Meine Eichel ist sehr empfindlich...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke, dass es auch nicht üblich ist in dem von dir beschriebenen Zusatand eine Hose zu tragen, wäre etwas schwierig zu bewerkstelligen. Duschen geht auch ohne direkt den Strahl darauf zu richten. Aber was dein Problem betrifft, geh bitte mal zu einem Urologen und lass dich untersuchen, er kann die sicher raten, was zu machen ist.

das mit. der hose trit auch nie auf das wollte ich nur mal sagen und ich wollte wissen ob das normal ist befor ich zum Urologen gehe^^. ... eine beschneidung kommt nicht in frage. da kann ich auch tesafilm nehmen und meine vorhaut für 3 wochen zurückkleben. das hat den gleichen effekt

Gelbe Flecken bei Milchzähnen , was ist dass?

Hallo zusammen,

 

wir machen uns momentan etwas Sorgen.

Unsere Tochter (15 Monate) hat mittlerweile fast alle Zähne, es fehlen nur noch die Eckzähne.

 

Allerdings hat die Kleine an den Schneidezähnen gelbliche Flecken (an der Zahnspitze, also nicht am Zahnfleisch) und die Zähne sehen eher etwas Matt aus. Wie so kleine gelbe Pfützen auf den Schneidezähnen) Ich denke von normaler Entfernung sieht man es nicht, aber wir als Eltern sehen es natürlich wenn man genauer hinschaut und nah rangeht. Ich glaube wenn man mit den Fingern drüber fährt, spürt man auch Dellen/Wellen an diesen Stellen.

 

Wir haben auch schon einen Termin beim Zahnarzt ausgemacht, aber wir machen uns jetzt etwas Sorgen das sich das ganze verschlimmern könnte und würden einfach vorab schon mal eine Info bekommen.

 

Unsere Tochter hat nach der Geburt für ein paar Tage Vitamin D Tabletten mit Fluorid bekommen, da sie diese aber nicht vertragen hat, haben wir Vitamin D in Tropfenform gegeben ( ohne Fluorid ).

Fluorid hat sie in Tablettenform erst bekommen als die ersten Zähne sich langsam bemerkbar machten. Als wir mit Zahnpasta anfingen, haben wir die Tabletten weggelassen. Wir haben also nie beides gegeben, und wie gesagt, die Tabletten waren wirklich nur für vllt. 2 Monate.Putzen tun wir auch nur 1 mal täglich mit wenig Zahnpasta.

 

Die Zähne waren auch von Anfang an so.

 

Meine Frau hat auch nie Antibiotika während der Schwangerschaft benötigt und unsere Tochter hat es auch noch nie bekommen.

 

Ich lese als auch das Salz ein Auslöser sein kann oder Wasser.

Aber wir haben erst ab dem 12. Monat angefangen Salz zu geben , da waren die Zähne schon da. Das gleiche gilt fürs Wasser vom Wasserhahn, wir kaufen extra Trinkwasser welches für Babys geeignet ist.

 

 

An was könnte es liegen?

 

Sollte es eine Fluorose sein, würde dies auch die bleibenden Zähne betreffen?

Davor habe ich am meisten Angst. Das Sie mit gelb verfärbten Zähnen rumlaufen muss… da wird sie ja nur gehänselt von anderen Kindern.

 

Es kann doch nicht sein das man durch so eine kurze Einnahme die Zähne der kleinen kaputt macht…Dann sollte doch wirklich davon abgeraten werden !!!

 

 

-          Was meint ihr was es sein könnte?

 

-          Spielt das für die bleibenden Zähne gar keine Rolle oder treten dann bei denen das gleiche Problem auf ?

 

-          Was können wir machen ?

 

 

Ich weiss, ihr sagt jetzt wir sollen den ZA fragen, aber der Termin dauert noch etwas und wir möchten uns mal vorab informieren.

...zur Frage

Beschneidung - hilft es beim Sex?

Mein Freund möchte eine Beschneidung an sich vornehmen lassen, weil er beim Sex oft sehr schnell kommt, oder wirklich Mühe hat sich zurückzuhalten. Wir sind schon lange zusammen und ich dachte eigentlich, dass unser Liebesleben für uns beide gut ist. Jetzt will er das mit der Beschneidung durchziehen, damit die Eichel unempfindlicher wird. Bringt es wirklich etwas?

...zur Frage

Schmerzen an Eichel nach Masturbieren?

Hallo zusammen! Ich habe neuerdings nachdem ich Masturbiere starke Schmerzen an meiner Eichel. Die Schmerzen gehen nach einer Weile wieder weg, sind aber sehr unangenehm. Hat jemand eine Idee? LG Benni

...zur Frage

Vorgehen nach der Vollbeschneidung

Guten Morgen erstmal, Ich fang dann gleich auch an :D Ich wurde Vollbeschnitten am Freitag um halb 8 Morgens. Durfte dann gegen Mittag nachhause gehen. Nächsten wurde mir dann der Verband abgenommen. Damit die Eichel nicht an meiner Hose reibt habe ich einen Pappbecher dazu bekommen, den Penis/Eichel halte ich schon bis heute da rein denn ich ertrage dieses Gefühl nicht. Die, die Beschnitten wurden müssten dieses Gefühl kennen oder auch die, die einfach mal ohne Vorhaut rumgelaufen sind. Habt ihr irgendwelche Tipps wie ich das ohne diesen Blöden Pappbecher überstehen kann denn es ist wirklich unangenehm damit rumzulaufen habe aber auch übelste Angst ohne rumzulaufen. Ich nehme nun 3 mal am Tag diesen Kamilenbad dazu nehme ich einfach eine Tasse und halte den kompletten Penis rein. Nach dem Bad nehme ich auch meistens 2/3 mal diese Wundcreme und verteile sie mit so einer Plastikspritze unten an den Näthen und auf der Eichel, dass Kühlt schön und angeblich soll sich der Heilungsprozess verschnellern. Gestern also Sonntag habe ich mich auch geduscht aber mit höchster Vorsicht hat wirklich weh getan als ich mit dem Wasserstrahl auf die Eichel gekommen bin habe es dann einfach so gemacht das ich den Wasserstrahl auf die Höchste Stufe gestellt habe und mir es den Bauch runterfließen lassen ist dann komplett über die Eichel/Penis geflossen war schon erträglicher, wirklich geholfen hat die Dusche nicht außer meinen Schweiß geruch :D Dieser "Dreck" oder wie ich das nennen soll der an der Eichel klebt ging einfach nicht ab. Und irgendwie macht mir das alles ein wenig Angst denn ich habe selbst heute noch eine Nachblutung gehabt, und wirklich schön sieht das nicht aus. Es ist halt noch angeschwollen und die Eichel ist Bläulich angelaufen. Ich weiß das, dass normal ist aber jetzt noch? Drei tage nach der Op? Ist das wirklich Normal? Meine Eltern beruhigen mich andauernt das die Heilung noch kommt, der Artzt meinte in einer Woche ist alles verheilt, so sieht es aber bis jetzt nicht aus. Hoffe ihr habt gute Tipps, wie ich das überstehe und ob noch alles im Grünen bereich ist.

LG Michi (14)

...zur Frage

Nach Blasenspiegelung Schmerzen beim Wasserlassen normal? Infektanfällig?

Hallo!

Ich (weiblich, 20) hatte heute Mittag meine erste Blasenspiegelung. Zur Diagnosebestätigung einer Harnröhrenverengung. Von der Blase her sonst war alles in Ordnung.

Die Spiegelung selbst ging, das einführen des Endoskopes brennte ziemlich aber dann gings und die Untersuchung war ganz schnell vorbei. Ich fragte die Ärztin noch wie es mit dem Wasser lassen aussieht, ob man Schmerzen hat, sie meinte "Nein, eigentlich nicht, sie werden nur einen Harndrang verspüren". Das stimmte. Das erste mal auf Toilette ging, doch dann eine Stunde später: AUA!!! Solche Schmerzen wie Rasierklingen. Inzwischen habe ich viel getrunken und das Brennen ist jetzt komplett weg nur beim Wasser lassen doch da. Zwar nicht mehr so schlimm, hab aber trotzdem etwas Angst. Wie lange dauert das denn noch an? Und ist das normal weil die Harnröhre gereizt ist oder so? Und muss ich in den nächsten Tagen irgendwie aufpassen, kann man von so einer Spiegelung einen Harnwegsinfekt bekommen?

Hab im Moment noch einen Druck auf der Blase.

Alles liebe, danke im Voraus schon mal für die Antworten!

lg

...zur Frage

Weiße Kugeln Unter der Eichel?

Hallo, Ich frage mich seit wochen was das sein könnte (Bild) Will aber nicht zum Urologen gehen. Brennt nicht juckt nicht merke nicht das da was ist. Da ich nun mit einer Freundin Schlafen möchte ist das echt unangenehm :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?