Mit Betablocker Prüfungsangst abbauen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo radius!

Da hast Du ganz Recht mit Deiner Annahme. Gegen Prüfungsangst helfen Betablocker nicht!! Da kenne ich ein besseres pflanzliches Mittel "Rescue-Bachblüten-Tropfen"! Morgens 6-8 Tr. in ein Glas Wasser und das dann ganz langsam in kleinen Schlucken trinken. Wenn notwendig, kann man diese "Notfalltropfen" auch mehrmals täglich nehmen. Sie beruhigen die Nerven ganz ungemein, man behält dabei aber einen ganz klaren Kopf!!!!! Ich habe mit diesen Tropfen schon so manchen "Prüfling" erfolgreich versorgt. Probiert

Viel Glück für die nächsten Prüfungen wünscht walesca

Ganz herzlichen Dank für das Sternchen! Es freut mich, dass ich Dir mit diesem Tipp ein wenig helfen konnte. Ich hoffe, diese Tropfen haben sich bei Euch inzwischen schon mal bewährt! LG

0

Hallo! Das finde ich UNVERANTWORTLICH, dass die Jugendlichen in der Einrichtung Betablocker wie Bonbons nehmen, um Prüfungsangst in den Griff zu bekommen. Betablocker ist ein Medikament, dass Patienten z.B. bei hohem Blutdruck verschrieben wird, aber doch nicht gegen Prüfungsstreß!! Du solltest die Betreuer dort mal darauf ansprechen, das geht gar nicht. Man kann z.B. Bachblütenkaugummis und viele andere Mittel aus der Naturheilkunde nehmen, oder Nüsse knabbern, beides stärkt sogar die Hirnleistung, aber doch keine starken Medikamente.

Kann dir auch recht geben. Vielleicht nehmen sie die, weil der Blutdruck sinkt und man "ruhig" wird. Aber vor allem auch müde, also nicht das richtig für Prüfungsangst. Außerdem müssten die doch rezeptpflichtig sein?!

Gelsemium sempervirens

Der Gelbe Jasmin ist ein Strauch, der in Asien und Afrika beheimatet ist. Wegen seiner kleinen gelben, intensiv duftenden Blüten erfreut er sich in unseren Breiten als Zierpflanze einer großen Beliebtheit.

Gelsenium ist eines der wichtigsten Mittel gegen Grippe und bei Erkältungen. Aber auch bei Lampenfieber und Prüfungsangst hat es sich bewährt. Auch bei Kopfschmerzen und nervösen Störungen kommt in der Homöopathie häufig Gelsemium zum Einsatz.

Die Betroffenen sehen aus wie betäubt, sind sehr zittrig und haben trotz Fieber keinen Durst.

Typische Anwendungsgebiete: Bei Ängsten, bei Lampenfieber oder Prüfungsangst Bei Nervosität, mit Zittern, dazu Schwäche, manchmal auch Durchfall und häufiges Wasserlassen Bei Grippe und Halsschmerzen, auch bei Heuschnupfen, dazu Gliederschwäche, Frieren, Fieber, Kopfschmerzen.

http://www.homoeopathie-homoeopathisch.de/homoeopathische-mittel/Gelsemium-sempervirens.shtml

Was möchtest Du wissen?