Mit Neurodermitis an die See - warum?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es geht tatsächlich um den Salzgehalt. Bei einer Neurodermitis werden Säuren über die Haut ausgeschieden. Durch die salzhaltige Luft (Salz=Mineralstoffe=Basen) werden die Säuren etwas neutralisiert, was eine leichte Besserung hervorrufen kann. Der Aufenthalt ist jedoch immer von kurzer Dauer und das eigentliche Problem ist nicht behoben. Neurodermitis entsteht in der Regel durch Impfschäden oder durch psychische Belastungen.

Hallo...man rät zur "Nordsee" wegen dem Salzwasser und der salzigen Luft!!!!Man vermutet,dass sich auf Grund des "Reizklimas"die alten Hautzellen besser lösen und die Durchblutung sowie die Wärmeabgabe der Haut gefördert werden!Dadurch ebnet sich das "Hautrelief" und die Haut wird "glatter" --> es treten weniger Entzündungen auf!!!Es wird ein mehrwöchiger Aufenthalt empfohlen!Der Wert ist aber umstritten,weil Rückfälle nach der Heimkehr häufig sind!!! LG v.AH

Ich habe Vergiftungserscheinungen seitdem ich einen Shake mit vielen Zutaten getrunken habe - die Symptome wollen nicht abklingen. Was ist passiert?

Hallo.

Ich habe vor 6 Tagen einen Shake getrunken, in diesem Shake habe ich einige ''Zutaten'' hinein getan, das ganze 20 Minuten ziehen lassen, und dann getrunken. Seit dem ist mir schwindelig, ich habe leichte Bewusstseinsveränderungen, fühle mich benebelt, kann nicht mehr klar denken, hatte heute zum ersten mal Durchfall und das aller deutlichste Symptom ist das sich mein Kopf ''betäubt'' an fühlt, ich kann mein Gehirn von innen spüren, und meine Kopfhaut von außen fühlt sich sehr komisch an, schwierig zu beschreiben, aber mein ganzer Kopf dröhnt um es auch anders aus zu drücken. Es nervt und klingt seit 6 Tagen nicht ab, nicht mal im geringsten ab. Es ist chronisch gleich bleibend.

Das ganze geschah am 24. Dezember, abends, auf nüchternen Magen, den ganzen Tag über hatte ich seit morgens nichts gegessen, ist bei mir manchmal so.

Falls sie sich fragen warum ich sowas mache. Ich hab's ''einfach so'' gemacht, keine Ahnung warum, hatte die Sachen halt zu Hause und hatte irgendwie Lust darauf. Hätte ich besser nicht machen sollen.

Ich gehe davon aus das die Zutaten alle zusammen eine chemische Reaktion ausgelöst haben und ich mich somit vergiftet habe. Nun möchte ich wissen wie ich von meinem Leiden frei werden kann. Ich kann mich bei der Arbeit absolut nicht konzentrieren.

In den Shake habe ich folgende Zutaten rein getan:

Maltodextrin, 80g Dextrose von Dextro Energie, 15g 2 Fischölkapseln -omega 3 von Doppelherz Herz und Kreislauftee, ein Beutel, von Doppelherz Grünen Tee, Sorte Chun Me, aus der Verpackung, ein Löcher-Ei voll Kamillentee, ein Beutel Türkischen Traubensirup 20g Eine Vitamin C Brausetablette (gewöhnliche Dosen-Brausetablette) Eine Magnesiumtablette 500mg, von Doppelherz Eine Eisen+Vitamin C Tablette von Taxofit Äther- Japanisches Minzöl, 2 Tropfen Äther- Lavendelöl, 1 Tropfen Eine Vitamin D3 Tablette von Taxofit 1200ie Eine Vitamin B Komplex Tablette von Doppelherz Eine Vitamin B12 Tablette von Doppelherz Eine Coenzym Q10-mit B Vitaminen Tablette von Doppelherz Eiweiß-Proteinpulver, 30g

Den Herzkreislauftee von Doppelherz, so stand es auf der Verpackung, muss man 20 Minuten ziehen lassen, also hatte ich den grünen und Kamillentee auch gleich mit 20 Minuten ziehen lassen, darüber war noch Alufolie auf der Tasse damit es heiß bleibt.

Nach den 20 Minuten Ziehzeit habe ich alles schnell getrunken und die Tabletten alle so hinterher geworfen (beim trinken mit dem Shake), mit Wasser, insgesamt 700 Milliliter. Direkt danach, circa 20-30 Minuten später, aber auch schon während des Trinkens hatte ich dann deutlich die Symptome, die seit dem (mitlerweile 8 Tage), auch nicht mal um nur einen Prozent nach gelassen haben. Alles gleich, wie am Anfang, unglaublich.

Ich habe auch versucht viel Wasser zu trinken, viel zu schlafen, Sport zu treiben, zu meditieren, doch nichts davon hat geholfen. Weiß nicht mehr weiter und habe Angst das es jetzt für immer so ist.

Hoffe sie haben eine Ahnung was mit mir los ist und können mir helfen.

Gruß

...zur Frage

Ausschlag am ganzen Körper, was könnte das sein?

Habe seit ca. einer Woche einen Ausschlag am ganzen Körper, das heißt mal am Handgelenk und 10 Minuten später juckt der ganze Rücken. Oft auch die Handflächen und Fußsohlen. Nachts ist meistens Ruhe. Bisher hatte ich zwei Nächte in denen ich schlechter geschlafen haben, weil mich der furchtbare Juckreiz wach gehalten hat. Einmal hat der ganze Rücken gejuckt und einmal beide Fußsohlen. es juckt so schlimm, dass es fast unmöglich ist nicht zu kratzen. Morgens bilde ich mir ein ist es am schlimmsten. Heute war es am Nacken, hinter den Ohren und an den Armen sehr schlimm. Mittlerweile ist außer meinen Kratzspuren fast nichts mehr zu sehen. Ich bekomme auch immer so Pusteln wie nach einem Mückenstich, die teilweise echt groß werden. Im Gesicht und am Hals hatte ich jetzt auch schon ein paar Mal was. Ich hab schon das ganze Internet durchsucht, weil mein Hausarzt erst morgen wieder da ist und alle Hautärzte in der Umgebung eine Wartezeit von einigen Monaten haben. Ich hoffe, dass es auf keinen Fall Krätzmilben sind, weil ich das am ekligsten finden würde ;) Evtl. in Richtung Neurodermitis, weil das meine Mutter hatte als sie so alt war wie ich. Ich habe auch ziemlich trockene Haut. Ich mach mich noch wahnsinnig, ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen weiter helfen ;)

...zur Frage

Darmsanierung, weil Haut glüht + Blähungen?

Hallo zusammen!

Ich bin jetzt 32 und habe seit meinem 1. Lebensjahr Neurodermitis (nennt sich heute atopische Dermatitis). Das gab sich in der Pubertät fast vollständig und so hatte ich bis 2012 kaum Probleme damit. Dann passierten 2 Dinge: Ich zog in eine Altbauwohnung und kriegte plötzlich Flecken auf dem Rücken, die immer schlimmer wurden. Zum anderen kriegte ich eine Vielzahl privater Probleme, die mich schlimm runterzogen. Seitdem war ich bereits 8 Mal in Unikliniken (und eine Kur), wo meine Haut behandelt wurde, aber keine spezifischen Auslöser gefunden wurden, an sich bin ich kerngesund.

Im Laufe diesen Jahres veränderte sich das Hautbild von rotfleckig zu einheitlich rot, wie bei einem gleichmäßigen Sonnenbrand. Während im Sommer (Sonne tut ja der Haut immer gut) immer mal wieder Ruhe war und ich fast komplett gesund war, kommen die Probleme seit Herbst gnadenlos zurück :(

Ich merkte im Sommer, dass es mittlerweile irgendwas mit der Ernährung zu tun haben muss und ließ mein Blut untersuchen. Dabei kamen etliche Lebensmittelunverträglichkeiten heraus. Es stehen sehr viele Obstsorten auf der roten Liste sowie Weizenmehl und Citronensäure (ja, ich weiß, manche Dinge würden auch bei gesunden Menschen auf der Liste stehen). Als ich anfing, mich danach zu ernähren, hörten die Blähungen nach 3 Tagen auf. Übrigens kam dabei heraus, dass der Schimmelpilz, den ich mir ind er Wohnung geholt habe (meine Freundin hatte nix), sich immernoch in meinem Körper befand. Deshalb nahm ich parallel zur neuen Ernährung 3 Flaschen Colibiogen, was geholfen haben sollte. Achso, und mir wurden meine Nährstoffe gemessen und als Nahrungsergänzung zusammengestellt, was ich täglich einnehme (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente usw.).

Nach 10 Monaten war ich im November nun wieder arbeiten und die Krankheit kommt mit aller Macht zurück :( Trotz guter Ernährungsweise habe ich ohne Ende schlimme Blähungen und meine Haut glüht! Früh morgens hat sich mein ganzer Körper geschuppt und ich muss erstmal duschen.

Seit ca. 3 Wochen mache ich eine Darmsanierung mit Symbioflor. Erst das Pro Symbioflor zur Vorbereitung, dann derzeit das Symbioflor 2 und bald die 3. Eine richtige Veränderung spüre ich nicht. Die Blähungen sind unverändert und die Haut sieht auch gleich aus. Und ich frage mich, wieso im Internet steht, dass diese Kur 3-4 Monate dauert, zumal bei 3x30 Tropfen täglich spätestens nach ner Woche eine Flasche leer ist..

Ich esse derzeit Kartoffeln mit Gemüse ohne Fleisch. Abends Roggenbrot mit Butter und vegetarischem Aufschnitt. An Obst nur Weintrauben und Nashibirnen. Zum knabbern Cashewkerne. Und ich trinke ohne Ende Wasser aus der Leitung.

  1. Denkt ihr, dass es ein Darmproblem ist? Und wenn ja, was für eins? (Krämpfe o.ä. hab ich nicht)
  2. Muss ich mehr Geduld haben bei der Darmsanierung?
  3. Sollte ich eine Darmreinigung oder –spiegelung machen lassen? (stört das die Sanierungskur?)
  4. Sollte ich was anderes essen?

Danke im voraus! LG - venombbo

...zur Frage

Lieber ins Gebirge oderans Meer zur Kur?

Mein Enkelkind leidet sehr unter Asthma und Neurodermitis.In den Ferien kommt er immer zu uns.Ich habe mir überlegt ,daß Reizklima ihm gut tun könnte.Aber welches?Ist es besser ins Gebirge oder ans Meer zu fahren?

...zur Frage

Neurodermitis in den Wechseljahren

Hallo! Habe seit zwei Jahren Probleme mit den Augen sie jucken schwellen auch mal an . Sind rund ums Auge tierisch rot. Muss leider Kortison nehmen um es in schach zu halten. Kann es aber manchmal auf einmal die Woche reduzieren was laut Hautarzt kein Problem sein soll. Im Urlaub am Meer geht es mir immer besser. Mein jetziger Hautarzt hat mir erklärt das das viele Frauen in meinem Alter(43) bekommen, da so langsam die Wechseljahre beginnen. Gut da bin ich wirklich drin, nun würde ich mich freuen wenn es noch anderen Frauen so ergeht und was man alternativ tun kann. Liebe Grüße

...zur Frage

Arbeiten in der Gastronomie - trotz Hautkrankheit erlaubt?

Hallo, ich seit einer Woche in der Gastronomie. Nun frage ich mich jedoch, ob es für mich erlaubt ist. Denn ich habe zwei Hautkrankheiten: - Folliculitis decalvans - Neudrodermitis

Darf man denn dann in der Gastronomie arbeiten? Denn das ist ja nicht unbedingt hygienisch. Die stellen, an denen es auftritt ist Hals, Arm und die Kopfhaut, also eher ungeschütze Stellen.

Auf hilfreiche Antworten wäre ich dankbar.

~Jormungandr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?