Mit Sport die mentale Leistungsfähigkeit erhöhen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und wirken gegenseitig aufeinander ein. Wenn sich die körperliche Verfassung verbessert, dann kann sich das auch auf die anderen Ebenen auswirken. Beim Laufen ist es in erster Linie eine vebesserte Durchblutung und eine höhere Sauerstoffaufnahme. Das kann schon die Leistungsfähigkeit des Gehirns beeinflussen und sich positiv auswirken. Sport hat ja einen generell positiven Einfluss auf die Gesunderhaltung, wenn man es nicht übertreibt und im Einklang mit dem Körper bleibt.

Da mag etwas dran sein, aber vorstellen kann ich es mir nicht. Sport oder Koerperertuechtigung mag ja gesund sein, aber nur fuer den Koerper. Schliesslich heisst es ja auch Koerper- und nicht Denkertuechtigung. Mit der vermehrten Aufnahme von Sauerstoff wird selbstverstaendlich auch das Gehirn versorgt, was vielleicht zu einer klaren und schnelleren Denkweise oder auch Entscheidungen fuehren kann. Wenn dies so waere, das Sport das Denkvermoegen und die Gedaechtnisleistungen erhoehen wuerde, dann muessten ja alle Sportler Intelligenzbolzen sein, und "Einstein" waere eine Ausnahme gewesen. Es heisst auch: "Schlaege auf den Kopf erhoehen das Denkvermoegen" Wer daran glaubt, ???

Zauberstab 24.03.2014, 14:20

Naja, wenn du nichts anderes machst als Sport treiben, dann wirst du natürlich nicht schlauer. Und Leute wie Einstein sind eben Ausnahmetalente. Sport ist auf jeden Fall gut für das allgemeine Wohlbefinden und für die Sauerstoffzufuhr ins Hirn (Sartre war starker Raucher und trotzdem arg intelligent).

1

Was möchtest Du wissen?