Mit Farbstift Haut bemalt. Folge: Hautausschläge. Was kann der Allergieverursacher sein?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Rezeptur in diesen Stiften ist nicht immer die gleiche und auf keinen Fall ist sie durchsichtig. d.h. der Ottonormalverbraucher weiss im allgemeinen nicht, was da die genauen INhaltsstoffe sind. Am besten, deine Frau geht zum Hautarzt. Wenn möglich zu einem, der auf Allergien spezialisiert ist. Das könnte jederzeit wieder passieren und sie sollte wissen, wie sie damit umzugehen hat.

Soviel ich weiss, ist in Permanentmarkern (z.B. Edding) Lösungsmittel enthalten. Das und noch andere Chemikalien können zu diesen Reizungen geführt haben. Wenn jemand empfindliche Haut hat, ist das möglich.

Jenachdem was für ein Stift es war. Wissen die es zufällig ?

Was möchtest Du wissen?