Migräne , brauche Gewissheit ?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Vasmiarya,

ob das bei dir wirklich Migräne ist, kann nur der Facharzt für Migräne – ein Neurologe – mit Sicherheit sagen. Warst du denn seit dem Krankenhausaufenthalt 2014 schon bei einem? Die Diagnose Migräne des Krankenhauses sollte überprüft werden, da man nach nur einem einzigen Kopfschmerzanfall die Migräne meist nur vermuten kann, aber nicht sicher wissen kann (vor allem, wenn kaum typische Symptome vorhanden sind).

Migräneaura:

  • Sehstörungen, Sprachstörungen oder einseitige Taubheitsgefühle (Kribbeln) – bei Manchen auch Schwindel.
  • Eine Migräneaura findet üblicherweise vor dem Migränekopfschmerz statt.
  • Dauer: zwischen 10 bis 60 Minuten.

Nur ein kleiner Teil der Menschen mit Migräne haben eine Aura – manche davon haben auch nur die Aura ohne nachfolgenden Kopfschmerz.

Migränekopfschmerz:

  • Anfallsartiger - meistens einseitiger - Kopfschmerz.
  • Übelkeit (manchmal mit Erbrechen).
  • Licht-, Geräusch-, oder Geruchsempfindlichkeit.
  • Der Schmerz verschlimmert sich bei Bewegung / körperlicher Anstrengung.
  • Dauer einer Migräneattacke: Wenige Stunden bis zu 3 Tagen.
  • Die ersten Migräneanfälle treten bei den Meisten erst ab der Pubertät auf.
  • „Normale“ Schmerzmittel wirken oft nicht ausreichend.

Es gibt viele verschiedene Arten von Migräne, deshalb müssen nicht alle genannten Symptome auch immer und bei Jedem genauso zutreffen.

Mein Rat: Mache einen Termin bei einem Neurologen, damit du Gewissheit bekommst.

LG Emelina

Tut mir Leid , Ich bin neu hier .Ich bin 14 Jahre alt - weiblich .                  Meine Migräne "Biografie"                          Eines Tages (2014) , unternahm ich mit meiner ex-BF ein Schwimmbad-Ausflug , (es war ein Hallenbad) . Wir bzw. Ich dachte mir nichts dabei und achtete wenig auf meinen Körper (d.h , Ich trank nichts , Aß auch nichts etc.), wir bzw. Ich konzentrierte  mich nur auf den Spaß (Schwimmen,Rutschen etc.) . Am Ende unseres Schwimm-Ausflugs machten wir uns auf dem Weg zur Umkleidekabine (die Luftfeuchtigkeit war sehr hoch , dazu kam das wir nichts aßen weder tranken) wir waren beide "fertig" . Ich sagte ich dass es mir sehr schlecht geht , eine Art "Schwindel-Übelkeits" Gefühl , dass ich so vorher nie kannte . Sie nahm es nicht ernst , was ich ihr auch nicht übel nehme , da sie dachte es wäre "normal" . Dann geschah folgendes : Mir wurde immer schlechter , da entschloss sich meine Freundin 2 Bademeisterinnen zu holen . Ich wurde ins Krankenhaus gebracht . Alle möglichen Tests wurden durchgeführt (MRT,Gehirnkontrolle etc.) . So , Ich blieb  ca.3 Tage . Als ich merkte , dass ich langsam entlassen werde , weinte ich da ich dachte ich hätte einen Gehirntumor , es war Gott sei Dank nicht so . Als mir die schriftliche Diagnose  gegeben wurde , handelte es sich um eine Migräne . Ende "Migränebiografie".           Jetzt geht es um folgendes : Vor 2,5 Tage begann ich Kopfschmerzen zu haben , die hielten bis jetzt an . Folgende Symptome (wie damals ) : Kopfschmerzen,Mittlere Verwirrung, Kribbeln in den Finger . Könntet ihr mich aufklären ?, Ich weiß wirklich nicht weiter bin auch sehr sensibel gerade , stellt mir keine Komplexen Fragen , versucht mir nur zu helfen . Mein herzlichster  Dank. 

Mahut 10.08.2015, 08:57

Trinkst du genug am Tag, es sollten mindestens 2 Liter Wasser (keine Cola) sein, genauso sieht es mit dem Essen aus, natürlich mag man bei der Hitze nichts essen, aber etwas muss doch sein.

Ich bekomme nur Kopfweh, wenn ich mal nichts esse und trinke.

1

Hallo ..,

wenn man Migräne hat, sprich heftige einseitige Kopfschmerzen gibt es keine Fragen mehr. Da hat man so heftige Kopfschmerzen, das man nur eins will in ein ruhiges dunkles Zimmer.

Wir können Dir hier nur den Rat geben mit Deiner Mutter in eine Schmerzambulanz zu gehen. Dort müsste man abklären was los ist ob Du z.B. vestibuläre Migräne hast oder was auch immer. Ja und wie die Medikamention aussieht.

Aus Deinem Bericht kann man nicht unbedingt auf eine Migräne schliessen das könnte auch ein Sonnenstich gewesen sein.

Keine Ahnung was die Ärzte bei der Entlassung gesagt haben...? Also es gibt nur eine Möglichkeit dies zu klären Behandlung Schmerzambulanz. Es helfen da auch kein normalen Kopfschmerztabletten.

VG Stephan

Ich habe auch Migräne, sehr oft sogar, und auch bei mir kommen häufig Sprach- und Sehstörungen hinzu, meist kann ich minutenlang gar nichts mehr sehen, weil alles vor meinen Augen nur schwarz ist.

und wo ist die Frage, beschreibe deine Beschwerden mal etwas genauer und nicht nur mit einer Überschrift, damit kann man nichts anfangen.

Was möchtest Du wissen?