Mit Frühstücken begonnen, jetzt zugenommen

5 Antworten

Es kommt natürlich immer auf die Gesamtbillanz an. Wenn du reichlich zu Mittag und Abend isst und nun zusätzlich auch noch frühstückst, dann ist es nur natürlich, dass du zunimmst. Man muss dir Kalorien auf mindestens 3 Mahlzeiten aufteilen. Das Frühstück ist schon wichtig, denn stell dir mal einen Motor vor, der ohne Benzin starten soll, es wird dir nicht gelingen. Unseren Körper zwingen wir aber dazu. Lass lieber abends was weg, aber frühstücke weiter.

Dadurch das du jahrelang nicht gefrühstückt hast, hat sich dein Körper daran gewöhnt und ist in den "Sparmodus" übergegangen. Jetzt wo du angefangen hast plötzlich wieder was zu essen (und der Körper braucht ja früh nichts bei dir) nimmst du natürlich zu. Es dauert eine ganze Weile bis sich der Körper daran gewöhnt und bis du nicht mehr zunimmst. Wenn du wieder frühstücken möchtest solltest du als Ausgleich ein wenig Sport treiben um den Verbrauch deines Körpers wieder zu erhöhen.

Ich weis ja nicht was du sonst noch den ganzen Tag so isst, aber dass man, nur weil man frühstückt deutlich zunimmt, ist jetzt für mich nicht nachvollziehbar. Wenn ich gut gefrühstückt habe dann brauche ich bis zum Mittag, ausser einer kleinen Zwischenmahlzeit (Obst) nichts mehr. Wenn ich morgens aber nicht frühstücke dann brauche spätestens um 9 Uhr ein richtiges deftiges Vesper und von dem nehme ich eher zu. Ich an würde, wenn ich dich wäre weiterhin frühstücken und eventuell schauen was du sonst weglassen kannst.

Alles Gute von rulamann

Was möchtest Du wissen?