Mistelpräparate gegen leichten Bluthochdruck - was soll ich da am besten kaufen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aufgrund des hohen Alkoholgehalts in Tropfen empfehle ich dir Präparate in Tablettenform. ________________________________________________________________________

Da sich die Kombi Mistel- Weißdorn- Knoblauch gut eignet für das Herz- Kreislauf System, sowie einen optimalen Blutdruck, kann ich dir nur den Tip geben, dich in der Richtung mal umzuschauen. ___________________________________________________________________________

z.B. hier ist ein Präparat:

http://www.dm.de/de_homepage/dasgesundeplus_home/dgp_produkte/dgp_produkte_pharma/dgp_produkte_pharma_herz_kreislauf_cholesterin/36558/dgp_kmw_knoblauch_mistel_weissdorn_kapseln.html

Am besten du liest dir mal die Packungsbeilage von dem Tee bzw. den Tropfen durch. Du solltest die Nebenwirkungen checken und dich dann dafür entscheiden wo dein Gefühl sagt: "Ja"

Blinddarm !!!!!!!!!!!

Hallo, ich bin 13 Jahre und ein Mädchen. Ich habe seit einem Monat immer wieder einen Druckschmerz im rechten Unterbauch. Ich habe die Schmerzen seit ich mit dem Noro-Virus flachlag...Ich war natürlich beim Arzt , am Anfang machte er einen Ultraschall wo man gesehen hatte , dass ein Lümpfknoten angeschwollen war. Der Arzt meinte , dass es sich um eine Blinddarmreizung handelt. Er sagte , dass die Noro-Viren sich im Blinddarm festgesetzt hätten. Er verschrieb mir aber nur Tropfen zur Magen-Darm Beruhigung und sagte ich soll eine Kirschkernkissen darauf legen. Das ist so 3 Wochen her. Die Schmerzen waren weg , kamen aber dann wieder. Gestern , bin ich dann mit meiner Mutter wieder zum Arzt gefahren , dieses mal hat er Blut abgenommen und einen Urin-Test gemacht. mein Blut wies keinerlei Entzündungswerte auf(war wichtig um eine Blinddarm-Entzündung auszuschließen). Mein Blut war ok . Mein Urin aber überhaupt nicht. es waren Viren und Bakterien im Urin. Jetzt hat er mir Antibotika verschrieben und ich habe 3 Tabletten bis jetzt davon genommen und muss noch 7... für 5 Tage. Ich habe jetzt auf sämtlichen Internetseiten gelesen , dass bei einer Blinddarmreizung immer mit Antibotika behandelt wird... Warum hat er mir das erst so spät verschrieben??? Ich musste deshalb 3 Wochen damit rumlaufen. Geht die Reizung vom Antibotika 100 prozentig weg oder kann es sein ,dass der Blinddarm nicht darauf reagiert? Und was wird dann gemacht ? Ein anderes Antibotikum verschrieben? Weil sie nehmen den Blinddarm nur raus wenn er entzündet ist. Wisst ihr was man noch gutes machen , damit die Reizung zurück geht? Außer zur wärmen? Danke für Antworten...

...zur Frage

Habe extremem Haarausfall, Juckreiz überall, Müdigkeit, Magen-Darm Beschwerden, Schweißausbrüche...Wer kann mir helfen?

Hallo, ich bin 25 und leide seit über 5 Jahren an extremem Haarausfall. Ich verliere täglich über 500 Haare und habe inzwischen kaum noch Haare auf dem Kopf. Kein Arzt nahm mich bisher ernst. Begleitet wird der Haarausfall von folgenden Beschwerden: Schlaflosigkeit, innere Unruhe, Juckreiz am ganzen Körper, Durchfall und Verstopfung im Wechsel, Blähungen, Schweißausbrüche, Müdigkeit, Kreislaufschwäche, unreine Haut, Heißhunger und Appetitlosigkeit im Wechsel...mein Gewicht ist jedoch im Normalbereich. Folgende Behandlungen habe ich hinter mir: Beim Hautarzt wurde zuerst ein Ekzem auf der Kopfhaut gesehen und das behandelte ich mit einer Cortisoncreme. Nach ein paar Tagen waren die Krusten und der Juckreiz auf dem Kopf weg, aber der Haarausfall blieb. Danach nahm mir der Hautarzt Blut ab und machte eine Haaranalyse. Aus meinen Blutwerten wurde Eisen und Zinkmangel gelesen, also nahm ich Zink und Eisentabletten. Die Haaranalyse ergab dass ich teilweise 40% zu viele Haare verliere. Nach 6 Wochen wurde nochmal Blut abgenommen und ich hatte immernoch leichten Zinkmangel, trotz Unizinktabletten. Der Hautarzt unterstellte mir ich hätte die Tabletten nicht genommen und schickte mich mit neuen Tabletten wieder nach Hause. Danach habe ich beim Frauenarzt meine Schilddrüse und Hormonwerte checken lassen. Da war alles im grünen Bereich. Beim Gastroentrologen wurde eine Magen und Darmspiegelung gemacht wegen meiner Magen Darm Beschwerden. Hier war auch alles ok. Allerdings fiel dem Gastroentrologen auf, dass mein ige wert mit über 550 zu hoch ist. Er überwies mich zum Allergologen bei dem ich gestern Blut abgab. Nun warte ich auf das Ergebnis. Was kann ich noch tun um der Ursache auf den Grund zu gehen ? Mit allen Symptomen würde ich klarkommen, aber der Haarausfall macht mich psychisch fertig. Ich mag schon gar nicht mehr aus dem Haus gehen :( ich hoffe mir kann jemand helfen oder Tipps geben... Danke im Voraus !

...zur Frage

Ziemliche Magenprobleme, evtl. Magenschleimhautentzündung?

Hallo ich hoffe mir kann jemand vielleicht gleiche Erfahrungen oder Tipps geben und endlich Wieder Hoffnung machen. Ich habe mir am 30.6 zwei Zähne ziehen lassen, ein Weisheitszahn und ein Backenzahn. Unter dem Backenzahn bzw. an den Wurzeln lag eine entzündungsblase. Aus dem Grund musste ich ganz viel Schmerz Tabletten nehmen. Ich fing an mit Samstag,Sonntag - 4x Tgl. 600 ibuprofen am Sonntag war ich mein notfsllzahnarzt da ich die Schmerzen nicht ausgehalten habe, der meinte ich solle novaminsulfon nehmen am Sonntag Abend nahm ich dann noch 1x 30 Tropfen novamin. An dem Montag nahm ich bis Mittag insgesamt 2x30 Tropfen novamin. Dann ging ich wieder zu meinen Zahnarzt da es nicht besser geworden ist. Dieser spülte nochmal und verschrieb mir Voltaren plus. Diese hab ich dann 7 Tage 3xtgl. genommen. Ab den 7. Tag ging es dann mit den Schmerzen und ich brauchte auch keine schmerztabletten mehr. Naja ab den Tag saß ich dann mit massivsten Durchfall auf toilette. Und dann fing Dauerübelkeit an. Ich konnte ja die letzten Wochen so schon wegen den Zahn nichts essen. Die dauerübelkeit hab ich mir dann eine Woche angeguckt und bin zum Arzt. Er machte eine blutdbild und verschrieb mir pantozol 40mg 1xtgl. Für eine Woche. Ich war 3 Tage später wieder beim Arzt, er meinte mein Blutbild zeigt jetzt nichts negatives an und wenn ich wollte könnte ich auch 2x Tgl. Pantozol einnehmen. Er denkt ich habe durch die schmerzmedikation meine Magenschleimhaut ziemlich angegriffen. Jetzt ist die Woche um pantozol müsste ich jetzt eigentlich absetzen. Nur es ist immernoch nicht besser, ich hab zeitweise immernoch Übelkeit obwohl ich Schonkost zu mir nehme. Trinke hauptsächlich nur Tee. Ich hab aber auch langsam sorry für den Ausdruck die Schnauze voll. Dies geht jetzt schon 25 Tage insgesamt mit Zahn so. Ich habe ingsgesamt schon 6kg in der ganzen Zeit abgenommen und möchte durch nur das es normal wieder wird. Ich habe auch Angst vor einer Magenspiegelung, da ich eine der Menschen bin die an emetophobie leiden (massivste Angst vor den Erbrechen) deswegen würde ich die gern vermeiden. Es nagt langsam auch ziemlich an meiner Psyche. Ich habe jetzt Urlaub und kann nichts machen außer Heime Bettruhe zu halten aus Angst das mir es wieder schlechter geht. Dazu bin 22 Jahre und habe von Natur aus eigentlich schon immer einen empfindlichen Magen. Achja schwangerschaftstest sind jetzt mittlerweile schon 2 gemacht beide negativ.

Hatte jemand vielleicht schon mal ein ähnliches Erlebnis und könnte mir Erfahrungen oder Tipps bringen ? Ich danke für eure Antworten. 😕

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?