Mit dem Fuß umgeknickt und nun schmerzen

2 Antworten

Knickt der Fuß um, liegt in den meisten Fällen ein sogenanntes Supinationstrauma vor. Das bedeutet, dass der Fuß über die Fußaußenseite umknickt. Dabei kann es zu einer Dehnung der Bänder (Bänderdehnung) oder dem Zerreißen der Bänder (Bänderriss) kommen. Teilweise bleibt das Umknicken jedoch auch ohne Folge.

Liegt eine Bänderverletzung vor, folgen typischerweise Symptome wie Schwellung und Schmerzen. Die Schmerzen treten in erster Linie beim Bewegen des verletzten Sprunggelenks auf. Die Schwellung entsteht, da beim Umknicken das Gewebe am Sprunggelenk verletzt wird.Dadurch kommt es zu einem Flüssigkeitseinstrom ins Gewebe und der Knöchel wird dick.

Treten stärkere Beschwerden wie eine deutliche Schwellung oder starke Schmerzen auf, sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen. Dies ist auch der Fall, wenn die Funktionalität des Gelenkes stark eingeschränkt ist – beispielsweise, wenn Sie den Fuß kaum noch belasten können. Der Arzt kann feststellen, was für eine Verletzung genau vorliegt und Ihnen eventuell weitere Therapiemaßnahmen empfehlen.

http://www.gesundheit.de/fitness/sport-bewegung/umgeknickt-was-tun

Das was du gerade machst ist eigentlich das Richtige und Morgen würde ich zum ärztlichen Notdienst gehen damit er sich dein Gelenk anschaut und dir eventuell weitere Schritte vorschlägt!

Gute Besserung von rulamann

Eigentlich solltest du schon zum Arzt. Du weißt ja, dass es auch sein könnte, dass das Sprunggelenk verletzt ist. Wenn du heute nicht mehr zum Arzt gehst könnte der Knöchel bis morgen so eingeschwollen sein, dass du Probleme bekommen wirst, dich fortzubewegen. Nimm dir also die notwendige Zeit und lass dich am besten heute noch in die Notaufnahme des Krankenhauses bringen.

Was möchtest Du wissen?