Meine Oma verwechselt ständig ihre Tabletten - Was tun?

2 Antworten

Für solche Fälle gibt es spezielle Medikamentenboxen, die man sich in der Apotheke auf Rezept befüllt abholen kann. Darauf steht ganz genau beschrieben,mit Hilfe von Bildern, wann man die passende Tablette nehmen soll (also morgens, mttags und abends). Die Boxen sind auch recht groß, so dass man sie nicht übersehen kann. Das gute daran ist, dass man nicht mehr alle Tabletten in ihren jeweiligen Verpackungen zu hause hat, sondern nur genau so viele, wie man auch wirklich einnehmen soll. Grade bei älteren Menschen, die vllt mal mit der Einnahme durcheinader kommen, sinnvoll.

Eine andere Möglichkeit wäre (falls sie nur die Packungen vertauscht), die Packungen mit verschiedenen Farbaufklebern zu bekleben. Entweder nach Tageszeit, zum Beispiel, dass sie die Tebletten mit blauem Aufkleber immer morgens nimmt und die mit rotem Aufkleber immer abends. (Natürlich dann auch mehrere Aufkleber pro Packung, wenn sie die morgens und abends nehmen muss.)

Hallo ich habe seit 2 Jahren mit immer wieder kommenden starken Entzündungen in meinem Ohrläppchen zu kämpfen. Ich wollte fragen was ich dagegen tun kann?

Ich war schon bei verschiedenen Ärzten. Einmal wurde es aufgeschnitten damit es von innen verheilt, was aber nichts brachte da sich nach ca einem Monat wieder Eiter gebildet hat. Zur Zeit verwende ich Zugsalbe die es Abschwellen lässt aber nicht heilt. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen da es die Ärzte anscheinend nicht können. Ich bin langsam am verzweifeln!

...zur Frage

Ständig Blähungen, was kann man tun?

Zurzeit habe ich ständig Blähungen egal was ich esse, ich versuche auch langsam zu essen aber das hilft alles nichts, wer hat einen guten Tipp wie man das lästige Problem in den Griff bekommen kann?

...zur Frage

Übelkeit, Rückenschmerzen. MRT nebenbefund?

Moin.

habe seit ein paar Wochen mit starker Übelkeit zu kämpfen, ebenso habe ich seit Wochen Rückenschmerzen im unteren Bereich (Höhe der Nieren würde ich behaupten) ich bin ständig müde und fühle mich ausgelaugt. Meine Blutwerte sind seit Januar nicht so optimal ( erhöhter crp 8-16 meistens) und blutarmut ( wert weiß ich gerade nicht), mein Arzt konnte sich die Werte nicht erklären und hat es einfach so hingenommen trotz meiner Beschwerden . Ebenso habe ich seit März Am Bein (zwischen beim und intim Bereich) ein Gnubbel der blau/lila ist aus dem es teilweise blutet ich weiß nicht ob das relavant ist. Hatte vor ein paar Tagen ein MRT aufgrund einer anderen Diagnose wo mir aber mitgeteilt wurde das sie entdeckt haben das ich vermehrten Lymphknotenbesatz vorhanden ist (mrt war nur im hws Bereich und Kopf /Kiefer) muss sowas abgeklärt werden, gerade mit den anderen Symptomen?

...zur Frage

Kann man gegen starkes Schwitzen im Gesicht und am Kopf vorbeugend etwas tun?

In bestimmten Situationen neige ich dazu, ganz plötzlich im Gesicht und am Kopf sehr stark zu schwitzen, was sehr unangenehm ist. Anlass dafür können sehr unterschiedliche Voraussetzungen sein: Aufregung, Freude, Zorn, Genuss beim Essen beispielsweise. Was kann ich tun, damit es gar nicht zum Schwitzen kommt, ohne mich dafür tot stellen zu müssen?

...zur Frage

Könnte es eine Histaminintoleranz sein?

Hallo,

ich habe seit einigen Wochen nach dem Essen Blähungen. Einen richtigen Blähbauch. Sonstige Symptome habe ich keine - keine roten Stellen, keine Probleme mit dem Zyklus, keine laufende Nase oder zuschwellende Nasenhöhlen etc. Durchfall habe ich auch nie, eher Verstopfung. Gestern Nacht hatte ich nach Beeren, Joghurt und Bananen zum Abendessen mehrere Stunden später einen starken Blähbauch und Juckreiz. Ob das an dem Essen liegt, weiß ich jedoch nicht - kann auch trockene Heizungsluft etc. sein. Kopfschmerzen habe ich sehr selten, Symptome wie Kreislaufprobleme oder Herzrasen sind mir nicht aufgefallen.

Meine Ernährung ist aber generell ziemlich histaminreich, ich liebe Beeren, Tomaten, Avocado, Pilze, Bananen, Kakao, Balsamico etc. etc. - eine Intoleranz gegen Histamin wäre daher sehr schwer für mich, gerade weil ich nach einer leichten Essstörung gerade eine Ernährung gefunden habe, die generell gut für mich passt.

Ich weiß, dass die letzte Diagnose nur ein Arzt stellen kann - aber ich sitze zuhause und habe so Angst, meine Ernährung wieder komplett umstellen zu müssen & mir wieder ständig Gedanken machen zu müssen, was und wie ich esse. Vielleicht kann mir jemand von euch helfen, mir sagen, ob beispielsweise Verstopfung Symptome für Histaminintoleranz sein können bzw. ob fehlende Symptome was Hautirritationen, Herzrasen und Kreislaufprobleme oder Kopfschmerzen eher gegen die Intoleranz sprechen? Gestern habe ich größtenteils histaminarm gegessen, abends dann Bananen, Beeren, Trockenobst und hatte Stunden später Beschwerden, die ich tagsüber nicht so stark hatte. Das macht mir Angst, kann jedoch auch an zu viel rohem Obst etc. liegen..

...zur Frage

Können Sie mir Maschinen aufzählen, die das Leben eines Patienten erhalten können?

Ich schreibe eine Arbeit über lebenserhaltende Maßnahmen (habe beruflich nichts mit Medizin zu tun). Im Moment zähle ich gerade auf, was denn zu diesen Maßnahmen zählt. Bezüglich den Maschinen, und was es alles gibt, werde ich leider nicht wirklich schlau... Welche Maschinen stehen alles in einer Intensivstation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?