Frage von user125, 21

Mit Thromboseverdacht Sport machen?

Seit Freitag habe ich in der linken Wade extreme Schmerzen. Sobald ich hochlagere ist es besser. Wenn ich nur kurz aufstehe kommt ein extremer Schmerz. Wie ein sehr starker Muskelkater, aber an nur einem Punkt. Zuerst hatte ich den Verdacht auf Muskelfaserriss, aber in der Physiotherapie konnte ich Kniebeugen und beinpresse (61kg) ohne schmerzen machen. Darum jetzt der Verdacht auf Thrombose.

Vor 4 Wochen hatte ich eine Knie Op. Und weil dieses immer noch stark geschwollen ist, habe ich viel hochgelagert.

Jetzt die Frage, bei Verdacht Thrombose, darf ich ins Fitnessstudio gehen und meine Übungen machen? Das Blut kann so schneller durchlaufen und irgendwann ist es besser?

Weil heute Feiertag ist, werde ich erst morgen zum Arzt gehen. Hoffe das reicht noch.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dinska, 14

Bei diesen Symptomen, egal was es ist, solltest du auf keinen Fall ins Fitnessstudio gehen.

Bei einer Thrombose können Klümpfchen abgehen, die  dann an irgendeiner Stelle, wenn du Glück hast nicht in der Lunge oder in Herznähe die Vene verstopft.

Schone dich und mache kalte Umschläge mit Essigwasser oder Quark. und reibe den Punkt mit Arnka Salbe oder einer Thrombose Salbe ein.

Erst wenn alle Anzeichen weg sind, kannst du langsam, aber wirklich langsam wieder mit deinen Übungen beginnen.

Antwort
von damsonlinda, 5

aus meiner Laiensicht kann eine Thrombose sehr gefährlich werden: da würde ich umgehend zum Arzt oder ins Krankenhaus gehen.

Wenn sich so ein Pfropfen löst, kann er in Organen wie Lunge oder Herz oder im Gehirn landen und schwerwiegende Folgen haben.

Antwort
von johannameiss, 14

Ich würde nicht Trainieren, jedoch soll dies ein Arzt beurteilen.

Antwort
von kreuzkampus, 12

Ich rate Dir vom Training ab.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten