Milbenallergie - Wasserbett?

3 Antworten

Mein Sohn spürt seine Milben-/Hausstauballergie nicht, wenn er auf die Milchprodukte (außer Butter und Sahne, das geht - es ist wohl ein Eiweißproblem) und Erdnüsse verzichtet. Vielleicht wäre das eine Option für Dich?

Da muss ich doch nochmal was zu schreiben. Ich hoffe du hast den Tipp mit der Luftmatratze nicht erst genommen, denn dann ist inzwischen dein Rücken kaputt. Als ob die Allergie nicht reichen würde..... Luftmatratze das gleiche wie ein Wasserbett. Frage mich wie man auf so was kommt.

In jedem Fall ist ein Wasserbett gerade bei Allergikern wie dir super geeignet. Habe das gleich Problem, nur nicht ganz so schlimm wie bei dir. Dennoch habe ich mir ein Wasserbett gekauft, und die Beschwerden sind viel, viel weniger geworden. Netter Nebeneffekt, ich schlafe auch besser, und die Heizung ist gerade im Winter ein Traum. Bezüglich der Hygiene, kannst du ja nochmal hier nachlesen:http://www.aqua-comfort.net/wasserbettwiki/wasserbett-infos/rund-um-das-wasserbett/ihre-gesundheit-und-das-wasserbett/wasserbett-hilft-bei-allergien

Alles Gute dir.

Ein wichtiger Aspekt ist die Hygiene. Sie ist beim Wasserbett einfach unübertroffen. Besonders Allergiker wissen ein Wasserbett zu schätzen, denn Milben können sich in der Wassermatratze durch den abgeschlossenen Kern nicht einnisten. Die in herkömmlichen Matratzen lebenden Milben ernähren sich von abgestorbenen Hautzellen des Schlafenden. Diese wandern zusammen mit seinem Schweiß in das Matratzeninnere, wodurch die bekannte Hausstauballergie verursacht werden kann.

In einer herkömmlichen Matratze bilden sich schon ziemlich schnell ganze Kolonien von Milben, die sich mit den in der Matratze befindlichen Hautpartikeln und anderem organischen Material ernähren. Der Überfluß an Nahrung und die feuchte Umgebung im Kern der Matratze bilden die ideale Brutstätte für diese Parasiten und beschleunigen die Bildung von Pilzen und Bakterien.

Es ist daher auch kaum erstaunlich, daß viele allergisch auf ihre herkömmliche Schlafumgebung reagieren. Im Inneren der Matratze vermehren sich ja immer mehr dieser Organismen, und es sammeln sich Salze aus der Transpiration.

Mit einem Wasserbett vermeidet man diese Probleme.Die Wassermatratze ist staubundurchlässig. Schmutz und Bakterien können sich somit nicht festsetzen. Die Matratze kann dabei mit einem Vinylreiniger abgewischt werden. Der Überzug kann einfach gewaschen oder gereinigt werden. Ein Wasserbett ist demzufolge ein perfekt hygienisches Schlafsystem. http://wasserbetten-tipps.de/warum-wasserbetten.html

47

Wir haben ein Wasserbett und sind sehr zufrieden damit. Es gibt jetzt sogar noch einen sogenannten Headliner, ein Bezug der unter die Matrazenauflage kommt und den Staub fernhält.

0

Einnässen bei Kindern?!

Guten Morgen! Meine Tochter ist jetzt 5,5 Jahre alt. Sie wars tagsüber und nachts mit ca. 2 3/4 Jahren sauber. Seit einem halben Jahr nässt sie ständig ins Bett ein. Angefangen hat es mal mit nur ab und dann und hat sich dann stetig gesteigert. Seit 4 Monaten ist es ständig jede Nacht. Tagsüber ist es nur phasenweise. Ich war jetzt schon beim KA und beim Urologen. Der KA meinte "Ja ja das gibt sich von selbst" der Urologe hat Ultraschall gemacht und sie untersucht. Er ist zu dem Ergebnis gekommen, sie hat eine Reifeverzögerung der Blase, d. h. die Blase wäre für Ihr Alter zu klein. Sie hat Tabletten bekommen. Einmal die Desmotabs zur kurzfristen Therapie und einmal die Mictonetten zur längerfristen Therapie. Solang wir die Desmotabs genommen haben, war es eben nur jede 2. Nacht. Die sollten wir dann absetzen und nur noch die Mictonetten geben. Dann ging es wieder los. Er meinte die Desmotabs könne man dann nur noch geben wenn man mal auf Reisen ist, aber es ist nicht gut sie längerfristig einzunehmen. Wir waren jetzt im Urlaub und komischerweise hat sie 10 Tage überhaupt nicht ins Bett gemacht. Nach dem Urlaub ging es aber sofort wieder los. Dann hat sie mal bei Oma geschlafen und auch da war das Bett am Morgen trocken. Ich versteh das nicht. Ich bin langsam mit meinem Latein am Ende. Ich hab auch schon versucht mit ihr darüber zu reden, aber sie meint, sie merkt es nachts nicht. Was ich eben nicht verstehe, wenn sie woanders schläft passiert auch nichts. Ich habe jetzt in Ihrem Bett unter dem Laken schon eine Inkontinenzauflage und über dem Laken noch eine Auflage liegen, morgens ist immer alles komplett nass, auch die Bettdecke. Bin jeden Tag nur noch am Waschen. Mich macht das ehrlich gesagt komplett fertig. Ich hab ihr auch schon erklärt, dass es auch Windelhöschen gibt für größere Kinder die eben krank sind. Jetzt will sie solche Windeln, aber ich bin da skeptisch, nicht dass sie denkt jetzt kann das ewig so weiter gehen. Auch mit Belohnungskalender schon versucht, aber alles hilft nicht. Soll ich mit Ihr nochmal in die Uniklinik gehen und sie nochmal durchchecken lassen oder was kann ich noch tun..nicht nur sie sondern auch ich gehe langsam daran kaputt. Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte. Danke schon im Voraus!!!

...zur Frage

Allerpet

Was haltet ihr von dem Mittel Allerpet? Das man einmal in der Woche auf die Katze streicht und das dann die Allergie angeblich verschwinden lassen soll solange das Mittel auf der Katze ist? Es heisst ja das schon einige Besitzer Katzenmit der Allergie halten können mit Allerpet Danke für im Voraus

...zur Frage

Hab ich Speisenröhrenkrebs?

Hallo, ich habe schon seit ungefähr 2 Jahren richtig dolle Beschwerden! Ich dachte erst es ist meine Schilddrüse aber da lag ich falsch,...mir wurde die öfters untersucht! Ich war fest überzeugt das es meine Schilddrüse ist! Ist es aber "angeblich" nicht! Ich habe Schluckbeschwerden,ich kann kaum noch was essen weil das essen "will nicht so ganz runter" (sagen wir es mal so) ,ich spüre andauern so einen Druck im Hals! (Damit hat es auch angefangen),manchmal auch Luft Probleme! (Aber nur ganz leichte,ist jetzt nicht so das ich dann gleich den Notarzt rufen würde) und ich habe immer so dolle Sodbrennen! Das schon seit zwei Jahren! Ich habe am 18.05.15 also jetzt am Montag einen Termin beim HNO Arzt aber ich habe angst das ich Speisenröhrenkrebs habe! Ich bin erst 13 Jahre alt,...und habe schon solche Beschwerden :( Ich weiß das Ferndiagnosen nix helfen und nicht zu 100% immer stimmen/bzw. was feststellen können. Aber könnt ihr mir aus Erfahrung oder so vielleicht sagen was das sein könnte? Könnte es auch Speisenröhrenkrebs sein? Das ist eine ernst gemeinte Frage. Könnt ihr mir vielleicht sagen was das sein könnte...? Langsam bin ich auch echt am verzweifeln! Danke für alle Leute die mir Antworten schreiben! ♥♥♥♥♥

...zur Frage

Probleme bei Stuhlgang und Wasserlassen, dabei bin ich erst 16 Jahre alt. Der Urologe findet nichts. Wer oder was könnte mir helfen?

Habe seit ca. 2 Jahren das Problem dass ich meinen Stuhl nicht ganz entleeren kann. Meistens fehlt am Schluss des Stuhlgangs einfach der Druck, aber das war noch erträglich.. Jetzt ist aber seit ca. 4 Monaten noch dazu gekommen dass ich häufigeren Urindrang hab. Es ist zwar nicht viel öfter als sonst aber teilweise muss man richtig pressen dass da was kommt und es dauert eine Weile bis sich der Druck aufbaut um einen durchgehenden Urinstrahl zu haben. Und es ist auch oft das Gefühl als würde nicht der Komplette Harn entleert werden. Im Sitzen ist der Drang meist weniger aber dann beim gehen wieder stärker. Außerdem geht es manchmal schwerer im stehen zu pinkeln. Ich bin 16 Jahre alt und männlich. Das Problem ist ziemlich belastend, weil man vieles danach richten muss. Beim Urologen war ich schon aber der hat nichts gefunden. Hoffe einer von euch weiß einen Rat!

...zur Frage

Dürfen Haustiere im Kinderzimmer schlafen?

Ist es bedenklich, wenn die Haustiere der Kinder im Schlafzimmer schlafen?

...zur Frage

Allergene aus der Wohnung entfernbar?

Meine Freundin und ich haben eine tolle Wohnung gefunden, die wir kaufen wollen. Das vermeindliche Problem: Der derzeitige Besitzer hält drei Katzen in der Wohnung und meine Freundin hat eine schwere Allergie. Beim Anschauen der Wohnung hatte sie ganz schnell Probleme. Wir fragen uns jetzt ob es möglich ist, die Allergene bei der Renovierung komplett zu entfernen. Es würde für uns sonst wenig Sinn machen, wenn sie dennoch im Nachhinein allergische Reaktionen auf die Wohnung bekäme. Wer weiß Rat oder hat einen wertvollen Tipp dazu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?