Meine Schwester hat ständig Bauchschmerzen, kann es psychisch bedingt sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kleine Kinder im Alter deiner Schwester sagen oft, dass sie Bauchweh haben, wenn ihnen irgendetwas weh tut, sie können das noch nicht so richtig definieren bzw. lokalisieren. Wenn sie unter keinem körperlichen oder seelischen Mangel leidet und viel Liebe bekommt, sollte sie einmal komplett untersucht werden, eventuell bei einem zweiten Arzt. Infrage kommt eventuell auch eine Nahrungsunverträglichkeit. Alle Gute für deine kleine Schwester. Es ist schön, dass du dich kümmerst.

Das könnte gut sein, denn besonders bei Kleinkindern gilt der Bauchnabel als Sitz der Seele. Es könnte sein, das sich deine Schwester mehr Aufmerksamkeit wünscht. Wenn sie Schmerzen hat, versuche sie abzulenken, lese ihr vielleicht eine Geschichte vor. Oder gebe ihr eine Wärmflasche und massier den Bauch. Wenn es dann besser geht, liegt es mit Sicherheit daran, aber wenn es wirklich so häufig auftritt würde ich mir noch eine zweite Meinung von einem anderen Kinderarzt anhören! Alles Gute.

Magen-Darm-Infekt ohne Erbrechen und Durchfall?

Hallo! Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.. Ich bin heute krank , meine Symptome sind starke Übelkeit, Schwindel, Druckgefühl auf dem Kopf, starke Müdigkeit (die ist aber jetzt etwas besser), leichte Gliederschmerzen und allgemeine Benommenheit...Ich tippe da auf einen Magen-Darm-Infekt, ich find es nur etwas verwunderlich, da ich mich bis jetzt weder erbrechen musste, noch Durchfall habe...Habe leichte Bauchschmerzen, bzw "Beklommenheitsgefühl im Bauch" und Übelkeit, die gestern abend, mit den Gliederschmerzen und der Müdigkeit zusammen begann. Fieber hab ich nicht. Meine Frage wäre dann nun, ob man so einen Infekt auch ohne Erbrechen haben kann oder ob das überhaupt ein Magen-Darm-Infekt ist... Und (hab heute bis auf gerade ein trockenes Brot, was mir BIS JETZT bekommen ist, noch nichts gegessen) ob ich normal essen soll oder worauf ich achten soll. Dankeschön fürs lesen und hoffentlich für Antworten!

...zur Frage

Entstehen Bauchschmerzen durch das Essen von Papier?

Hey. Ich war wegen meiner Symptome bei allen Ärzten, habe alle Untersuchungen machen lassen und bin KERNGESUND! Körperlich - psychisch jedoch nicht. Ich habe Brechangst (Emetophobie), bin Hypochonder und was Viren/Bakterien betrifft kurz vor einer Psychose. Ich habe körperliche Symptome, für die es keine körperlichen Ursachen gibt und die Ärzte vermuten, dass das alles psychisch bedingt ist. Ich vermute innerhalb meines Wahns jetzt, dass ich ein Virus habe, das sich auf längere Zeit verteilt. Letztes Jahr hatte ich beispielsweise eine Grippe + Mandelentzündung und wenn ich mich recht erinnere, hat es angefangen mit Druck im Hals/Halsschmerzen und einen Tag später kam die Grippe erst komplett. Jetzt habe ich seit Montag Bauchschmerzen, ab und zu Kopfschmerzen und befürchte natürlich wieder, mir einen Infekt eingefangen zu haben, der sich auf mehrere Tage verteilt und etappenweise ausbricht. Dazu passen würde jedenfalls, dass ich vor einigen Wochen prophezeite, dass ich die ganze Nacht erbrechen muss, wenn ich zu meinem Vater gehe, und da gehe ich heute wirklich hin. Habe ebenfalls prophezeit, dass ich erbreche, wenn wir eine Fahrrad-Tour machen, und die machen wir morgen tatsächlich. Außerdem wäre zu sagen, dass ich sehr unregelmäßig esse, nachts immer 2-3 rohe Möhren verzehre und bei der Hitze sehr sehr wenig trinke (habe aber auch kein Durstgefühl). Zu den Möhren wäre noch zu sagen, dass ich die wirklich mitten in der Nacht esse, meist kurz bevor ich einschlafe und dann, wenn ich wachwerde auch sofort spüre, dass ich Bauchschmerzen habe, die sich anfühlen, als wäre was nicht ordentlich verdaut; und dass ich bei übermäßigem Verzehr der Möhren Brechreiz bekomme und die gar nicht mehr runterkriege ohne halb zu kotzen. Noch zu sagen ist, dass ich zusätzlich zu meinem ohnehin schon seltsamen Essverhalten am Pica-Syndrom leide und schon über einen längeren Zeitraum unessbare Dinge wie Papier/Plastikpapier, Pappe und Zitronenschale esse. Daher meine Frage: kann es sein, dass es ein Infekt ist und der sich über mehrere Tage hinweg in verschiedenen Etappen und Symptomen äußert? Gibt es sowas? Konnte ich hellsehen und habe deswegen vor einigen Wochen prophezeit, dass ich bei meinem Vater erbreche, weil das Virus, das ich habe, erst jetzt komplett ausbricht? Habe ich seit Montag Bauchweh, weil ich seitdem ein Virus habe, das erst heute Nacht bei meinem Vater komplett ausbricht, damit meine hellseherische Prophezeiungen wahr werden? Oder ist das alles Schwachsinn und die Bauchschmerzen kommen davon, dass ich Papier etc esse? Oder kommen die Symptome (auch) davon, dass ich zu wenig trinke? ODER ist das ALLES zu 100000% psychisch bedingt?

...zur Frage

Werde ich krank, weil ich mich dafür fürchte?

Ich habe Brechangst (Emetophobie) mit einer stark hypochondrischen Neigung bezüglich Viren/Infekten. Ich bin ständig überzeugt davon, mir einen Infekt eingefangen zu haben und prophezeie dann, wann ich erbreche. Habe schon regelrechte Fantasien, in denen ich mich krank im Bett liegen sehe oder die Angst sagt mir, dass ich bald krank werde. Ich kann nicht mehr logisch denken, was das Erbrechen betrifft, und so habe ich mir vor 4-5 Wochen mal prophezeit, dass ich einen Magendarminfekt bekomme, wenn ich gleichzeitig meine Periode bekomme und hab dann auch noch in Gedanken gehört, wie ich sage, dass "dann alles miteinander käme". Macht mir natürlich Angst, wenn ich jetzt gerade ausgerechnet vor der Periode solche Symptome wie Bauchschmerzen und Übelkeit habe und dann an diese Prophezeiung denke. Andererseits kann ich die Symptomatik aber absolut nicht einschätzen, weil ich die Übelkeit schon immer hatte und weil die und die restlichen Symptome (Bauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen, Niesen, Unwohlsein) laut Ärzten definitiv psychisch bedingt sind. Zu guter Letzt ist es so, dass ich morgen einen Ausflug mit dem Zug mache, wobei ich natürlich ebenfalls Angst habe, mich dort anzustecken, was dann wiederum zu meiner Prophezeiung passen würde, da morgen Tag X ist und meine Periode kommen müsste, was dann wiederum bedeuten würde, dass ich mich anstecke und krank werde. Und was auch passt: Ich habe gelesen, dass jemand in Deutschland Magendarm hat. Meine Frage: Woher kommen diese Symptome? Kann ich hellsehen und meine Prophezeiung bezüglich Magendarminfekt + Periode wird einfach jetzt wahr? Habe ich mental gespürt, dass ich krank werde, wenn ich meine Periode bekomme und diese hellseherische Prophezeiung wird jetzt Stück für Stück wahr und ich habe deswegen diese Symptome? Bekomme ich einen Magendarminfekt, weil meine Periode kommt und ich diese beiden Dinge miteinander prophezeit habe? Oder ist das alles Schwachsinn und diese Symptome sind eindeutig rein psychisch bedingt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?