Mit der Bitte um Begutachtung

Gesundheit 1 - (Haut, Entzündung) Gesundheit 1 - (Haut, Entzündung)

3 Antworten

Hallo Bakterium2013,

das sind ja eine Menge Dinge, die Du da hast. Bei einigen müssen Dir andere helfen, ich kann Dir jedoch folgenden Tipp geben:

Erstens musst Du damit zum Arzt und zwar gleich.

Zweitens, nach dem Arztbesuch liest Du Dir im Internet oder in der Bib / Wiki usw. das Thema Vitamin-D durch. Da hängt eine Menge dran, mehr als man denkt. Und sollte bei Dir weniger das Problem Vitamin-D vorliegen, schadet es nicht sich damit zu befassen und sich ausreichend damit zu versorgen. Achtung: Ich empfehle hier keine Nahrungsmittelergänzung, es gibt Berichte dass diese nicht wirken sollen. Ich empfehle die kostenlose Vitamin-D-Quelle: Sonnenschein! Geh raus und sonn Dich, geh spazieren! Wenn Du empfindliche Haut hast dann zieh Dir was leichtes an und / oder besorg Dir einen helio-Sonnenfilter (Folie für Heliotherapien), unter der Du keine Sonnenbrand- und Hautkrebsprobleme bekommst. Deck Deine akute Stelle am Besten ab dabei. Ich habe dies auf Tipp vpn anderen genauso gemacht, meine Schuppenflechte damit los und seit ich genügend Vitamin D habe geht es mir psychisch top besser!!

Drittens: Nenn Dich nicht "Bakterium" , nenn Dich vielleicht Frühling2013.... es ist so schade drum ...

Gruss Thomas12345

Kann man nicht richtig beurteilen nach dem Bild. Könnte eine Pilzerkrankung sein. Besteht Tierkontakt? Auf jeden Fall einem Hautarzt zeigen!

Hallo Bakterium2013!

Hat Jemand von Euch eine Idee, was das sein könnte?

Das kann Dir leider nur ein guter Hautarzt sagen!!! Der kann diese Flecken mit einer speziellen Lupenlampe genauer ansehen und hat auch mehr Erfahrungen mit jeder Art von Hautveränderungen. Auch wird er ggf. eine kleine Hautprobe ins Labor schicken zur näheren Begutachtung. Bitte geh so bald es geht zum Hautarzt - auch ohne Termin mit Wartezeit!! - und lass das zur eigenen Sicherheit ungehend abklären. Sollte es ggf. Hautkrebs sein, dann willst Du das doch sicher nicht unnötig verschleppen!!! Die "Vogel-Strauß-Taktik" bringt Dich hier nicht weiter!!! Da hilft nur: Augen zu und durch!!! Vielleicht ist ja auch dieser Tipp dabei behilflich:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/haben-sie-angst-vor-untersuchungen-operationen-arztbesuchen-etc

Alles Gute wünscht walesca

Ich habe keine Angst vor Untersuchungen. Ich habe nur Angst davor, wenn man mir die Lebensqualität nehmen will. Ich bin seit 1994 Medikamentenpflichtig chronisch krank. Seit 1996 bin ich so gut eingestellt, dass ich am Leben teilhaben kann und dass es mir meine Menschenwürde zurück gibt. Mein ganzes Leben ist nur eine Strafe. Und dann habe ich enormen Stress mit einer Mutter, die mich enorm unter Druck setzt, weil sie nicht damit leben kann, dass ich trotz meiner Behinderung ein selbstständiges Leben in Freiheit und Würde ohne sie und ohne die Familie leben kann. Deshalb gibt es nur Streit zwischen uns und ich habe Angst vor ihr. Ich habe zwar eine eigene Wohnung, aber sie nervt durch häufige Anrufe. Weil sie kontrollsüchtig ist. Ich habe schon häusliche Gewalt durch meinen Vater erleben müssen. Und meine Mutter hat mich immer nur abgelehnt wegen meiner gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Und jetzt macht sie auch noch so einen Stress nur, weil ich ein Leben in Würde und Unabhängigkeit leben möchte. Sie ist oft sehr aggressiv mir gegenüber. Und mit meinen Geschwistern kann ich nicht darüber reden. Außerdem geht es einem sehr lieben Freund von mir sehr schlecht, weshalb ich nicht mehr richtig essen und schlafen kann. Mein Immunsystem ist seit einem anaphylaktischen Schock im Jahre 1996 kaputt gemacht worden. Ich frage mich ständig, warum ich das alles ertragen muss. Wenn ich Filme sehe, die über Sterbe-Hospize berichten oder unheilbare Kranke, dann beneide ich die immer, weil ich keinen Bock mehr habe.

0
@Bakterium2013

Hallo, wenn Du so massive familiäre Probleme hast, dann wende Dich doch mal an eine Beratungsstelle, die von caritativen Einrichtungen angeboten werden. Dort kannst Du Dir dann mal alles "von der Seele reden". Schon das erleichtert so manches!! Auch steht dafür die Telefonseelsorge (Tel. 0800 111 0111/oder 0800 111 0222) jederzeit zur Verfügung. Auch die Mitglieder der örtlichen Hospizvereine sind sicher zu einem ausführlichen Gespräch bereit. Such Dir Hilfe, dann wird Dein Leben auch wieder lebenswert!!! Probleme kann man lösen!!!! Alles Gute! LG

0

Was möchtest Du wissen?