Mitleidende gesucht..

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Kathrin,

ich fürchte Rücken - / Nackenschmerzen haben Heute leider viele, bedingt durch Arbeitsbedingungen usw..

Ja und zu dem Hyperventilationssyndrom schreibt das Ärzteblatt

Das akute Hyperventilationssyndrom ist eine häufige Störung, die selten diagnostische oder therapeutische Probleme bereitet. Die vielfältigen Beschwerden der chronischen Hyperventilation lassen sich einerseits durch die zugrundeliegenden psychischen Störungen und andererseits durch die respiratorische Alkalose erklären. Die Diagnose wird durch Anamnese, Provokation der Symptome im HyperventilationsExpositionsversuch und durch eine direkte Messung des pCO2 gesichert. Die Therapie des Hyperventilationssyndroms stützt sich auf das ärztliche Gespräch mit entsprechender Information des Patienten (Psychoedukation), auf eine Verbesserung der Atemtechnik durch physiotherapeutische Techniken, Entspannungsverfahren sowie auf Psychopharmaka (Antidepressiva). Schlüsselwörter: Hyperventilationssyndrom, respiratorische Akalose, Angst, pCO2, Somatisierungsstörung (Quelle Ärzteblatt.de)

Nun schreibst Du nicht bei welchen Ärzten er war, ob er auch bei einem Neurologen war?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pferdezahn
18.07.2014, 04:04

Meinst Du @Stephan, dass @Kathrin diesen Kauderwelsch verstanden hat?

0

Wurde bei deinem Freund schon einmal die Leber und Galle untersucht? Leidet dein Freund an Uebergewicht und hat haeufig Blaehungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?