Mit 3D-Brille ins Kino trotz Neigung zur Epilepsie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist natürlich verständlich, dass Kinos und Verkäufer der Billen auf Nummer sicher gehen müssen, und das tragen für Epilepsie gefährdete Personen nicht empfehlen. Allerdings denke ich auch, dass, wenn du seit über zehn Jahren keinen Anfall hattest, es unwahrscheinlich ist, dass ausgerechnet die 3D Brille wieder einen Anfall auslösen wird. Vorallem weil du höchstwahrschenilich in deiner späten Jugend sicher auch mal öfter in der Disco oder sonstigem wieder warst. Du kannst ja sicherheitshalber jemanden mitnehmen, dem du vorher kurz sagst was zu tun ist, sollte es zu dem unwahrscheinlichen Fall kommen, dass du einen Anfall bekommst. Falls du im Kino warst, schreib doch mal wies gelaufen ist :)

Ich war übrigens im Kino. Alice im Wunderland mit Johnny Depp :) und alles hat super gepasst, ich hatte gar keine Probleme. Vielen Dank für eure Antworten!

0

Was möchtest Du wissen?