Mit Hanf aufgegriffen?

3 Antworten

Soweit ich weiss ist Cannabis in jeglicher Form in Deutschland illegal. Wenn er allerdings ein Attest vom Arzt hat,ist das etwas anderes. Ich weiss zb das bei manchen Krebspatienten u Menschen mit starker Athritis das teilweise angewendet wird. Aber in seinem Fall müssten dann die Kopfschmerzen tierisch sein. Sonst würde der Arzt das nicht verordnen. Und helfen gegen Schmerzen tut das nur indirekt. Weil es halt eine betäubende Wirkung hat. Man kann jetzt überall Cannabisprodukte zwar legal erwerben,das ist allerdings Nutzhanf. Das hat keine berauschende Wirkung. Vielleicht warn die Blüten die der Mann hatte,von solch einer Pflanze.

Woher ich das weiß:Recherche

Rezepte vom Arzt kann man nicht in einem " CBD Shop " einlösen !!

2

Cannabis ist nicht gleich Cannabis!

CBD Öl oder in Tabletten Form oder mittlerweile als liquid für e Zigaretten ist in einem gewissen Maße legal.

Denn CBD ist nur ein teilstoff des hiesigen Cannabis.

Wenn du aber rauchfähiges Marihuana legal in der Apotheke erwerben möchtest brauchst du ein ärztliches Attest vom Arzt/Psychologen der dir das als Medikament einräumt.

Zu der Frage ob es bei migräne helfen kann, ja tut es. Genauso wie bei sonstigen Schmerzen. Sogar besser als paras oder ibus. Denn die haben in den meisten Fällen sogar Kopfschmerzen als Nebenwirkung.

Dazu kommt noch das die Tabletten nicht für jedermann geeignet sind. Grad für lactose Allergiker.

Aber um auf den Punkt zu kommen.

Medizinisches Cannabis hilft bei Migräne!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Gut Cannabis hilft schon. In dem es die Schmerzen betäubt. Es heilt aber nicht die Ursache des Schmerzes. Ist wie bei Morphium ja auch.

1

Wie hier schon richtiggestellt wurde: Cannabis ist nicht gleich Cannabis. Der darin enthaltene Wirkstoff Cannabidiol birgt viele gesundheitliche Vorzüge. CBD Produkte können auf alle Fälle bei Migräne helfen. Bei den besagten Blüten wird es sich nicht um medizinisches Cannabis handeln, außer die Kopfschmerzen sind unerträglich und vom Arzt bestätigt. Für jegliche Beschwerden und Schmerzen eignen sich CBD Produkte, welche man in einem speziellen Shop erwerben kann. Für CBD braucht der Konsument kein Attest, sondern lässt sich lediglich im Shop direkt beraten. Auch online findet man mittlerweile unzählige Anbieter, welche ihre Produkte ausführlich vorstellen und erklären: https://www.alpenkraut-cbd.com/produkt-kategorie/cbd-blueten/ Dein Freund hat wohl jemanden mit CBD Blüten in der Tasche erwischt. Das ist kein illegales Produkt, denn CBD ist in Deutschland frei zugänglich. Wundert mich ja, warum sich dein Freund als Polizist nicht mit den neuesten Grenzfällen bezüglich Drogen und Medikamente vertraut macht. Das soll kein Vorwurf sein, aber man muss schon aufpassen. Der Passant war definitiv im Recht.

Rein vom Aussehen unterscheiden sich CBD Blüten und gewöhnliches Cannabis (auch Haze genannt) nicht. Daher besteht schnell mal Verwechslunggefahr. Der Unterschied liegt in der Wirkung und im THC Gehalt. Während Haze einen Rausch beim Konsumenten hervorrufen kann, passiert bei CBD Blüten nicht viel. Man wird entspannter und verspürt weniger Schmerzen. Oft enthalten CBD Produkte gar kein THC (oder eben sehr wenig) - also meiner Meinung nach nicht mit Haze zu vergleichen. Hanf kann in der richtigen Dosierung bei fast allen gesundheitlichen Problemen helfen. Man kann bei den Blüten zwischen unzähligen Sorten wählen. Meine Lieblinge sind Orange Bud, Royal Gorilla und Redwood Kush. Die Qualität der CBD Produkte wird durch den Anbau von Hanf innerhalb der EU sichergestellt. Wenn man Blüten kaufen möchte, sollte man immer auf das THC und die Herkunft des Hanf achten. So kann man Haze oder illegalen Substanzen am besten aus dem Weg gehen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?