Meine Frau wurde mit einem Meningeom diagnostiziert

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Albertus,

erst einmal, ich habe darüber ähnliches gelesen: Als Meningeome bezeichnet man Hirnhauttumore, die aber in der Regel gutartig sind. Die Schädelknochen umgeben das Gehirn und dazwischen liegen die Hirnhäute. Das Gehirn wird von der weichen Hirnhaut überzogen, der Schädelknochen ist dagegen mit harter Hirnhaut überzogen. Das Gehirn teilt sich in drei Teil:, das Großhirn, das Kleinhirn und der Hirnstamm. (Quelle: http://meningeom.net ) Auf der Seite findet man noch mehr dazu, aber euer Arzt wird schon wissen, was er tut.

Versucht euch nicht zu große Sorgen zu machen. Alles Gute!

Hallo Albertus,

Meningeome sind zu über 90% gutartig. War es bei deiner Frau ein Zufallsbefund oder hatte sie Aufälle?

Ich hatte auch ein Meningeom bzw. ein Rest ist immer noch da. Wenn du dich gut informieren möchtest dann geh doch mal auf www.hirntumor.de

Da findest du viele Informationen über Hirntumore allgemein und auch sehr viel über Meningeome. Über Behandlungsmöglichkeiten etc. Sollte eine Behandlung nötig sein, so ist eine OP immer das Mitterl der 1. Wahl.

LG Anna

Knieendoprothese

Am Montag wurde meine Frau (75 Jahre) eine Knieendoprothese eingesetzt. Beim ersten (äußerst vorsichtigen )Auftreten unter Mitwirken eines Therapeuten stellte sich das Knie nach außen (O-Bein). Am Mittwoch erneute OP. Dabei wurde das Knie gespült und ein Inlett der Prothese ausgewechselt. Gestern stellten wir fest, dass das Bein immer noch taub und mit eigener Kraft nicht bewegungsfähig ist. Auch die Zehen kann meine Frau nicht bewegen. Das ganze Bein ist geschwollen.

Was kann da passiert sein bzw. was sollte man unternehmen?

...zur Frage

Kieferzyste... hat jemand schon mal Erfahrungen damit gemacht?

Beim Zahnarzt wurde auf einen Röntgenbild eine Zyste im Oberkiefer entdeckt... Hat jemand schon mal ein paar Erfahrungen gesammelt und weiß worauf ich mich einstellen muss?

...zur Frage

Fühle mich nach meiner erkrankung an Hodenkrebs nicht mehr als Mann - kann da eine Therapie helfen?

Vor ca. einem Jahr wurde bei mir ein Tumor in einem Hoden diagnostiziert. Die Therapie schlug schnell an und die Haare wuchsen nach der Chemo schnell wieder nach, so dass ich wieder zum arbeiten begann. Metastasen wurden bis dato keine entdeckt. Dennoch fühle ich mich noch immer irgendwie "entmannt", hilflos der Krankheit ausgeliefert und auch in der Zeugung weiterer Kinder eingeschränkt. Auf Sex hab ich überhaupt keine Lust. ich hab angst, nun meine Frau zu verlieren. Würdet Ihr eine Psychotherapie machen?

...zur Frage

Welche Möglichkeiten, um Schlafwandler einzufangen?

Ich habe eine Frage, die nur bedingt etwas mit Gesundheit zu tun hat. Aber wenn jemand damit Erfahrungen hat, dann finde ich ihn wohl hier ;) Mein Mann ist letzte Woche beim Schlafwandeln die Treppe herunter gefallen. Im Normalfall bekomme ich es mit, wenn er wach wird und ich kann ihn dann zurück ins Bett bringen. Aber letzte Woche war das nicht der Fall. Was kann ich machen, damit das nicht nochmal passiert? Ich kann ja schlecht die Schlafzimmertür abschließen. Dann wäre der Weg auch zu, wenn man nur zur Toilette möchte. Habt ihr Tipps für mich?

...zur Frage

Bei meinem Kind wurde das Klinefelter-Syndrom diagnostiziert. Was bedeutet das für uns, und wie geht es jetzt weiter?

Ich komm direkt vom Arzt und bin noch durch den Wind ehrlich gesagt. Bei meinem Sohn wurde das Klinefelter Syndrom diagnostiziert. Also ein Chromosom zuviel. Also sowas wie Trisomie 21. Oh man!!! Dan habe ich ein Behindertes Kind. Aber warum fällt da erst mit 3 Jahren auf und nicht schon vorher bei der Geburt? Waren die alle unfähig??? Boar, entschuldigt, ich bin durch den Wind, aber brauch dringend informationen zu dem Syndrom!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?