Migräneaura ohne Migräneschmerz-kurzzeitiges eingeschränktes Sehen!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Sehstörung, wie du sie beschreibst, erlebe ich genauso während einer Migräneaura. Ich kenne Migräneauren mit nachfolgendem Kopfschmerz, aber auch solche ohne nachfolgenden Kopfschmerz.

Typisch für die Sehstörung bei einer Migräneaura ist vor allem die Einseitigkeit und die zeitlich begrenzte Dauer – üblicherweise zwischen 30 und 60 Minuten.

Interessanterweise muß jedoch nicht auf jede Aura auch eine Kopfschmerzphase folgen. Migräneauren ohne Kopfschmerz sind durchaus keine Seltenheit! Nur der charakteristische zeitliche Verlauf ermöglicht dann bei sonst vollkommen unauffälligen ärztlichen und diagnostischen Untersuchungsbefunden die Diagnose.

http://www.migraeneliga-deutschland.de/die-auraphase.htm

Aber auch, wenn die Symptome hier eindeutig erscheinen, sollten sie unbedingt von ärztlicher Seite abgeklärt werden - am besten von einem (auf Migräne spezialisierten) Neurologen. Auch zu einem Besuch beim Augenarzt würde ich raten.

Shamrock 10.12.2012, 16:21

Danke für deine Antwort. Als ich über Migräne gelesen habe traf die Aurabeschreibung ganz genau auf meine Situation zu. Gestern und damals. Und ja es ist einseiting gewesen, ich konnte irgendwie nicht zur seite schauen ohne meinen Kopf zu bewegen. Wollte ich was lesen musste ich fast nah dran kleben. Ich habe auf vielen Seiten über die "Migräne ohne Migräne" gelesen. Zum Augenarzt gehe ich sowieso aber ich würde glauben das ich doch sicherheitshalber a uch zum Neurologen gehen sollte. Was wird denn dort gemacht?

0
Emelina 10.12.2012, 16:52
@Shamrock

Ich würde auf jeden Fall auch zum Neurologen gehen.

Normalerweise schließt ein Neurologe erst andere Ursachen für die Symptome durch EEG, MRT oder CT aus, bevor er durch gezielte Befragung des Patienten Migräne diagnostizieren kann. Migräne lässt sich nämlich durch EEG, MRT, CT nicht nachweisen.

Meistens wird aber erst mal nur ein EEG (Messung der Hirnströme) gemacht und die spezielle Befragung durchgeführt.

0
Shamrock 10.12.2012, 16:55
@Emelina

Ich bin am Donnerstag sowieso beim Internisten. ich werds im schildern und er kann mir dann ggf. eine Überweisung rausschreiben :)

0
Emelina 11.12.2012, 17:10
@Shamrock

Shamrock, vielleicht interessiert dich der Artikel von Dr. Markus A. Dahlem, Neurowissenschaftler. Migräne ist sein Hauptforschungsgebiet:

Migräne ist eine Krankheit, Kopfschmerz ein Symptom. Manche Menschen leiden unter Migräne ohne Kopfschmerzen. …Migräne ohne Kopfschmerzen, so widersprüchlich das zunächst klingen mag, kann nach der Klassifikation der Internationalen Kopfschmerzgesellschaft (IHS International Headche Society) sogar tatsächlich als eine gesonderte Variante dieser Krankheit diagnostiziert werden. Diese Form trägt die Bezeichnung IHS 1.2. Migräne mit Aura – 1.2.3. Typische Aura ohne Kopfschmerz G43.104... …Dabei ist Migräne eine Volkskrankheit die eine ausgeprägte Beeinträchtigung mit sich bringt, die "bei weitem den Grad von gesellschaftlich als gravierend anerkannten Erkrankungen" überschreitet [1]. Kopfschmerz ist dabei nur ein mögliches Symptom einer Migäneattacke... …Ich habe nun oben einen Link gesetzt zu der offiziellen IHS-Klassifikation. Es wäre noch viel zu sagen, gerade zu den gravierend ausgeprägten Beeinträchtigungen, die auch die anderen Symptome einer Migräne mit sich bringen. Teilweise ist das in den Kommentaren angeklungen. Ich habe auch in der provokativ anmutenden Frage: Vielleicht leiden auch Sie unter Migräne und merken es nur nicht? genau dies ansprechen wollen. Es ist wichtig über dieses auch aufzuklären.

In voller Länge zu lesen unter: http://www.scilogs.de/blogs/blog/graue-substanz/2011-04-01/migraene-sind-kopfschmerzen-auch-wenn-man-gar-keine-hat

(SciLogs ist ein Blogportal der Spektrum der Wissenschaft Verlagsgesellschaft mbH mit Publikationen von anerkannten Wissenschaftlern)

0

ich habe eine freundin die hat genau das und von einer freundin die schwester hat das auch: eine augen-migräne. geh damit doch mal zu deinem neurologen. vielleicht ist es ja nicht ganz ungefährlich: stell dir vor das käme beim autofahren.. so viel weiß ich jetzt von den andern mädels nicht. also ich will auf keinen fall panik machen!!! nur mal abklären lassen um eben die möglichkeit zu haben, sich damit zu befassen und nen notfallplan zu haben.

Wenn du keine Kopfschmerzen im Anschluss an das Auraphänomen hast, ist es keine Migräne.

"Migräne" bezeichnet immer ein Kopfschmerzsyndrom. ( Stadien und Einteilung nachzulesen in der ICD 10 Liste)

Du solltest aber sehr bald mal einen Augenarzt aufsuchen, denn anfallsartige bzw. Plötzlich auftretende Sehstörungen können z.B. neurologische Ursachen haben, Vergiftungen anzeigen oder auf eine Ageinnendrucksteigerung hinweisen.

Wobei bei mehrfachem Auftreten die Vergiftung natürlich unwahrscheinlich ist, umso wahrscheinlicher aber eine Augeninnendrucksteigerung.

Shamrock 10.12.2012, 15:47

Hmm ich habe nur gelesen das es dieses Geschehn auch als Migräne ohne anschließenden Kopfschmerz gibt.

So sah das ganze bei mir aus, auch mit Zacken:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1d/Negatives_Skotom_%28Brandenburger_Tor_Blaue_Stunde%29_1.jpg

Das hab ich in Wikipedia unter Migräne gefunden. Ich merke aber keinerlei Veränderung der Augen, bzw. müsste ich einen Augendruck auch merken? ich merk seit dem Anfall gestern nichts. Ich hab aber dennoch weil ich öfter mal wegen einer Autoimmunkrankheit trockene Augen habe im Januar einen Termin beim Augenarzt.

0
Piratenbraut 10.12.2012, 16:11
@Shamrock

Ageninnendrucksteigerungen können leider auch weitgehend ohne Symptome auftreten, und daher lange unbemerkt bleiben....das ist sogar ihr größtes Risiko, weil eine Therapie deswegen häufig erst sehr spät erfolgen kann, weil man es vorher einfach nicht bemerkt hat.

Unter Umständen, und mit einiger Erfahrung kann man bei geschlossenem Lid und auflegen der Zeigefinger auf jeweils einen Augapfel im Seitenvergleich eine erhöhte Spannung bzw. Einen erhöhten Druck spüren......ist aber sehr vage!

Bei erneutem Auftreten würde ich notfallmässig in eine Augenklinik fahren.

Das Bild könnte auch eine Makuladegeneration bedeuten, oder eben die Drucksteigerung mit Abdrücken des Sehnervs!!!!! Ich würde vielleicht mal fragen ob man den Termin nicht vorziehen kann!?!

0
Shamrock 10.12.2012, 16:23
@Piratenbraut

Der Termin ist in der ersten Januarwoche weil es früher nicht ging. Wenn es was mit dem Auge wäre müsste ich das evtl. nicht öfter haben? Die zwei Male waren wirklich wie eine Attacke und dann so schnell weg wie es kam... ohne groß ineinander zu verlaufen.

0
Piratenbraut 10.12.2012, 16:29
@Shamrock

Wenn nichts mit dem Auge ( oder anderer Stelle ) wäre, dürftest Du keine Sehstörungen haben.

Ich kann Dir nur sagen, dass ich meine Patienten mit dem gleichen Symptom in die Augenklinik schicken würde.

Einen verantwortungsbewussteren Rat kann ich dir nicht geben.

0
Shamrock 10.12.2012, 16:44
@Piratenbraut

Aber Migränepatienten haben auch das Aurasehen und generell kein Augenproblem. Man kann ohne neurologische Abklärung nicht ausschließen das es kein Migräneanfall ohne Schmerz war.. und sowas gibt es. Genauso kann man ein Augenproblem nicht ausschließen. Aber ich kann auch nicht einfach sagen es werden die Augen sein, was anderes brauch ich nicht untersuchen zu lassen. Ich glaube ich muss hier nach Ausschlussverfahren vorgehen.

0
Piratenbraut 10.12.2012, 19:01
@Shamrock

Es gibt keine Migräne OHNE Kopfschmerz. Wenn du keinen guten Rat möchtest, ist es Deine Entscheidung

0
Shamrock 10.12.2012, 20:06
@Piratenbraut

Wie jetzt dann stellst du dich gegen Wikipedia? Woher weißt du das? Kannst du diese Quelle zum Beispiel mit etwas handfestem widerlegen:

Wikipedia Quelle aus dem Auszug Migräne:

<<Auren können in Einzelfällen auch alleine, ohne eine nachfolgende Kopfschmerzphase, auftreten.<<

Hier nochmal der gesamte Link zum selber absichern:

http://de.wikipedia.org/wiki/Migr%C3%A4ne

Das Netz gibt auf einigen Internetseiten an das es Migränefälle mit Aura ohne den typischen Migräneschmerz gibt. Migräne ist neurologisch und fängt im Gehirn an.

Mich wundert es sehr dass du dich ohne einen Befund von mir zu haben so sehr festbeißt das es meine Augen sein müssen!

WIR alle wissen nicht was los ist, aber du kannst nicht ausschließen was ich NICHT habe!

0
Emelina 10.12.2012, 22:45
@Piratenbraut

Nur zur Information:

"1.2. Migräne mit Aura

IHS Diagnose ICD-10

1.2.3 Typische Aura ohne Kopfschmerz G43.104

Beschreibung:

Typische Aura bestehend aus visuellen und/oder sensiblen Störungen und/oder Sprachstörungen. Allmähliche Entwicklung, Dauer von weniger als 1 Stunde, Auftreten positiver wie negativer Symptome und komplette Reversibilität charakterisieren die Aura, die hier ohne jegliche Kopfschmerzen auftritt."

http://ihs-classification.org/de/02_klassifikation/02_teil1/01.02.03_migraine.html

0
Shamrock 11.12.2012, 09:42
@Piratenbraut

:) Ja, aber die ganzen Informationen stammen von Quellen über Migräne. Ganz so abgwägig wie du es sagst ist es nicht. Dennoch wird nirgends bekräftigt das es eine Migräne ohne Schmerz NICHT gibt.

0

Was möchtest Du wissen?