Meine Schwester wurde vor 2 Jahren eine Hüfte eingestetzt,geht immer noch mit Krücke normal inicht?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Habe selbst 2 künstliche Hüft- und 2 künstliche Kniegelenke, bin aber nie nach 2 Jahren noch mit Stützen gegangen. Ich hoffe, deine Schwester hat auch nach der Operation Muskeltraining gemacht und macht es auch heute noch; denn eine gut funktionierende Muskulatur ist Grundvoraussetzung für ein neues Gelenk. Durch die Fehlbelastung der Hüfte vor dem künstlichen Gelenk , kann es natürlich auch zu Beschwerden in der Wirbelsäule sowie im Kniegelenk kommen. Deshalb ist es unheimlich wichtig, die gesamte Körpermuskulatur zu trainieren. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Aquajogging gemacht. Im Wasser kann man sich einfach besser bewegen und belastet das Gelenk nicht. Nebeneffekt ist eben die Kräftigung der Muskulatur. Vielleicht sollte deine Schwester einfach auch mal einen anderen Orthopäden aufsuchen, um sich eine weitere Meinung und auch manuellle Therapie zu holen. Wenn sie an die Heilerin glaubt, soll sie es machen, aber eine Zweitmeinung vom Arzt wäre nicht so verkehrt.

Genau meine Meinung,mein Mann arbeitet im Krankenhaus ,da ist ein guter Arzt,dem haben wir das auch erzählt ,müsste das ansehen kann so nicht sein.Aber meine Schwester hört ja nicht auf mich.Das mit Muskelaufbau macht sie auch nicht.Sie lässt sich einfach gehen ,echt schlimm.

0
@Amsel1

Dann muß man sich nicht wundern, wenn sie noch mit Stützen geht, wenn sie nichts für die Muskeln macht. Zeige ihr doch einfach meine obige Antwort, vielleicht bringt es ihr ein wenig was und sie kommt zum Nachdenken. Wenn ihre Muskeln weiterhin nicht therapiert werden, kann die Hüfte luxieren, weil die Muskeln sehr sehr wichtig sind, das gesamte Gelenk zu stabilisieren.. Zur Heilerin kann sie ja trotzdem gehen, wenn sie das braucht.

1
@gabriele0815

Ja danke das ist eine gute Idee werde ich tun,schaun wir mal.

0

Hallo, EIne 2te Meinung eines Facharztes ist nie verkehrt. Aber wenn Sie zu einer Heilerin gehen will, warum nicht. Die beste Medizin ist die an die man glaubt :-)

Eine zweite Meinung eines Arztes waere vor der Operation besser und angebracht gewesen. Es werden leider viele kuenstliche Hueften und Gelenke zwecklos und nur wegen des Geldes eingesetzt. So war es auch bei mir. Im Krankenhaus wollten sie mir ein kuenstliches Gelenk fuer mein linkes Knie einsetzen und ein Sportarzt machte bei mir eine Arthroskopie, und mein Knie ist seit gut fuenfzehn Jahren OK, ohne kuenstliches Gelenk. So erging es auch einem Freund von mir, der im Krankenhaus erschien, um eine neue Huefte eingesetzt zu bekommen. Gott sei Dank bekam er mit, wie sich mehrere Arzte darueber stritten einem Patienten eine kuenstliche Huefte einzusetzen, nur weil es der Chefarzt befohlen hatte. Ihm wurde angst und bange und er verdrueckte sich. Dies war etwa vor acht Jahren, und er hat bis heute noch keine kuenstliche Huefte und macht Kraftsport im Fitnessstudio, Dank eines anderen Arztes.Normal ist dies bei Deiner Schwester jedenfalls nicht, nach zwei Jahren einer Hueftop. noch mit einer Kruecke herumlaufen zu muessen. Es kann auch sein, dass die Huefte nicht sachgemaess (?) eingesetzt wurde. Ich wuerde dies ohne weiteres bei einem anderen Arzt ueberpruefen lassen.

Meine Schwester glaubt lieber jeden Humbug als einen anderen Arzt aufsuchen ,aber was solls ,ich kann nicht mehr tun als reden.

0

Wie gut kann man mit Hörgerät hören?

Hallo, meine Oma hört ziemlich schlecht und hat deswegen auch schon seit vielen Jahren ein Hörgerät. Allerdings hört sie trotzdem schlecht. Oft liegt es auch daran, dass sie eines der Geräte rausnimmt, weil sie das als unangenehm empfindet. Ich frag mich ob das normal ist. Hört man mit einem Hörgerät wirklich immer noch so schlecht? Und wenn man beide Geräte drinnen hat darf das doch nicht unangenehm oder zu laut sein? Ich habe das Gefühl das sind nicht die richtigen Hörgeräte. Hab mir deshalb überlegt, wenn sie das nächste mal zum anpassen der Hörgeräte geht mitzukommen. Vielleicht wird dort auf ältere Menschen nicht gut eingegangen. Was meint ihr dazu? Oder ist es einfach normal, dass man mit Hörgerät eben auch nicht perfekt hört?

...zur Frage

Bin ich wirklich psychisch krank?

Hallo, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich bin weiblich 16, meine Schwester ist 17. Als ich klein war wollte mein Vater nur meine Schwester haben. Immer als ich mit ihm kuscheln wollte war er voll kalt zu mir und ist immer weg gegangen. Meine Eltern haben sich danach getrennt, aber nicht wegen mir. Meine Mutter hatte seitdem immer wieder verschiedene Männer und wurde ab und zu von manchen geschlagen. Ich wurde sehr oft gemobbt, aber es war jedem egal. Ich habe schon mal versucht mich selber umzubringen. Als meine Mutter und meine Schwester es erfahren haben, haben die mich nicht mal gefragt wieso ich das gemacht habe. Ich hatte halt nicht so eine schöne Kindheit. Es kann auch sein, dass ich Depressionen habe, weil ich immer Panikattaken bekomme, wenn jemand bisschen frech zu mir ist. Ich habe so gut wie nie über meine Probleme geredet, und ich hatte noch nie jemanden, der mich wirklich liebt. Meine Mutter meinte mal ich sei psychisch krank. Meine Schwester juckt es nicht wie es mir geht und ich hatte letztens einen Freund. Ich hatte mein erstes Mal mit ihm, allerdings ohne Kondom und er hat auf meine Scheide gespritzt. Ich glaube, dass ich schwanger bin und habe es ihm natürlich auch gesagt. Er hat mich danach blockiert und meinte, dass ich krank bin. Als ich mit seinem besten Freund darüber geschrieben habe, hat er auch gesagt, dass ich psychisch krank bin. Ich habe halt nicht so viele Freunde, deswegen gehe ich nie raus und bleibe die ganze Zeit nur Zuhause. Ich bin sehr anhänlich und alle meinten es sei nervig und beleidigen mich dann. Ich rede oft alleine, weil ich ja niemanden zu reden habe. Aber ich mache das ganze bewusst, also ich realisiere es, immer wenn ich mit jemanden bin, verhalte ich mich normal und rede nicht alleine. So langsam habe ich angst, das alle andere Recht haben, was wenn ich wirklich psychisch krank bin?

...zur Frage

wieso muss man bei einem Psychologen so lange auf einen Termin warten?

wieso muss man bei einem Psychologen so lange auf einen Termin warten? Ich habe gestern angerufen und mir geht es psychisch gerade wirklich schlecht und habe erst in neun Wochen einen Termin bekommen ist das normal? Der Psychologe hat mir auch gesagt das wenn ich wo anderst anrufe sort auch nicht schneller einen Termin bekomme.

...zur Frage

könnt ihr mir sagen was das ist?

Hallo , Ich habe schon seit 2-3 tagen schmerzen an meiner rechten Hüfte das tut mehr weh als seitenstechen, Es kam so plötzlich ich wollte zum laden gehen und aufeinmal auf dem weg konnte ich kaum gehen und als ich wieder nachhause gegangen bin ging es auch nicht besser, seit mittwoch habe ich schon die schmerzen, immer wenn ich mich bewege oder mich beuge und ich hab soein trockenen husten das zieht dann voll an meiner Hüfte.. Gestern habe ich dann fieber gemessen und ich hatte 39, 1 grad , meine Heizung war im zimmer auf 5 und meine Schwester hat die ganze zeit gesagt es ist so heiß und mir war richtig kalt und nächsten tag hat sich meine Temperatur die ganze zeit geändert ich hatte 38,4 Grad und grade habe ich wieder gemessen jetzt habe ich 38.7 grad und obwohl die heizung im wohnzimmer auf 2 ist , ist mir richtig heiß und sobald ich aufstehe ist mir richtig schwindlig und nachner zeit geht es wieder aber sobald ich immer wieder austehe Kommt es Wieder. Ist es was schlimmes? Soll ich mir sorgen machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?