Meine Milz entfernen lassen oder nicht?

1 Antwort

So lange Dir nicht ganz klar gesagt wird, welches der Grund für die Milzvergrößerung ist, würde ich einer Entfernung nicht zustimmen !!

Eine Vermutung, auch von einem Chefarzt reicht da sicher nicht aus. Darf ich sagen, dass diese Aussage eines Chefarztes eine Zumutung für einen Patienten ist ??

Also das ganze fing ja schon im Jahr 2014 an, wo die Lymphknoten und Milz vergrößert wurden sind,aber da man damals weder unter der Achse noch im Bauchraum kein Krebs entdeckt hat, haben die dann damals gesagt, dass wir das ganze nur beobachten.

Einmal Viertel jährlich komme ich da auch zur Kontrolle und letztes Jahr im Dezember war das mit mein Wasserbauch auch nicht so.

Also seine Gründe waren, weil alle andere Untersuchungen nichts bestätigt haben und das mit meiner Milz schon seit 2014 geht und vorallem sehr groß, würde er für eine Milz entfernen entscheiden.

Und man könnte auch ohne Milz sehr gut leben.

Er möchte auch noch mit mein Vater reden, weil er und ich der Meinung sind, dass es alles mit meiner Hyper IGM Syndrom zusammen hängt. 

0

Splenomegalie => Splenektomie

Hi,

bei mir wurde eine Milzvergrößerung festgestellt (15,4 cm, die Norm liegt bei 11 cm). Es wurde beschlossen, dass die Milz komplett entfernt werden soll, wahrscheinlich durch einen großen Schnitt. Impfungen sind bereits angeordnet ...

Kennt sich jemand mit diesen "großen Schnitten" aus? Heilungsdauer? KH-Aufenthalt (Dauer)? Schmerzen?

Ist meine erste große OP, dazu soll auch noch die Gallenblase wegen Gallensteinen gleichzeitig entfernt werden (endoskopisch).

Danke für Eure Hilfe! Liebe Grüße, Jana (17)

...zur Frage

Milzschwellung?

Liebe Community,

vor einiger Zeit habe ich eine Beule an einer der linken Rippen entdeckt (keine ahnung ob die schon immer war). Beim tasten fühlt es sich so an als würde die Rippe weiter hervorstehen als die anderen. Allerdungs ist die Beule auch drum herum (siehe Foto). Ich leide an einem Beckenschiefstand und gelegentlich auch unter Rücken und Hüftschmerzen. Seit einer Woche fällt mir auf, dass wenn ich auf die hervorstehende Rippe drücke es schmerzt. Drum herum schmerzt es bei druck nicht.

Ich habe jetzt angst, dass iwas mit der Milz sein könnte - Aber würde man dies so offensichtlich sehen? Schmerzen habe ich sonst an dieser Stelle nicht...

Muss ich mir sorgen machen?

...zur Frage

Metallentfernung Trümerfraktur Unterschenkel

Hallo, ich hatte im April 2012 einen kleinen Unfall mit bösen Folgen. Unterschenkel links Trümmerfraktur der Fibula (Wadenbein), Mehrfachfraktur Tibia (Schienbein) + Knöchel zertrümmert, anschließend Kompartmentsyndrom u.s.w. In 5 Op's wurden mir 24 Schrauben und 2 Platten reingebastelt. Ich bin 39 Jahre alt und habe die Schnauze voll! Von den Schmerzen. Es ist schwer aushaltbar. Es ist mir nicht möglich schmerzfrei zu laufen. Meine wunderbaren Operateure meinten, das Metall soll erst im August/September raus. Also.. nach deren Meinung soll der ganze Schrott mindestens 1,5 Jahre drin bleiben. Mein Orthopäde meint, es soll alles so schnell wie möglich raus. Da auf dem CT alles gut aussieht. Kallus ist ausreichend vorhanden. Kann mir irgendjemand erzählen WAS in so einem Fall üblich ist ??? Was ist der worst case wenn Schrauben usw zu früh rausgenommen werden??? VIELEN DANK IM VORAUS FÜR EINE ANTWORT

...zur Frage

Darf ein Arzt die Op verweigern wenn der Patient keine Chemo mehr will?

Hallo zusammen! Mein Opa (70 Jahre) hat Darm und Leberkrebs. Als erstes wurde eine OP gemacht wo der Tumor im Darm entfernt wurde und 2 Knoten auf der Leber.Tumor stadion 4 Ergebnis Künstlicher Darmausgang. Nach der OP war dann Chemo und Antikörper angesagt. Die Ärzte sagten die wäre gut verträglich und die Haare würden nicht ausfallen. Tja Pustekuchen. Mein Opa hat die Chemo überhaupt nicht vertragen. Haare weg Müdigkeit Vergeslichkeit Durchfall Hautausschlag taubheitsgefühl in den fingern, die Hände würden immer tranzparenter und an den Fingerspitzen platzte alles auf und heilte nicht. Essen konnte er auch nix mehr da sein rachen und die schleimhäute total gereizt und geschwollen waren. Also Künstliche Ernährung. Er hat auch für Durchfall und Hautausschlag usw. auch Medikamente bekommen. Seine Lebensqualität war Null. Dann wurde er jetzt vor einer Woche ins Krankenhaus geschickt zum "aufpeppeln". CT, Ultraschall usw. wurde gemacht und die Befunde sind eigentlich nicht schlecht. auf der Leber ist nix nachgewachsen und Lungen Kopf usw. wären OK. Jetzt würde eine große OP kommen wo 2 oder 3 Knoten auf der Leber entfernt werden würden. Mein Opa stimmt der OP zu aber will nicht nochmal diese Chemo machen. Ich kann es voll verstehen. Die Reaktion des Artztes war gewesen Keine Chemo danach dann keine OP! Darf ein Arzt das? Vielen lieben Dank schonmal im vorraus! Claudia

...zur Frage

Was würdet ihr für eure Gesundheit tun

Ich bin durch einen Arzt darauf gestoßen . Da ich sehr große Schmerzen habe durch einen Busunfall und das seit 5 Jahren laufe ich nur zum Arzt und lass mir Spritzen geben die eigentlich nur für kurze zeit wirken . Ct war ich auch und man sagte mir das ich einen Bandscheiben Vorfall habe da ich nur rücken schmerzen hab z.b wenn ich vom schlafen morgens aufstehe mein Bein dann weg knickt und ich dann hin Falle . Auf das zurück zu kommen was mir jetzt ein neuer Arzt sagte . Es gebt und ein Produkt was für viele Krankheiten wirkt Asthma , Heuschnupfen , Hautausschlag.....usw bei mir hilft es dem Körper das Immunsystem zu stecken und das was zwischen zweier Wirbel ist und durch diesen Unfall sehr angeknackst ist zu unterstützen ist baut halt eine Art Schicht mit auf. Es wirkt bei jedem änderst aber es wirkt . Würdet ihr das auch tun wenn es euch hilft? . Produkt ist aloe vera Trink Gel

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?