Mir bereitet das Schlucken von Nahrung ein Problem?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallööchen,

  • du könntest beginnen, mit liebe und aufmerksamkeit gegenüber deiner nahrung zu essen und wirklich genügend zu kauen...

  • alles, was uns im hals steckenbleiben will, ist ein fach noch zu groß, und nicht genügend durchs kauen vorverdaut...

  • und da gibt es noch die möglichkeiten der ängste in dir, die verhindern wollen, dass du das was ist quasi nicht schlucken willst, also nicht wahrhaben willst, verdrängst...

  • das heisst, hier kannst du beginnen zu akzeptieren, was momentan bei dir sache ist, und dann schauen, was du daraus machen kannst, damit du dich wieder wohl in deiner haut fühlst...

  • alles gute ♥

hi, freddy, ich wünsche Dir von ganzem Herzen, dass Du Deine probleme verwandeln kannst, vielleicht durfte ich Dir den einen wertvollen Hinweis dafür geben... für Dein Sternchen danke ich Dir...

  • alles Gute für Dich ♥liche Grüßli von Doris
0

Hallo freddy!

Dieses Problem hatte ich auch einige Zeit beim Kostaufbau nach einer Operation. Das ist wohl ein Speiseröhrenkrampf, der sich da so unangenehm bemerkbar macht. Dagegen hilft in erster Linie ganz kleine Bissen essen und dazu noch lange und gründlich durchkauen. Dazu ggf. etwas warmes trinken. Beim akuten Krampf sollten Sie sich ein warmes Körnerkissen auf die schmerzende Stelle legen. Das entspannt die Muskulatur. Dazu auch ganz ruhig weiteratmen bis sich der Krampf wieder löst. In diesem Moment hilft trinken nicht so gut, da ja alles steckebleibt.

Alles Gute wünscht walesca

Hallo freddy! Versuche mal beim Schlucken das Kinn auf das Brustbein herunter zu nehmen und dann zu schlucken. Der kürzere Weg erleichtert dem Kehlkopf sich beim Schluckvorgang zu heben. Du solltest nicht mit Wasser nachspülen! Wenn sich Speisereste auf den Taschenfalten anlagern, spülst Du sie regelrecht in die Luftröhre und kannst Dich heftig verschlucken. Lenacuse hat ja schon ein paar Ursachen beschrieben, aber es muss nicht immer alles ganz schlimm sein. Es könnte auch eine vergrößerte Schilddrüse sein, die auf die Spesieröhre nach innen drückt. Wichtig wäre, dass Du es untersuchen lässt, da wäre als erstes der HNO- Arzt Dein Ansprechpartner, dann der Internist usw. Ich hoffe, ich konnte Dir helfen und gute Besserung! Übrigens, wenn Du gut kaust, ist der Speisebrei leichter zu schlucken. Versuch es mit kleineren Mengen und nicht allzu trockenen Speisen. Also lieber Kartoffeln mit Soße und Brot mit Schmierbelägen oder Marmelade.

Operation ( Mandel raus!)

Hallo, Ich liege gerade im Krankenhaus und das is mein 2.Tag nach der Operation. Die schmerzen halten sich noch in grenzen. Gestern hatte ich ein wenig mit dem Schleim zu kämpfen. Ich habe schon 8xEIs gegessen und Kühle alle 3-4stunden . Ich trinke sehr sehr viel.

Ich habe nur 1 Problem. Gestern nach der Op ging es noch mit dem schlucken, Ich mein jetzt nicht von den Schmwerzen her, sondern die schluckbewegung.

Heute kann ich kaum etwas trinken , Immer wenn ich schlucke kommt es hocht.. Das wasser bewegt sich nicht nach unten sondern nach oben? Wieso falsch rum? Ist das normal?

...zur Frage

Wann feste Nahrung nach Weisheitszahn OP?

Ein Kumpel hat am Mittwoch 2 Weisheitszähne rausbekommen. Ab wann kann er wieder feste NAhrung zu sich nehmen? Womit kann er am besten anfangen?

...zur Frage

Ohr knackt beim schlucken

Hallo Leute! Ich habe seit ca. 1er Woche ein knackendes Ohr wenn ich esse, trinke... Bevor das angefangen hat, war ich erkältet. Habe auch das Gefühl im Ohr als wäre Wasser drinnen. So ein Druckgefühl. Was kann ich tun damit das endlich verschwindet? Nicht mehr zum aushalten! Mfg!

...zur Frage

Kann die Pille im Hals stecken bleiben ? Ohne Wasser nehmen.

Hallo. Vielleicht scheint euch die Frage jetzt etwas dumm, aber ich mache mich gerade ziemlich verrückt, was die Wirkung der Pille betrifft.. 🙈 Ich nehme sie immer ohne Wasser ein. In meiner packungsbeilage steht auch nur, dass man sie "wenn nötig" mit etwas Wasser einnehmen soll.. Jedenfalls schlucke ich sie immer nur mit etwas Speichel runter und habe manchmal das leichte Gefühl, als würde sie im Hals stecken. Ich hab mich aber nie daran gestört... Und jetzt mach ich mit Sorgen um die Wirkung der Pille.

Ist es überhaupt möglich, dass die pille in der Speiseröhre stecken bleibt oder wird sie immer automatisch in den Magen transportiert ?

Danke.

...zur Frage

Ibuprofen in der Speiseröhre stecken geblieben- was nun?

Hallo,

gestern Abend nahm ich vor dem schlafen als Schmerzmittel eine Ibuprofen Tablette und schluckte sie mit einer halben Tasse Tee runter. Ich merkte schon da , dieses unangenehme Gefühl im Hals wenn was stecken bleibt aber dachte, der Rest der Tasse müsste doch reichen und es in den Magen zu spülen. Nachts wache ich auf und meine Speiseröhre ? Schmerzt sehr. Ich habe noch immer das Gefühl die Tablette steckt fest. Habe jetzt etwas nachgelesen aber überall stehen nur Tipps wie man es verhindern kann. Ich würde aber gerne wissen wie der Schmerz jetzt verschwindet :( Musste die ganze Nacht aufstoßen und bei jeder Bewegung Schmerz es. Als Grund zum Arzt zu rennen sehe ich es aber nicht .. oh und habe nachts noch eine Scheibe Brot mit Wasser runtergespült ..

danke für alle Antworten

...zur Frage

Schmerzen beim Schlucken hinter dem Brustbein?

Hallo und frohe Weihnachten!

Ich habe folgendes Problem:

Seit gestern (bzw. vorgestern Abend) fällt mir das Schlucken schwer. Zum einen tut es ziemlich weh im unteren Bereich des Brustbeins. Es fühlt sich an als bleibt das Essen und mittlerweile auch Trinken stecken und kommt nicht vorbei.

Beim Trinken fällt mir auf, dass es manchmal so ist, dass der 1. Schluck geht trinke ich gleich einen 2. hinterher tut es weh und kommt nicht vorbei. Auch braucht das Essen glaube ich sehr lange durch die Speiseröhre. Ich esse einen Bissen und merke, dass es eine Weile dauert bis der Schmerz und die "Engstelle" kommt.

Vorgestern Abend habe ich etwas zu schnell runtergeschluckt, dass noch sehr heiß war, da habe ich gemerkt wie es total schmerzhaft die Speiseröhre runtergewandert ist und an besagter Stelle lange hing und sehr weh getan hat. Ich weiß aber nicht, ob es erst danach anfing mit den Beschwerden oder da schon so war, dass das schlucken schwer fiel.

Ist das etwas womit man kurzfristig zum Arzt sollte? Da gerade Feiertage sind bleibt wenn dann nur der ÄBD oder Krankenhaus. Kann ich damit auch bis Mittwoch warten und zum Hausarzt gehen? Bzw. im Zweifel bis morgen früh und zum ÄBD?

Ich habe schon ab und zu mal gehabt, dass ein bissen ähnlich festhing und schwer runter ging, aber immer nur einmal und dann ging es wieder. Außerdem habe ich häufiges Aufstoßen schon länger.

Würde mich über Tipps freuen.

Vielen Dank und noch schöne Feiertage euch allen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?