Mir wird von meiner neuen Brille übel!

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

kann eingewöhnungs Zeit sein muss aber nicht. Ferndiagnosen sind eh schwer und mit so wenig Infos garnicht Möglich.

  • Was für eine Brille ? Gleitsicht, Bifo, Trifo nur für die Ferne ?
  • Wenn bekannt Glastyp
  • Wenn bekannt PD der alten und neuen Brille
  • Erste Brille ?
  • wenn nein Stärke der alten Brille (sph/cyl/achse)
  • Stärke der aktuellen Brille
  • etc. pp.

Aus dem Bauch raus würde ich nu auf eingewöhnungszeit Tippen. Duch änderung in den Achslange des Cyl, duch einen deutlich stärkeren Cyl oder duch eine starke änderung der sph.

Aber der weg zum Optiker ist immer noch das Beste, da kann man dem Problem viel einfacher auf den Grund gehen als hier

Bei einer neuen Brille müssen sich die Augen an die veränderte Sehstärke anpassen. Die Symptome, die du beschreibst klingen ja schon heftiger.... Ich würde morgen noch einmal zum Optiker gehen und ihm deine Symptome schildern.

Hallo, auch ich bin Brillenträger. Allerdings nur Lesebrille. Meine erste Brille brachte mir die genau gleichen Beschwerden. Ich dachte ich komme die Treppen nicht mehr rauf oder runter. Aber mittlerweile geht es. Es ist tatsächlich so, daß du dich an eine neue Brille erst gewöhnen mußt. Sollte es gar nicht besser werden muß Dir der Optiker die Brille umtauschen in eine, mit der du weniger Schwierigkeiten hast. Auch das habe ich schon gemacht.

Was möchtest Du wissen?