Frage von Kuchen33, 33

Milchsäure (Bienen) und eigene Gesundheit?

Mein Onkel hat mit 15 % Milchsäure Bienen (Imkerei) behandelt und auf die Haut was bekommen und abgewaschen. Seine Ausrüstung hat er zu meinen Eltern mitgenommen (und Imkersachen getrocknet im Garten). Ich habe Bedenken dass auf seinen Sachen (Imkeranzug und Handschuhe) noch wo was ist. Es ist ein bisschen Angst von mir. Was ist, wenn man mit 1 Tropfen Milchsäure in Berührung kommt (Rest auf seinen Handschuhe) oder ist das egal (Luft, mit Wasser verdünnt....)? Kann man das einatmen beim Händewaschen (Spritzer)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von mariontheresa, 25

Der menschliche Körper produziert selbst Milchsäure. Also keine Gefahr.

Falls du weiblich bist, hast du Milchsäurebakterien auf deiner Scheidenschleimhaut. Die verhindern da die Vermehrung von Pilzen und anderen Bakterien 😊

Kommentar von Kuchen33 ,

Danke für die Antwort. Ja das mit den Milchsäurebakterien (weiblich) wusste ich. Aber die Milchsäure für Bienen ist ja etwas anderes bzw anders konzentriert?!

Antwort
von elliellen, 20

Milsäure(und Milchsäurebakterien) sind nicht schädlich, sondern gesundheitsfördernd.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten