten Frage hatten. Du befindest Dich natürlich noch in der Probezeit, weshalb die Kündigung keine Begründung bedarf und natürlich ausgesprochen werden kann. Wenn ich das richtig verstanden habe, warst Du seit Deiner Einstellung am 01.01. mehrfach erkrankt gewesen, weshalb der Arbeitgeber nun wahrscheinlich in diesem Fall die "Notbremse"gezogen hat. Das ist nun eine Geschichte für sich, die sich dann auch erledigt hat. Gegen die Kündigung kannst Du nicht vorgehen und die wird dann wohl auch endgültig sein.

Der Mittelfußbruch kann sich eine Zeit lang hinziehen. Innerhalb von 21 Tagen wirst Du Deinen Fuß keinesfalls vollständig wieder belasten können. Da musst Du schon mit viel mehr Zeit rechnen. Wenn knapp insgesat 4-6 Wochen rum sind (zusammen mit Gips und Schiene), dann könnte man da schon wieder eher drüber sprechen und die Cast-Schiene weglassen.

Wie lange es dauert bis ein Mittelfußknochen heilt weiß ich nicht,

aber ich weiß dass es nicht einfach ist einen Azubi zu kündigen. Ein gebrochener Fuß reicht dazu in keinster Weise aus.

Nic129 05.02.2013, 16:48

Hab bei Polarbaer64 schon etwas dazu geschrieben. Gilt hier ebenfalls. Wollte es nur nicht noch ein weiteres Mal hier schreiben :)

1
Nic129 05.02.2013, 18:07
@anna61

Er ist in der Probezeit gewesen.

Auch wenn er nicht mehr in der Probezeit wäre, könnte man das relativ einfach machen. Durch mehrfache Erkrankung ist es durchaus berechtigt, den Ausbildungsvertrag aufzulösen. Man könnte es in diesem Fall als "nicht tragbar" auslegen, wenn er mehrfach krank wäre.

Genauso ginge das auch bei schlechten Leistungen in der Berufsschule oder im Betrieb. Das wird dann ebenfalls in der Regel als "untragbar" ausgelegt und kann somit eine Kündigung nach sich ziehen.

Dazu kommt eben auch, ob sich der Azubi ggf. schon etwas mehr geleistet hat. Gegenüber Kunden, Mitarbeiter oder Chef... usw.

1

Was möchtest Du wissen?