Mich würde mal interessieren, ob Operationen in ein anderes Geschlecht von der Kasse bezahlt werden?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das sind Einzelfallentscheidungen und wenn ein Nachweis darüber vorliegt, das der Mensch viele Jahre schon eine Psychotherapie bekommen hat und die Transsexualität einen hohen Leidensdruck sowie psychische Erkrankungen zu Folge haben, wird die Krankenkasse sowie alle behandelnden Ärzte eine Geschlechtsangleichung befürworten und finanziell unterstützen. Hier gibt es interessante Informationen darüber:

http://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualit%C3%A4t

Alle von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommenen Zusatzleistungen können vom Patienten zugezahlt werden, damit auch dem gesetzlich versicherten Patienten das komplette Programm der modernen Medizin zur Verfügung steht. Alle von den gesetzlichen Krankenkassen übernommenen Anteile werden natürlich mit den Zusatzkosten verrechnet damit keine allzu hohen Zusatzkosten für den Patienten entstehen.

Hallo, wenn der Betreffende massiv darunter leidet, in einem "falschen Körper gefangen zu sein" und dies von einem Psychologen bestätigt wird, dass unter diesen Umständen die Lebensqualität stark eingeschränkt ist, bezahlt das die Krankenkasse. Der Betreffende muss sich allerdings damit abfinden, dass er im Vorfeld von mehreren Ärzten bzw. Psychologen befragt wird, ob er sich da sicher ist, da diese Operation nicht umkehrbar ist. lg Gerda

Hi, hab hier einen Link gefunden. Vielleicht steht was drin was dir weiterhilft: http://www.trans-ident.de/index.php

LG

eddiemerkx 03.12.2012, 12:07

In den Medien wird das Thema immer störker in den Fokus gerückt. Ich kann mir vorstellen, das es dafür in Zukunft eine ästhetisch- medizinische Komponente seitens der Krankenkrassen geben wird. Die Psyche spielt sicherlich eine große Rolle. Hier gibt es ebenfalls ansrepchepartner, wenn man andere fragen hat: http://www.tia-escort.de/escort-blog/escort-kat/escort-bielefeld/

0

Was möchtest Du wissen?