Mir fallen immer Gegenstände aus der Hand. Woran kann das liegen?

4 Antworten

Mit 18 hat das nichts mehr mit "ungeschickt" zu tun. Wenn man einen Gegenstand ansieht und dann danebengreift, ist das eine Fehlsteuerung des Gehirns. Also ein neurologisches Problem.

Wenn du schon im Kindergarten auffällig warst, ist für die Fehlsteuerung keine akute Erkrankung ursächlich. Waren deine Eltern nicht mit dir zu den Vorsorgeuntersuchungen beim Kinderarzt? Was ist mit der Schuleingangsuntersuchung?

Ich habe damals schon irgendeine Untersuchung gemacht, aber ich glaube, da war alles ok...

1

Die letzte Vorsorgeuntersuchung für Jugendliche soll im Alter zwischen 12 und 14 Jahren stattfinden. Daran müsstest du dich eigentlich erinnern. Frage deine Mutter nach dem gelben Kinder-Untersuchungsheft, dass sie nach deiner Geburt bekommen hat.

0
@mariontheresa

Ok, nein, diese Untersuchung habe ich nicht gemacht, das weiß ich. Die einzige Untersuchung, die ich gemacht habe, ist so eine Schulreife-Untersuchung, bevor ich eingeschult wurde, aber da war wohl wie gesagt alles ok...

0
@Rubinrose

Dein Problem könnte folgendes sein: Stell dir vor, dir steht jemand gegenüber, und der wirft dir einen Ball zu. Deine Augen übermitteln an dein Gehirn das Bild, dein Gehirn veranlasst deine Hände, den Ball zu fangen. Dafür müssen die beiden Areale im Gehirn miteinander verknüpft sein. Diese Verknüpfungen bilden sich in der Kindheit. Deswegen müssen kleine Kinder erst lernen, wie man einen Ball fängt. Je besser die Areale im Gehirn verknüpft sind, um so kürzer ist die Reaktionszeit. Heißt in dem Beispiel mit dem Ball, deine Reaktion erfolgt, ohne dass du darüber nachdenken musst, was tun musst, um den Ball zu fangen. Läufst du auf den Werfer zu, muss diese Bewegung im Gehirn mit den beiden anderen auch koordiniert werden. Diese Verknüpfungen des Gehirns kann man trainieren. Google mal den Begriff "life kinetik". Zu einem Neurologen solltest du aber trotzdem gehen.

1
@mariontheresa

Einen Ball zu fangen, muß man lernen. Aber nicht, durch eine Tür zu gehen, ohne anzurempeln.

Ich bin auch wochenlag immer irgendwo gegen gerannt, meine Familie fand das urkomisch. Aber mir fiel das ein, daß Freunde ihren Hahn von Gleichgewichtsstörungen/Torkeln mit Vitamin B erfolgreich behandelt haben. Also habe ich Vitamin B auf meine tägliche Liste gesetzt und nicht nur dann genommen, wenn ich Zuckerzeugs gegessen hatte. Seitdem ist das nie wieder aufgetreten.

Die B-Vitamine arbeiten alle zusammen. Und wenn durch Stress

0
@mariontheresa

Wenn durch Stress mehr B-VItamine und Magnesium als sonst verbraucht werden, fehlt es anderswo.

Im Kindergarten könnte ein Wachstumsschub gewesen sein - oder aber auch wieder vermehrt Stress, so daß die Koordinationsfähigkeit leidet.

(oder schlicht und ergreifend zuviel Zucker und Mehl)

0

Du solltest Dich von einem Neurologen untersuchen lassen.

Ich halte es in diesen Zeiten nicht für sehr sinnvoll, als erstes einen Nervenarzt zu besuchen.

Erstens bekommt man zur Zeit kaum Termine bei Fachärzten.

Zweitens sind in solchen Zeiten die Nerven von vielen Menschen über Gebühr strapaziert durch das, was man uns von oben auferlegt.

Da braucht man sich dann nicht zu wundern, wenn

a) nervlich bedingte Erscheinungen zunehmen oder sich verstärken und

b) die Nerven unterversorgt sind durch zu hohe Nachfrage und deshalb die Vitalstoffmängel verschärft werden und dann mehr oder stärkere Symptome zeigen.

Darum würde ich als erstes die höhere Nachfrage durch ein höheres Angebot der nötigen Stoffe zu kompensieren versuchen. Erst wenn das eindeutig nicht fuktioniert (dazu muß man natürlich auch ausreichend hohe Dosen nehmen und nicht die homöopathischen Dosen laut Empfehlungen der DGE, wenn ich das mal so formulieren darf), muß man weitersuchen.

0

Weißt Du überhaupt, was das mit einem Patienten macht, der merkwürdige Erscheinungen bei sich feststellt, die kein anderer hat oder kennt - und wenn man in dieser Situation zu einem unbekannten Facharzt überwiesen wird und zwei Wochen auf einen Termin warten muß? Bis man drankommt, ist man ein Nervenbündel.

Das weiß ich aus eigener Anschauung und kenne es auch von anderen Patienten, wenn man sich da so im Wartezimmer austauscht.

Im Falle eines "Nährstoffmangels durch Stress" ist das absolut kontraproduktiv.

0
@Hooks

Diesen " Nährstoffmangel " sollte man aber erst nachgewiesen haben.

Noch ist es so, dass in der Medizin die Diagnose vor der Therapie steht !!

Das gilt auch für relativ " belanglose " Therapeutika !!!

Letztlich : Auch wenn Du es nicht glaubst ich weiß genau, was mit diesen Patienten geschehen kann. Ich habe selbst fast 40 Jahre mit eben solchen gearbeitet !

0
@Tigerkater

Wie willst Du Magnesiummangel nachweisen? Nach meiner Information puffert der Körper einen Mangel im Blut aus den Knochen ab.

0
@Tigerkater
Noch ist es so, dass in der Medizin die Diagnose vor der Therapie steht

Ja. Aber es gibt Diagnosen, die man durch die Therapie stellt.

0
@Hooks

Auch das ist mir als Mediziner bekannt !!

Es ist ja nicht so, dass ich alle Deine Therapie-Verfahren verurteile.

Mir geht es nur darum dass Du endlich sehen solltest, dass nicht wirklich alle ( und ich meine alle) Erkrankungen durch Magnesium und Vitamin B Gaben geheilt werden können.

So wie man es aus Deinen Antworten in diesem Forum täglich liest !

0
@Tigerkater

Es werden ja nicht alle Krankheiten dadurch geheilt.

Ich melde mich nur bei solchen Fragen, deren Symptome auf der Mangelliste von B, D und Mg stehen.

Deshalb mag es für Dich so aussehen. Aber glaube mir, diese Mängel kenne ich jedenfalls.

Daß diese Mangelkrankheiten zur Zeit so zunehmen, mußt Du nicht mir ankreiden, daran sind die Regierungen schuld.

Ich kann nur versuchen, in diese ganze Panik ein wenig Vernunft hineinzubringen, daß man sich dann wenigstens passend dazu ernähren muß, wenn man keine körperlichen Auswikrungen davon spüren will.

0
@Hooks

Dein erster Satz macht mir Hoffnung.

Wenngleich Du durch den Rest Deiner Aussage diese Hoffnung auf ein Minimum schrumpfen lässt !!

0
@Tigerkater

Du kannst Dir ja selbst helfen. Aber viele könenn es nicht.

0
@Hooks

Diesmal muss ich Dir ohne Abstriche Recht geben. Bleib gesund !!!

0

Das klingt mir sehr nach Gleichgewichtsorgan. Gehe mal zum Hno und lass mal eine Gleichgewichtsprüfung machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Das ging mir ganz genauso (laufend blaue Flecken an den Armen und am Kopf...), und es verschwand mit dem Vitamin-B-Komplex von ratiopharm, 2-3x1 Kapsel.

Aus der Mangelsymptomliste von Vitamin B1:

Periphere Neuropathien – Erkrankung des peripheren Nervensystems, neurologische Störungen, Störungen in der neuromuskulären Informationsübertragung – insbesondere in den Extremitäten mit dem höchsten Aktivitätsgrad [5, 14, 15, 17, 19, 20]

Gliedmaßenataxie – neurologische Störung der üblichen Bewegungsabläufe und der Gleichgewichtsregulierung [7, 9]        

Atrophie der Extremitätenmuskulatur, Muskelschwäche [1, 7, 8, 9]        

Lähmungen [7, 9]

In Wachstumsphasen hat man noch dazu motorische Probleme, weil auf einmal das gewohnte Greifen (Auge-Hand-Zusammenspiel) nicht mehr klappt durch auf einmal längere Arme oder Beine - da sind plötzlich die Winkel anders.

Ich würde erst mal das ein paar Tage lang probieren, bevor weitere Untersuchungen stattfinden. Das ist ungefährlich und schnell - und wenn es daran lag, bessert sich das mit Vit B innerhalb von Stunden oder wenigen Tagen.

Übrigens kann es auch (oder zusätzlich) ein Magnesiummangel sein, denn Mg soll die Bs aktivieren.

1

...wäre wirklich äußerst ungewöhnlich !!!

0
@Tigerkater

Nein, das hilft wirklich. Wer Stress hat, hat vermutlich B-Mangel.

0
@Hooks

Gott sei Dank schreibst Du vermutlich ! Hast Du mal einen Menschen mit Stress auf B-Mangel untersuchen lassen ???

Ich bezweifel ja nicht, dass Vitamin B und Magnesium sehr nützlich sind.

Dass sie aber bei auch wirklich jeder Krankheit die Ursache sein soll, ist wirklich stressigg !!!

1
@Tigerkater

Schau doch einfach mal nach im Biochemiebuch, wozu die B-Vitamine gut sind, welche Reaktionen sie als Coenzyme bedienen. Dann siehst Du ganz schnell, daß sie bei Stress mehr gebraucht werden.

Wie willst Du einen Menschen auf Vitamin-B-Mangel überprüfen? Außer B12 hat das nicht viel Sinn, da es sich bei der nächsten Mahlzeit ändern kann (oder wenn sie verstoffwechselt ist).

Ich habe an mehreren Stellen gelesen (kann Dir aber leider die Quellen nicht nennen, da ich mir nur merke, was für mich wichtig ist), daß man den Mangel an B und Mg dadurch "testet", daß man es gibt und schaut, ob es besser wird.

Ich kann mich entsinnen, bei den wenigen Ärzten aus meiner Jugendzeit, die einen Mangel diagnostizierten, daß sie einfach aufgrund der erhobenen Ausgangslage Vitamin B und Magnesium verordnet haben. Ich weiß noch, wie empört ich war, daß sie ohne Tests einfach etwas verordneten (das ich mir auch noch selber kaufen sollte), ohne mir "ein gescheites Medikament" zu geben.

Aber durch eine Gürtelrose in der Familie, wo der Arzt neben Virostatika auch Vitamin B (Komplex in dreifacher Höhe der Angabe des Waschzettels) verordnet hatte, bekam ich erst einmal Einblick dahinein, wofür die eigentlich verwendet werden. Ich habe sie einfach für mich ausprobiert und festgestellt, daß ich mich wesentlich besser fühlte damit. Damals stand ich auch unter Dauerstress.

Überall, wo ich bei Stress den Menschen Vitamin B und Magnesium empfehle (manchmal haben sie bereits Symptome, manchmal nehmen wir es auch einfach vorbeugend, z. B. vor einer Hochzeit oder vor Prüfungen), geht es ihnen körperlich besser.

Warum also hast Du etwas dagegen?

Wenn es nach ein paar Tagen nicht besser wird mit ausreichender (!) Dosierung, dann kann man natürlich weitere Untersuchungen vornehmen.

Aber warum sollte man als erstes diese kostspieligen stressigen (!) Untersuchungen bei Fachärzten unternehmen, was Zeit, Geld und Nerven kostet und überhaupt den Alltag sehr durcheinanderbringt - ohne vorher zu testen, ob nicht einfach ein Vitalstoffmangel vorliegt? Den man ganz leicht, ganz billig und vor allem ganz schnell beseitigen kann.

Menschen, die merkwürdige Symptome bei sich feststellen, neigen dazu, schon deswegen mehr Stress zu bekommen; und viele kompensieren das negative Gefühl durch Süßigkeiten oder Kaffee, was einen Mangelzustand auf jeden Fall noch vergrößert.

Bei mir kommt jetzt noch dazu, daß ich genau dasselbe Problem mit der Koordinationsstörung hatte und kaum ohne Anrempeln durch eine Tür ging. Lernen Ärzte, daß Türrempler durch Vitamin B besser werden? Ich habe es ausprobiert, und ich gebe es hiermit weiter zum Testen.

0

Was möchtest Du wissen?