Metallischer Geschmack im Mund: Kann Kalium die Ursache sein?

2 Antworten

Hallo Karlsson, ja - das ist typisch bei Zahnhalserkrankungen. Die Homöopathie beschreibst das folgendermaßen: Ziehende, schießende Schmerzen plagen Sie an ihren Zähnen oder in den Zahnwurzeln. Oft strahlen die Schmerzen bis in die Ohren aus. Der Speichel fließt reichlicher als üblich und am Morgen ist ihr Kopfkissen feucht. Häufig verschlimmern sich die Schmerzen am Abend und in der Nacht. Das Zahnfleisch kann brennen und geschwollen sein. Sie haben einen starken metallischen Geschmack im Mund. --- 'Wenn einige der hier aufgeführten Symptome auf Dich zutreffen (es muss nicht alles an Symptomen vorhanden sein), wäre für Dich das beste Mittel Mercurius solubilis D12.-- Solltest Du allerdings überhaupt keine Beschwerden an den Zähnen oder am Zahnfleisch haben, dann ist dieses homöopathische Mittel für Dich auf keinen Fall geeignet. Dann hat es eine andere Ursache, für Dich allerdings keine Erklärung habe. Grüße Gerda

Ich würde damit erstmal zum Zahnarzt gehen, weil zum Beispiel Karies die Ursache dafür sein kann. Ansonsten könnte es auch mit dem Magen zu tun haben, zum Beispiel eine Gastritis. Also fang mal beim Zahnarzt an und gehe anschließend zum Hausarzt.

Was möchtest Du wissen?