Mein Vater muss ins Pflegeheim - was müssen wir ihm mitgeben?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist eine absolut ungewöhnliche Forderung (manche Heime stellen es den Bewohnern/Angehörigen frei, eigene Bettwäsche mitzubringen).

Wie verfährt das Haus denn mit Bewohnern, die keine Angehörige haben oder nur welche, die weit entfernt wohnen?

Stimmt denn sonst alles mit dem Heim oder wäre es besser, sich noch einmal nach Alternativen umzusehen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ungewöhnlich, es gibt auch Patienten, die keine Angehörigen haben, die sich darum kümmern. Auch die andere Wäsche wird im Regelfall im Haus (oder von einem Unternehmen) gewaschen.

Es ist für manche Patienten schöner, die eigene Wäsche zu haben, aber es sollte nicht Pflicht sein. Du verpflichtest dich damit mindestens einmal in der Woche Wäsche abzuholen, zu waschen und wieder hinzubringen. Das macht es für dich sehr umständlich. Erkundige dich mal nach dem Preisvorteil und nach einer Alternative.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Irgendwie hört sich das schon komisch an. Habt ihr das richtig verstanden. Ansonsten einfach noch einmal im Pflegeheim nachfragen. Wenn dem wirklich so ist, dass ihr die Bettwäsche stellt und versorgt würde ich mir das Haus, den Preis genauer ansehen. Ggf. solltet ihr Vergleiche mit anderen Einrichtungen anstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?