Meine Schilddrüsenwerte sind ein auf und ab

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

100mg L-Thyroxin sind das 1000 fache der Dosis, die Sie vermutlich tatsächlich nehmen (µg !).

Das System L-Thyroxin und TSH ist träge und Änderungen der Dosis des L-Thyroxins kann man nicht durch eine kurzfristige Kontrolle überprüfen. Außerdem ist der Bedarf an Schilddrüsenhormon tatsächlich nicht immer gleich. Eine Substitutionstherapie ist immer ein Stück weit unzureichend und lange nicht so perfekt wie der natürliche Regelkreis. TSH 0,24 und 3,1 sind nicht absolut im Zielbereich, aber es besteht kein Grund zur Panik. Und ob Ihr "es geht mir immer mal wieder richtig schlecht" Ausdruck der Schilddrüsenfunktionsstörung ist, das sei dahingestellt (die Hormonwerte sind ja die ganze Zeit im Normbereich).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Rat: L-Thyroxin gaaanz langsam ausschleichen: 1 1/2 wöchendlich um 25µg. Und Jodsalz, Milch, Milchprodukte, Eier und Fleisch meiden. Zur Jodversorgung reicht 2x in der Woche ein Rollmops. Und Labkrauttee trinken.

Ich spreche aus Erfahrung. Andere erzählen Dir nur ihre Theorie.

Kannst auch mal schauen: http://www.zdf.de/ZDFmediathek#/beitrag/video/2121886/In-unserem-Essen-versteckt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?