Meine Psychotherapeutin sagt eigentlich kaum etwas, ist das normal?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Psychotherapie" ist ja ein Sammelbegriff und dahinter können sich diverse, sehr unterschiedliche Methoden verstecken.

Falls es sich bei Deiner Psychotherapeutin um eine Psychoanalytikerin handeln sollte, die nach Freud, Adler oder Jung arbeitet, dann wäre ihre Schweigsamkeit keineswegs ungewöhnlich.

Bei diesen Methoden sprichst oder schweigst Du - ganz wie es beliebt - und sie "verpasst" Dir selten mal eine "Deutung", sagt also etwas, was Dich zum Reflektieren veranlassen soll.

Das liegt nicht jedem und ist sicher gewöhnungsbedürftig.

Wenn deine Therapeutin überhaupt zu wenig sagt, ist das zwar eine bekannte Therapiemethode. Ich finde allerdings, dass sie es sich zu leicht macht. Wie du schon sagst, du erhoffst dir Rat, hast Wünsche, aber deine Therapeutin redet nicht mit dir, sondern wartet bis du etwas sagst. DEIN Wunsch ist es zudem auch, dass deine Therapeutin dir viel erzählt und dir viele Ratschläge gibt. Sag ihr das doch bitte. Wenn Sie allerdings starr bleibt und auf ihrer Methode stehen bleibt - was ich mal vermute. Deann geh halt.

Deine Therapeutin versucht sich erstmal ein Bild von Dir und Deiner Problematik zu machen. Ziel ist es auch, dass Du selber Dir ein Spiegel vor das Gesicht hälst und eigene Lösungswege entwickelst. Sich selbst erkennen, warum wieso man genauso reagiert hat ist schon der Weg. Meine Therapie war ähnlich, aber sie hat mir sehr geholfen. Wenn sie Dir nicht hilft, sprech sie direkt darauf an, sie wird Dir eine Erklärung dazu geben und dann wirst Du es auch verstehen.Viel Erfolg und nur nicht den Mut verlieren, wichtig ist, dass Du einen guten Draht zu ihr hast!

Nackenschmerzen und Kopfschmerzen nach Sturz mit Mountainbike,?

Hallo, gestern Nachmittag bin ich beim MTB fahren zügig bergabgefahren und habe die Kontrolle übers Bike verloren. So bin ich vom Weg abgekommen und einen kleines Stück abhang runtergerutsch (1-2sekunden) . Dann blieb das Fahrrad vmtl. hängen (Baumstamm/Ast o.Ä.) und ich wurde nach vorne Weg aus dem Sattel geschleudert Ich bin flach mit dem Gesicht nach unten auf dem Boden aufgekommen. Das Fahrrad landete aufm meinem Rücken. Dank des relativ großen Rucksack merkte ich nicht viel davon. Abgesehen von einigen Schürfwunden und nem blauen Fleck bin ich gut davongekommen. Seit heute allerdings habe ich einen sehr steifen Nacken und Kopfschmerzen und frage mich, ob dies was mit dem Sturz zu tun haben könnte. Vllt. ein leichtes Schleudertrauma? Andererseits kann ein versteifter Nacken/Kopfschmerzen ja auch im "normalen Alltag" auftreten......Habt Ihr vielleicht Erfahrungen/Tipps diesbezüglich?

Danke!

...zur Frage

ist das Hautkrebs ß

Hallo Ich habe eine Frage ich habe schon immer sehr viele Muttermale, eines davon war auch schon immer gewölbt, aber in letzter Zeit habe ich mehrere neue Muttermale bekommen und ein Muttermal ist sehr gewachsen, erst hatte es einen durchmesser von 4 mm und jetzt von 1 cm ! Das Muttermal mit dem Hubel ist jetzt auch schon sehr ungenau geworde. Und ein paar meiner Muttermale werden jetzt langsam auch so hubelig oder haben mehrere Farben oder ihnen fehlt ein Stück. Ich weiß nicht ob das normal ist

Könnt ihr mir vielleicht helfen? Danke schonmal

...zur Frage

Depressive Störung - stelle mich nun selbst in Frage - normal?

Hallo!

Ich bin nun in meinem 2. Krankenstand (1. Krankenstand war im Herbst 2012, 2 Wochen) bis 22.5., weil ich an einer mittelgradigen depressiven Störung mit somatischem Syndrom (F32.11) erkrankt bin. Ich bin seit Herbst in medikamentöser Behandlung und wöchentlich bei einer Therapeutin. In den letzten Wochen ging es mir wieder schlechter - so schlecht, dass es mir speziell bei der Arbeit aufgefallen ist. Ich konnte mich nicht konzentrieren, hatte Schwierigkeiten vollständige Sätze zu formulieren, mir war ständig schlecht und jedes Telefonat/Gespräch war für mich anstrengend. Letzte Woche hat man mir andere Medikamente (statt Sertralin 100mg Cymbalta 60mg), zusätzlich Trittico (1 ganze Tablette) und Quetialan (25mg) verschrieben. Ich nehme brav die Medikamente ein seit letzten Dienstag. Ich weiß, ich darf keine Wunder erwarten, aber ich habe das Gefühl, dass mein Kopf freier ist. Jedoch regt das auch mehr zum Grübeln an. Da in meinem Bekanntenkreis eine Person allen eine "Depression" vorspielt - sie sagt selber, sie nutzt den Krankenstand aus und regt sich über ihre kurzen Ausgehzeiten auf - kreisen meine Gedanken auch um den Gedanken, ob ich mir das vielleicht alles einbilde? Vielleicht bin ich gar nicht krank? Woher kommen aber dann die massiven Schlafstörungen, das ständige übel sein, die Weinanfälle und die Traurigkeit? Das ist doch nicht normal?

Meine Frage also: Ist es normal, dass sich Menschen mit einer depressiven Störung selbst in Frage stellen? An sich selbst zweifeln? Alles runter zu spielen? Sich hineinzusteigen?

Ich selbst habe nur 5 Personen (Chef, 3 Freundinnen und 1 Arbeitskollegin) von meiner Verschlechterung erzählt und dass ich im Krankenstand bin. Möchte eigentlich auch nicht viel darüber reden.

...zur Frage

halbrohes Putenfleisch gegessen !

Also, meine Mama hat mir zum Mittag ein Stück Putenfleisch gebraten. sie hat mir dieses stück dann gegeben und ich habe angefangen zu essen. nur irgendwie hatte ich das gefühl das das fleisch noch halbroh war.. ich meine das fleisch war zwar weiß aber ich meine eine ecke war glaube ich ein bisschen rosa. ich habe mama dann gefragt ob ich das andere stück haben kann,, das hat sie mir dann halt gegeben aber irgenwie hatte ich auch das gefühl das fleisch schmeckt anders als sonst. Pute ist ja relativ zart und das stück das ich gegessen habe war eher ein wenig zäh und vielleicht schmeckte es auch ein bisschen merkwürdig weil es kein bisschen gewürzt war . ich habe jetzt angst das ich eine Salmonellenvergiftung habe oder so. weil man sagt j immer von alten oder rohen puten/hühnchen fleisch kann man salmonellen bekommen .. ich mach mir jetzt irgendwie total sorgen.. und wollte mal fragen wann man sowas merkt mit einer salmonellenvergistung und ob es wirklich schlimm wäre wenn ich ein bisschen halbrohes putenfleisch gegessen habe (ob es alt war weiß ich nicht meine mama hat es vom schlachter geholt, aber das glaube ich eher nicht)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?