Mit eingeschlafenem Ohr aufgewacht - was tun?

2 Antworten

Lege den Zeigefinger vor das Ohr und den Mittelfinger dahinter. Dann reibe die Finger mit mittlerer Intensität hoch und runter, 20-40 mal. Lege die Hände hinter die Ohren und reibe wieder mit den Fingern nach oben rauf und runter, dann die Finger nach unten und wieder reiben.

Lege die Handballen auf die Ohren und drücke dann zu und lass wieder los 10 mal. Mache die Halswirbel ganz lang und ziehe den Scheitel beim Einatmen zur Decke, dagegen die Schulterblätter beim Ausatmen nach unten ziehen und die Schulterkugeln etwas zurücknehmen. Den Atem immer sehr lang ziehen.

Setze dich bequem hin, schließe deine Augen und richte deinen inneren Blick zwischen die Augen und atme dann ganz langsam und gehe mit deinem Blick den Nasenrücken hoch und runter. Mir hilft das immer, wenn sich Spannung in den Ohren aufbaut und es pfiept. Mach das eine Weile, bis du das Gefühl hast es wird besser oder es reicht.

Mach mal die Übungen regelmäßig mindestens einmal am Tag.

Mir scheint, entweder ist Wasser drin, oder ein HNO-Arzt muss einen Schmalzpfropfen rauspopeln. LG

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Drehschwindel/Schmerzen im Ohr

Hallo liebe Experten,

ich habe durch starkes schneuzen ca. vor 6 Monaten das linke Ohr verletzt! :S Entstanden ist ein gewaltiger Druckaufbau das mein Ohr schließlich von innen irgendwie getroffen hat, das Gefühl als würde mir jemand richtig dolle ins im innen Ohr kneifen, so stark, dass für einen Augenblick während des Unfalls so ein ungewöhnlicher Drehschwindel entstanden ist, dieser ging Gott sei dank nach ein paar Sekunden wieder weg! Die Sache war gegessen, dachte ich! :D Nach zwei Monaten, nachts während ich im Bett lag, bekam ich so einen heftigen Drehschwindel :S ich wollte aufstehen und konnte nach ein paar Schritte gar nicht mehr gehen...durch viel Wasser trinken und das hinlegen verschwand wieder der Drehschwindel...Seitdem leide ich an einen ungewöhnlichen Schwindel, das Gefühl als würde mich etwas hinunter oder zur Seite ziehen, ich kann keinen Punkt mehr mit den Augen fixieren, alles so schlimm! Ich kann nicht mehr normal arbeiten gehen. Zwei Monate später wieder das selbe, mittlerweile sind 6 Monate um und ich habe 2 Hno-Ärzte besucht. Ein Gleichgewichtsorgantest -sowie ein Hörtest worden gemacht, beides ohne Befund. Das Ohr wurde von Außen auf verletzungen untersucht oder gebildete entzündungen, ebenfalls ohne Befund! Muss echt zugeben, dass mittlerweile nach 6 Monaten mein Ohr schmertzt, auf beiden Ohren manchmal ein Druck entsteht und sogar ein Geräusch (wie als würde man nach einem Abend mit lauter Musik in einem ruhigen Zimmer sein) Was kann das sein? :S

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?