Metallischer Geschmack im Mund. Was für Ursachen gibt es?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hast du vielleicht Reflux? Das kann nämlich beispielsweise einen metallischen Geschmack auslösen.

Außerdem kann die aufsteigende Magensäure auch die Schleimhäute im Hals-/Rachenbereich reizen und für die entsprechenden Symptome sorgen. Und dann tritt dabei auch oft das sog. "post-nasal-drip-syndrom (chronisch aus dem hinteren Nasenraum die Rachen-Hinterwand hinablaufendes Sekret) auf. Würde also auch passen. Sieh mal hier: http://sodbrennen-welt.de/news/200211-Gastro-oesophagealer-Reflux-und-post-nasal-drip.htm

Ich hatte z.B. letztes Jahr eine Kehlkopfentzündung (und dazu auch einen häufig verschleimten Hals), die sich trotz Behandlung nicht besserte - bis man feststellte, dass ich Reflux habe und der entsprechend behandelt wurde. Da wurde auch die Kehlkopfentzündung besser. Übrigens muss man nicht zwangsläufig auch Sodbrennen haben, deswegen fällt dieser Zusammenhang oftmals nicht so schnell auf.

Und wenn die Magensäure bis in den Mund zurückfließt, kann es dadurch auch zu Zahnfleischschäden kommen.

Vielleicht solltest du dies mal abklären lassen.

Was die Augen betrifft, denke ich jedoch nicht, dass da ein Zusammenhang bestehen könnte, ist dann vielleicht noch was anderes (Allergie?).

Also meine empfehlung: Lass das evtl. mal von einem Gastroenterologen abklären.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo blaublume,

deine Beschwerden können verschiedene Ursachen haben:

Aufgrund meiner Erfahrung würde ich am ehesten auf eine Entzündung der Nasennebenhöhlen (Sinusitis) tippen; zumindest spielt sich hier irgendein entzündlicher Prozess im HNO-Bereich ab;

weitere Ursachen wären allergische Reaktionen und/oder eine Infektion mit Helicobacter pylori (Magen) oder bestimmte Erkrankungen des Darms; manchmal tritt dieser Geschmack auch als Nebenwirkung von Medikamenten auf.

Mein Rat: Aufsuchen einer HNO-Ambulanz einer UNI-Klinik oder Einholen einer Zweitmeinung bezüglich HNO-Bereich; Unter Umständen internistische Abklärung des Verdauungstraktes und Allergietests.

Liebe Grüße, Alois

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielen, vielen Dank für eure Antworten. Finde ich toll, dass ihr euch Zeit genommen habt. Da sind einige Sachen dabi, denen ich mal nachgehen werde. Vielen Dank nochmal und viele Grüße, Blaublume

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sieht nach einer Säuren-Basen-Entgleisung aus, die am besten ein Gastroenterologe durch entsprechende Untersuchungen ergründen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich hatte das Problem ebenfalls und ebenfalls nach der Einnahme von Antibiotioka (clarithromycin). Schon während der Einnahme war das sehr, sehr stark. Und ist jetzt 6 Wochen danach immernoch mal doll mal leicht vorhanden.

Da in der Verpackung als erste häufige Nebenwirkung Mundsoor aufgelistet war und dieser sich u.a. durch Geschmacksveränderungen zeigt, habe ich (schlau oder nicht) mal angefangen mich selbst mit einem Mundsoor Mittel zu therapieren (Tag 3. grade) und es wird jetzt besser. Das Mittel heißt Nystaderm, hat quasi kaum Nebenwirkungen.

Wenn das dadurch nicht dauerhaft besser wird, oder zurückkommt, werde ich aber einen Arzt aufsuchen.

Viele Grüße
Marco


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

möcht dir keine angst machen, aber lass mal dein herz per echo prüfen...es gibt herzkrankheiten da hat man einen metallgeschmack, zb herzinfart ganz bekannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?