Mit Überweisung ohne Termin in die Praxis?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kommt darauf an, in welche Praxis du gehen willst. Es wäre schon sehr hilfreich gewesen, wenn du diese Information dazu geschrieben hättest. Denn da kann es durchaus Unterschiede geben.

Beim Hausarzt (wobei du dann keine Überweisung bräuchtest) könntest du Glück haben, dass du da bleiben kannst, am ehesten dann, wenn der Hausarzt eine offene und keine Terminsprechstunde hat. Dann musst du aber möglicherweise mit sehr langen Wartezeiten rechnen.

In einer chirurgischen Praxis, wenn du als Notfall, z.B. nach einem Unfall oder einer Verletzung hinkommst, wirst du wahrscheinlich auch dort bleiben können, dann ebenfalls mit Wartezeit. Allerdings hat man im Notfall auch nicht unbedingt eine Überweisung, deswegen vermute ich, dass es das nicht ist.

Bei Fachärzten (z.B. Orthopäde, Neurologe, Augenarzt o.ä.) wirst du normalerweise ohne Termin keine Chance haben. Diese Ärzte behandeln in der Regel nur im Rahmen einer Terminsprechstunde, du kommst also nur dran, wenn du vorher einen Termin vereinbart hast. Ohne Termin werden die dich wieder nach Hause schicken. Einzige Ausnahme: sie bieten eine Notfallsprechtunde an, wo man ohne Termin hingehen kann.

Zu Psychotherapeuten und Z.B. MRT oder CT kann man ohne Termin gar nicht hingehen.

Du siehst also, wie wichtig eine Angabe der Fachrichtung ist.

Grundsätzlich gilt aber derzeit wegen Corona für alle Fachrichtungen, dass man auf jeden Fall vorher in der Praxis des Arztes anrufen soll. Ohne Termin kann es passieren, dass man dich vor der Türe stehen lässt und du noch nicht einmal rein kommst. Da zum Schutz des Personals und der Patienten fast immer nur eine spezielle Anzahl an Patienten in die Praxis darf, lassen die dann nur die Patienten rein, die zum Termin kommen (Ausnahme nur wenn man z.B. nur ein Rezept abholen will).

Ganz davon abgesehen, habe ich es auch bei offenen Sprechstunden immer schon so gemacht, dass ich zumindest kurz vorher angerufen habe, ob ich kommen kann oder nicht. Dann war das nie ein Problem und es gab keine stundenlangen Wartezeiten. Ansonsten habe ich kurz angerufen, einen Termin vereinbart und dann zum Termin mit der Überweisung hingegangen. Bei manchen Ärzten kann man inzwischen auch völlig problemlos online Termine vereinbaren (z.B. bei Doctolib.de, falls dein Arzt da mitmacht) So ist es dann für alle Seiten deutlich entspannter.

Ergänzung:

Ich sehe gerade, dass du bei den Themen zu dieser Frage u.a. Physiotherapie angegeben hast. Da kannst du auf keinen Fall einfach so hingehen. Bei Physiotherapeuten brauchst du zwingend vorher einen Termin. Allerdings brauchst du dafür auch keine Überweisung, sondern ein Rezept für Krankengymnastik oder manuelle Therapie oder was bei dir gemacht werden soll.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also eigentlich eher nicht, denn die Praxis muss zwar Notfalltermine, die kurzfristig sind, vergeben, aber sie entscheiden, ob man ein Notfall ist. Wegen Corona darf man die Arztpraxis sowieso nicht ohne vorherige Anmeldung betreten.

Unabhängig von Corona konnte man in einer unfallchirurgischen Praxis ohne Termin kommen.

Klar kannst du ohne Termin in die Praxis...

Es kann halt sein, daß du dann

a. bereits an der Tür einen Hinweis findest, dass man dich nur nach telefonischer Anmeldung überhaupt rein lässt (Corona) und

b. dort dann nur einen Termin mitgeteilt bekommst, wann du vom Arzt gesehen werden kannst.

DAHER: Erst anrufen und Termin machen spart meist Zeit und Ärger.

Aufgrund der aktuellen Corona Situation würde ich immer vorher anrufen. Einfach schon aus Hygienengründen. Das Personal wird dir dann weiterhelfen und sagen, ob du vorbeikommen kannst oder nicht

Kannst du. Erkennt man einen sehr dringenden Notfall oder hat Zeit kommst du auch sofort dran, hast aber als Nichtnotfall ggf. etwas zu warten. Ansonsten bekommst du einen Termin.

Was möchtest Du wissen?