Meine Tochter wird in der Schule gemobbt, wie kann ich ihr helfen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe ähnliches mit meinem Sohn erlebt. Er war immer ein aufgeschlossenes friedfertiges Kind in der Wohngegend von allen anderen Kindern und deren Eltern gut gelitten. Aber in der Schule war das dann alles ganz anders. In der Klasse waren 3 bis 4 schlechterzogene Rüpel, die alle anderen und vor allem auch meinen Sohn tyrannisierten. Éine Aussprache mit Lehrern und den Eltern der Schüler brachte fast nichts, denn die Eltern des einen Rüpels (die Frau Zahnärztin, der Mann Beamter) waren der Meinung ein "Mustersöhnchen" zu haben, für das sie zwar nie Zeit hatten. Die Lehrerin hielt natürlich zu ihrer Zahnärztin (wie kann das auch anders sein). Da habe ich wohl oder übel meinen Sohn dazu angehalten sich zu wehren und feste dagegenzuschlagen, wenn es nicht anders geht. Den Rüpel selbst habe ich mir ebenfalls hergenommen und ihm schrecklich gedroht. Das war bestimmt nicht ganz richtig, aber es hat ein wenig geholfen.Er hat sich danach nicht mehr ganz so viel herausgenommen. Auf Lehrer ist ganz bestimmt kein Verlass, die haben doch selbst Probleme mit den Schülern.Ich wünsche Dir viel Kraft und gute Nerven.

ach herrje nun ich kenne das selbst bin auch als friedfertiger gewalthassender mensch in die schule gekommen leider bringt es nix zurück zu schlagen oder sich die verantwortlichen kinder zu schnappen denn meist wirds dann für das Kind noch viel schlimmer aber es ist schon richtig das die schulen einfach zu wenig tun es muss immer erst was passieren damit sie eingreifen und dann is man noch selber schuld ihre tochter muss lernen selbstbewusster zu werden, selbstverteidigung kann sehr gut helfen es gibt viele gute kurse in denen das selbstbewusstsein so sehr gestärkt wird dass das Kind sich durchsetzt und ruhe hat ich hoffe der tipp hilft dir alles gute

Meinem Sohn geht es genauso. Manchmal glaube ich, dass meine Erziehung nicht die richtige war. Ich habe ihn dazu erzogen, friedfertig zu sein und gut zu seinen Kameraden. Das war wohl falsch. Er wird als Weichei angesehen und fertig gemacht, wo es nur geht. Ich habe auch schon mit den Lehrern gesprochen, ebenso wie mit den Eltern. Das Gespräch mit den Eltern verlief eher unbefriedigend. Die meisten Eltern glauben ja von ihren Kindern, sie seien Engel. Nun habe ich mir überlegt, die Kinder selbst anzusprechen und zur Rede zu stellen. Ich kann es einfach nicht mehr mit ansehen, wie mein Sohn sich quält. Ausserdem habe ich zu meinem Sohn gesagt, dass er sich künftig wehren muß. Ob das gut geht, weiss ich natürlich nicht.

Meine tochter 6 jahre hat sehr oft bauchschmerzen

Meine tochter ist 6 jahre und hat sehr oft bauchschmerzen, waren schon in einer klinik wegen verdacht auf blinddarm reizung, ultraschall war unauffällig, blutwerte waren bei 8,3, die ärzte sagten da wäre nix. Am freitag waren wir beim kinderarzt, die meinte es sei ein magen darm infekt(aber so lang ????) heute nach der schule hat sie schon wieder bauchschmerzen, was ist das???? könnte sie auch eine laktose intolleranz haben???

hoffe ihr könnt mir helfen

liebe grüße

...zur Frage

Kann Homöopathie bei psychischen Problemen anch der Geburt helfen?

Meine Schwiegertochter hat vor ein paar Wochen eine kleine Tochter zur Welt gebracht. Aber irgendwie scheint sie mir recht traurig und antriebslos. Sie macht schon alles für ihr Kind, aber so ein bisschen fehlt ihr das Strahlen und die Energie. Kann man in einem solchen Fall vielleicht ein homöopathisches Mittel empfehlen? Sie braucht sicher nur etwas Zeit, um mit der neuen Sizuation zurecht zu kommen, aber etwas Unterstützung wäre vielleicht nicht schlecht.

...zur Frage

Schwindel ,Übelkeit und Erbrechen

Hallo meine Tochter (10 Jahre) hat seid ca 3 Wochen regelmäßig Schwindel Übelkeit und Erbrechen.Wir waren auch schon mit ihr im Krankenhaus.Man hat dann bei CTG,EEG Blutabnahme und Gleichgewicht Untersuchung gemacht.Aber sie haben zum Glück nichts gefunden.Sie hat trotzdem immer wieder diese Symptome und wir wissen nicht was wir noch machen soll.Wir waren auch schon beim Augenarzt da war auch alles in Ordnung.Ich musste sie letzte Woche von der Schule abholen weil sie sich mitten im Unterricht übergeben musste.Ich weiß nicht was ich noch machen kann.Alle 2-3 Tage kommt es wieder. Ich hoffe ihr könnt meiner Tochter helfen l.g Claudia

...zur Frage

Abnehmen Junge 14

Ich möchte abnehmen ich bin 14 Jahre alt 1,72 m groß 80,2 kg schwer

Mein Essen

Morgens: Tresor eine Müslischüssel

In der Schule : 1-2 Brötchen mit Schinken oder Käse

Mittags: Unterschiedlich meist aber Fleisch mit Gemüse

Abends: Brot oder Mozarella

Zusätzliche Infos:

Ich habe meist bis 15 Uhr Schule, Jeden 2. Tag gehe ich ins Fittnessstudio,Ich fahre jeden Tag Longboard so 1-2 Stunden oder gehe mit meinem Hund raus zwischendurch esse ich Obst wenn ich lust auf was süßes habe. Pro Tag trinke ich so 1.5-2 Liter Wasser. Ich trinke nur wasser

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Hocher Blutdruck Lust los müde und deprimiert

Ich habe ein ****blutdruck **** zum Teil von 180/ 107 Nehme aber Tabletten . Bin sehr müde und auch lustlos um Dinge zu tun Muss ich mich regelrecht zwingen! Auch fühle ich mich sehr ****deprimiert ****und allein gelassen ! Habe oft schlechte Laune wo bei ich es eigentlich garnicht möchte. Und auch keinen grund für gibt! Da durch hab ich immer öfter streit mit meiner Tochter(17) , was mir noch mehr zu setzt! Ich kann mir selber nicht mehr helfen!**** Und meine Gedanken spielen verrückt! ****Oft Wünsche ich mir ich würde nicht mehr am leben sein ! **** Es gibt Tage so wie heute da bin ich nur am weinen und mein Kopf scheint so als würde es Platzen wollen ! Wenn man zum Arzt geht sagen die immer das selbe alles in Ordnung ! Ich kann mir nicht weiter helfen und am Liebsten wurde ich alles über Bord schmeißen ! Wer kann mir helfen ? Hab auch schon öfter darüber nach gedacht mich in die psyschatrie ein weisen zu lassen was aber auch nicht ohne weiteres geht den ich hab auch noch ein 10 Jahre alten Sohn ! Wer kann mir ein Rat geben ???? Lg Maria >


...zur Frage

Epilepsie ...

Meine Tochter geht nicht mehr aus dem Haus . Sie hat angst dass sie ein epileptischen Anfall bekommt , sie ist 16. Ich weiss selber nicht mehr was ich tun soll, um sie zu motivieren. Die Nebenwirkungen der Medik ( Petnidan) sind sehr stark, die Schule ist auch nicht gut, gerade mal so, ich würde gern ein Paar Meinungen wissen von betroffenen - ich danke euch sehr ! Cornelia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?