Mit einer wunde ab wann zum Arzt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also genäht kann nur innerhalb weniger Stunden nach einem Schnitt werden, weil sonst die Wundränder es nicht mehr zulassen.

Wenn es zu spät ist, dann deckt der Arzt die Wunde nur ab. Wichtig ist aber auch immer der Tetanusschutz und wenn der nicht mehr gegeben ist, wird sie eine Spritze bekommen.

Als ich mal meine Ferse durch eine kaputte Flasche im Wasser aufgeschnitten hatte, bin ich erst den nächsten Tag zum Arzt und da war es zum Nähen schon zu spät.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Schneeflocke,

ich fürchte es ist gar nicht so einfach so Jemand zum Arzt zu bekommen. Ob eine Verletzung genäht werden muss hängt mit der
Tiefe, Keimfreiheit und Ausdehnung (Grösse) der Verletzung
zusammen (man spricht ja oft vom ritzen).

Man sollte solche Wunden zumindest entsprechend keimfrei verbinden. Wunden die älter sind als sechs Stunden werden nicht mehr genäht da hier die Keimfreiheit nicht mehr unbedingt gegeben ist.

Die Frage ist auch hier ist eine aktuelle  Tetanus-Impfung vorhanden!

Eigentlich sollte man hier einen Ansprechpartner haben z.B.

http://www.borderline-plattform.de/index.php/sobipro-selbsthilfegruppen-sektion/15-selbsthilfegruppen

Denn nur da weis man worauf es wirklich ankommt und wie man evtl. aus dem Teufelskreis wieder raus kommt. Hier wird sich kaum Jemand outen und dazu Stellung nehmen!(http://www.seelenkummer.de/)

Alles Gute Stephan .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?