Mir ist bewusst das ich schlafe (irgendwie aber auch wach), meist wiederholt sich ein Traum oder Wörter hunderte Male, aber beeinflussen kann ich nichts?

1 Antwort

Ich denke das dir das zumindest hier keiner so genau beantworten kann, das wird wohl dein Unterbewusstsein sein... Du bist eigentlich nur im Halbschlaf deshalb bist du dann auch so fertig in der früh weil dein ganzer Organismus nicht zur Ruhe kommt... Wenn das noch längere Zeit so geht dann würde ich sogar sagen,  geh zu einem Arzt!! Schlafentzug ist richtige Folter!!  Ich habe allerdings auch immer mal wieder solche seltsamheiten im "Schlaf" ich weiß zb auch ganz genau das ich im Bett liege, aber ich träume richtig! Und während ich so im Halbschlaf in einen tiefen Traum verfallen bin Fang ich an zu reden, ich höre sogar was ich sage aber steuern kann ich es nicht und so ist das mit Bewegungen auch öfter... Ich merke dann zb das ich mich bewege und richtig verkrampfe aber ich kann es nicht steuern und irgendwann wache ich dann von dem was ich sage oder von meinen Bewegungen auf! Also du merkst ich hab sowas auch und ich denke das das nichts schlimmes ist aber wenn es dich so sehr am Schlaf hindert und du tagelang nicht mehr zur Ruhe kommst solltest du wirklich mal zu einem Arzt gehen!  Alles Gute :)

Ich kann manchmal nicht zwischen Traum und Wirklichkeit unterscheiden

Hi!

Ich träume sehr viel und sehr realistisch. Meistens sind es fiese Alpträume, aber manchmal sind es solche "Alltags-"Träume, in denen man das tut, was man sonst im realen Leben auch so tut.

Und bei diesen Träumen bekomme ich immer wieder Probleme.

Z.B. träume ich, dass ich etwas bestimmtes mache, wie z.B. Haustiere füttern, Papiere unterschreiben, aufräumen, kochen, einkaufen, mich mit Leuten unterhalten, fernsehen etc. und am Ende meines Traum-Tages schlafe ich meistens irgendwo ein, auf dem Sofa oder im Bett.

Wenn ich dann aufwache, weiß ich meistens gar nicht genau, was ich nur geträumt habe und was in Wirklichkeit passiert ist. Oft bin ich enttäuscht, weil ich im Traum Sachen bereits erledigt hatte, die ich aber dann noch zu tun habe! Oder mir irgendjemand was tolles geschenkt hat, was ich dann in Wahrheit gar nicht habe.

Daran kann ich dann wenigstens SEHEN, dass es geträumt war. Bei vielen Sachen sehe ich das aber nicht. Dazu kommt, dass ich sowieso schon Schwierigkeiten mit meinem Langzeitgedächtnis habe und frühere Ereignisse nicht in die richtige Reihenfolge bringen kann, solange kein Hinweis auf den Zeitpunkt vorhanden ist. Auch Details von besonderen Ereignissen kann ich mir schwer merken.

Nun vermischen sich auch noch Träume in mein verwirrtes Langzeitgedächtnis.

In manchen Träumen bin ich z.B. noch ein Kind, "normale" Sachen passieren. Wochen später weiß ich nicht mehr, ob es reale Erinnerungen sind oder der Traum von letztem Monat.

Oft nach so einer Nacht, sitze ich auch morgens mit meinem Kaffee am Tisch und bin nicht mehr ganz sicher, ob ich noch träume oder schon wach bin. Ich träume sehr oft, dass ich mich morgens wasche, schminke, anziehe und mir nen Kaffee mache und dann auch im Traum (!!!) darüber nachdenke, ob dies echt ist oder geträumt. Daher ist das wirklich seltsam, wenn sich beides genau gleich anfühlt. Gerade in solchen Momenten, in denen ich keinen definitiven Hinweis für Traum bzw. Realität finde.

Ist das normal? Sollte ich mir Sorgen machen, Hilfe suchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?