Mittel gegen Zähneknirschen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus der Praxis für die Praxis: Ich hatte mal eine Kundin welche so mit den Zähnen knirschte, daß sie sich die Mahlzähne ruinierte. Sie hatte so einiges schon versucht und ich glaube auch 6 oder 7 Zahnärzte gewechselt. Und der letzte Zahnarzt sagte dann zu Ihr: Laß dir mal von einen Masseur oder Therapeuten die "Trigger"-Punkte richten - gesagt getan und seitdem gibt es kein Zähneknirschen mehr . Vielleicht auch was für Dich. ! schöne grüße bonifaz

ÖSTERREICH: Aufbissschiene, Kosten, Versicherung

Hallo!

Muss mir wahrscheinlich eine Aufbissschiene anfertigen lassen. Mein Kiefer ist steif und schmerzt beim Öffnen, Essen, Gähnen... Leide nachts unter Zahnpressen und wache davon auch auf. Klar, ist immer wieder stressbedingt und hängt sicherlich auch mit Haltungsschäden zusammen. Suche eh nach umfassender Ursachenbekämpfung.

Aber: ich google schon ewig und finde keine Preise für Österreich. Welche Modelle könnt ihr (Österreicher ;) ) empfehlen? Wie viel musstet ihr selber auslegen? Wie viel hat die Krankenversicherung erstattet? Kennt ihr den Unterschied zwischen Standardmodellen und welchen mit umfassender Kieferdiagnostik?

Freu mich über alle Erfahrungen und Tipps! Danke! DieEineKleine

...zur Frage

Kurklinik zum Abnehmen für Erwachsene

Hallo,

Ich bin übergewichtig und würde gerne in einer Kurklinik mein Gewicht reduzieren. Leider bin ich für eine Kinder-und Jugend Rehaklinik zu alt, auch wenn ich mir wünschte es wäre anders. Kennt jemand eine Kurklinik für Erwachsene, wo man Abnehmen kann. Am liebsten im Allgäu oder Bayern allgemein. Wäre für Hilfen sehr dankbar.

...zur Frage

Hat jemand Erfahrung mit Akupunktur gegen Zähneknirschen?

Ich werde das demnächst mal ausprobieren. Einen Termin habe ich schon. Mich würde aber sehr interessieren, ob das jemand von euch schon mal ausprobiert hat und mir berichten kann, wie erfolgreich die Behandlung war. danke euch schon mal für eure Antworten! Anne

P.S. Eine Aufbissschiene habe ich schon und psychisch ist auch alles okay...

...zur Frage

Gürtelrose, was nun?

Hallo Forum,

bein einer guten Bekannten, 75J., ist urplötzlich eine Gürtelrose diagnostiziert worden.

Welche Wirkstoffe lindern Schmerzen und kennt die Naturheilkunde auch entsprechende Präparate?

Für Tipps wäre ich Euch sehr dankbar!

Gruß, Otto

...zur Frage

Termin beim Gastroentologen - welche Untersuchungen?

Hallo,

ich bin Anfang 20 und ich habe am 18.Juni einen Termin beim Gastroentologen. Der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren Verdauungsbeschwerden habe. Ich habe Verstopfung, ein ständiges Völlegefühl, außerdem Augenringe und Erschöpfungszustände. Ich schlafe genug, daran kann es nicht liegen. Außerdem habe ich zunehmend auch psychische Probleme (Ängste usw.), die immer parallel zu den Verdauungsbeschwerden auftreten.

Vor zwei Jahren hatte ich eine Darmspiegelung und dort wurden leichte Entzündungen im Darm festgestellt. Habe dann ein paar Monate lang Azathiorpin eingenommen, nach einem Jahr waren die Entzündungen weg. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine Eierallergie.

Meine Vermutung ist, dass ich eine Glutenunverträglichkeit oder eine Zöliakie habe. Ich habe aber noch keine glutenfreie Diät ausprobiert, weil ich die Testergebnisse beim Gastroentologen nicht verfälschen wollte.

Habt ihr eine Idee, welche Tests außerdem noch sinnvoll sind? Ich bin wirklich etwas ratlos...

Über weitere Tipps wäre ich auch sehr dankbar!

...zur Frage

Nase verstopft.. Maßnahmen?

Hallo,

ich hatte vor ca. 2-3 Wochen eine Erkältung mit laufender Nase, Halsschmerzen und leichtem Reizhusten..

Währenddessen habe ich auch 2-3 mal ein Meerwassernasenspray benutzt.

Die Erkältung ist mittlerweile weg, was aber geblieben bzw. gekommen ist, ist eine ständig verstopfte Nase. Diese habe ich ungefähr seit die Erkältung weggegangen ist, vielleicht 1-2 Tage später. Die verstopfte Nase habe ich jetzt seit über einer woche und es schon soweit, dass ich dadurch aufwache, weil ich auch Halsschmerzen bekomme, da meine Nase verstopft ist.

Ich habe es bereits mit Meerwassernasenspray und dem Inhalieren von Eukalyptus-Wasser probiert. Alles bisher jedoch ohne Erfolg.

Weiss jemand noch weitere gute Tipps, außer zum HNO-Arzt zu gehen?

Danke schonmal für Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?