Metastasen Wirbelsäule?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich sage Dir bestimmt nichts Neues, wenn ich Dir hier schreibe, dass die Prognose sehr schlecht ist.

Meines Erachtens ist bei diesen multiplen , fortgeschrittenen Erkrankungen lediglich eine gute persönliche Betreuung, eine gute Pflege und eine sehr gute Analgesie das Sinnvollste, was man für Deine Mutter tun kann !!

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Leider ist es tatsächlich so, dass man einen Verlauf in so einer Situation nicht genau vorhersagen kann. Das ist so individuell und hängt von verschiedenen Faktoren ab, so dass verbindliche Vorhersagen quasi unmöglich sind. Der menschliche Körper ist keine Maschine wo man sagen könnte, wenn x gemacht wird, folgt y. Das kann bei jedem Patienten anders sein. Der eine Patient lebt vielleicht mit einer schweren Krankheit noch 3 Monate, ein anderer 4 und noch ein anderer vielleicht nur einen Monat. Sowas ist nicht vorhersagbar. Und deswegen wird sich da auch kein Arzt zu äußern.

Leider wirst du diese Unsicherheit aushalten müssen. Wenn du da alleine nicht mit klar kommst, dann suche dir professionelle Hilfe um diese Situation zu bestehen. Das ist keine Schande. Oft leiden Angehörige mehr als die Patienten selber, weil sie nur hilflos daneben stehen können.

Ich finde es ganz toll, dass du deiner Mutter beistehst. Versuche, dass sie deine Unsicherheit nicht spürt. Vielleicht kannst du ihr ja noch ein paar schöne Tage bereiten. Stell ihr vielleicht ihre Lieblingsblumen ans Bett, wenn sie noch essen kann, koch ihr Lieblingsessen, hört euch gemeinsam ihre Lieblingsmusik an oder lies ihr etwas aus ihrem Lieblingsbuch vor. Versuche die verbleibende Zeit so gut zu nutzen, wie es geht, auch wenn du nicht weißt, wieviel Zeit euch noch bleibt.

Ich wünsche dir, euch allen, ganz viel Kraft für die kommende Zeit! Liebe Grüße

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – seit einem Unfall 2002 viele verschiedene Erfahrungen damit

Danke, ich versuche ihr jeden erfüllbaren Wunsch zu ermöglichen. Noch kann sie essen und ist ganz bei sich.

1

Bei Krebs ist das ein Problem. Es geben Leute, die müssen über Jahre leiden, haben Liegewunden am Rücken und können nicht sterben, bei anderen geht es sehr schnell. Wieder andere werden trotzdem geheilt, auch wenn es selten ist. Ich wünsche dir, dass du sehr geduldig sein kannst. Sei bitte nicht abweisend zu deiner Mutter. Es ist eine sehr schwere Zeit für dich. Wenn sie nicht mehr leben will, Ermögliche es ihr nach dem Verfassungsgerichtsurteil vom 26.02.2020 würdevoll zu sterben. Denn Schmerzen sind nicht schön.

Ich bin nicht abweisend, im Gegenteil, ich bin 24 Std für sie da. Sie bekommt durch die SAPV auch genug Schmerzmittel. Das ist auf jeden Fall sicher gestellt und sie hat eine Patietenverfügung…

1
@Lillifee0182

Wenn ich im Krankenhaus bin, darf ich bei meiner Mutter auf der Palliativstation sein. Das haben sehr wenige Patienten. Das Leid ist manchmal schrecklich. Das ist gut, dass sie so eine Patientenverfügung hat. Auch wenn es für Angehörige oft schrecklich ist. Man muss sich in die Situation des Angehörigen mal versetzen und fragen, was man selbst will. Ich stehe dir gerne bei und teile dir dein Leid. Es ist schade, dass ich dir keinen besseren Rat geben kann, als die Wünsche deiner Mutter zu erfüllen.

1

Sie wird ja palliativ betreut… nur keiner sagt, was noch auf uns zu kommt… wie lange noch? Wir genießen die Zeit, nicht falsch verstehen… aber ich will einfach wissen, was wann auf uns zu kommt. An guten Tagen mach ich mir falsche Hoffungen… obwohl mir bewusst ist, dass es keine Heilung gibt. Warum sagt einem keiner eine Prognose? Wie lange lebt man denn, wenn die Metastasen nicht behandelt werden? Geh ich vorher noch mal arbeiten ( bin krank geschrieben, kann mir leider kein Jahr ohne Einkommen.leisten) oder lass ich mich weiter krank schreiben und gucke, wie ich das mit Krankengeld überbrücke? Von welcher Zeit redet man denn in so einem Fall… ? Geh ich arbeiten, verpass ich die Zeit mit ihr… geh ich nicht, komm ich finanziell nicht klar… es ist zum verrückt werden. 😢

Ich denke, Du siehst selbst, dass die Prognose schlecht ist. Gestalte Ihr das Leben so schön wie möglich und es sollen ihr vor allem die Schmerzen genommen werden

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Was möchtest Du wissen?