Mein Vater liegt im Sterben

2 Antworten

Hallo Blueberry,

das ist ja ganz furchtbar was Du da so schreibst. Das Schlimmst finde ich ist, dass Dein Vater noch so jung ist, dabei sportlich und gesund. Dann so ein Schlag. Sicher wirst Du überall wo Du Dich hin wendest viel Mitgefühl erhalten, aber dies Mitleid nützt keinem wirklich was. Aber trotzdem solltest Du soviel wie möglich mit Freunden und Bekannten das Gespräch suchen, das Sprechen darüber befreit Deine Seele.

Es gibt ja auch die Telefonseelsorge http://www.telefonseelsorge.de/ , die können mit enormer Erfahrung guten Rat spenden. Auch die örtliche Pfarrei wird Dir gerne Trost und vorallem Rat geben, selbst wenn Du keiner Konfession angehören solltest, - kein Pfarrer wird Dich abweisen. Viele Leute , ist halt eine Frage des Typs, finden eher Erleichterung wenn sie mit Domian sprechen können, Tel. 0800 220 5050 . Auch er kann aus einem Fundus reichhaltiger Erfahrung für Dich Rat finden.

Die üblichen salbungsvollen Mitleidsfloskeln erspare ich Dir jetzt, die hören sich eh meist nur kitschig an. Ich wünsche Dir und Deiner Mutter aber alles Gute für Eure Zukunft, Winherby

Liebe/r Blueberry,

leider kann man dir nichts sagen was deinen momentanen Schmerz etwas lindern könnte.Deine Zeilen sind schrecklich und mir zereisst es mit dir das Herz.Ich weiß wovon ich schreibe,denn das was du mitmachst mußte ich schon zweimal erleben,meine Eltern mußten beide auch zu früh gehen. Ich kann deinen Wunsch noch einmal mit ihm zu reden sehr gut nachempfinden,und ich kann dir nur sagen,du kannst es noch tun.Wenn du bei ihm sitzt,sag ihm alles was du noch sagen möchtest.Wenn er dir auch keine Antwort geben kann,bin ich doch überzeugt,dass er dich hört.Ich habe meiner Mutter damals alles erzählt was mir in den Sinn kam,im Nachhinein war ich richtig froh darüber und glücklich das gemacht zu haben.Für mich war das auch befreiend denn ich konnte sie, als es so weit war, gehen lassen.

Ich kann dir leider keinen weiteren Rat geben,denn alles Gerede ist überflüßig da auch jeder Mensch mit solchen Situationen anders umgeht.Ich kann nur noch sagen was andere schon geraten haben,holt euch beide Hilfe,deine Mutter und auch du.Desweiteren kann ich euch nur noch viel Kraft für euren bevorstehenden Weg mitgeben.

Mein Vater ist im Krankenhaus - kann mir jemand einen Tipp geben, damit ich abschalten kann?

Mein Vater ist seit Samstag im Krankenhaus. Ihm geht es schon besser, allerdings ist er noch sehr geschwächt und muss wohl länger im Krankenhaus bleiben und später auch in Reha gehen. Ich wohne ca. 2 std von Zuhause mit meinem Freund zusammen, heute bin ich zuhause, morgen fahr ich wieder zu meinem Vater. Ich kann aber einfach nicht abschalten, ich mach mir so Sorgen um meinen Vater und er tut mir so leid, weil wir auch nicht von morgens bis abends im Krankenhaus sein können. Ich habe Angst, dass wenn ich nächste Woche wieder heim fahre irgendwas passiert und ich meinen Vater nicht nochmal sehen konnte. Meine Familie nimmt das auch richtig mit, von ihnen kann ich nicht wirklich halt verlangen... Mein Freund muss arbeiten und kann deswegen höchst wahrscheinlich nicht mit bei meine Eltern kommen, aber ich brauche ihn... Er ist der einzigste, der mir im Moment ein bisschen Halt geben kann, dass ich nicht an der Situation zerbreche. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich ein bisschen abschalten kann? Ich zerbreche daran..

...zur Frage

Verlust Angst oder doch mehr?

Antwort

von costacalida

vor 13 Minuten

,

3

Ich fühle mich auffallend oft, zu älteren Männern hingezogen, besonders die Art man die eine Art Beschützer ausstrahlen. Die Art Mann die einer Frau Halt und Schutz geben. In meiner Fantasie bin ich das kleine Mädchen das beschützt werden will. Meistens mag ich Männer die 20-30 Jahre älter sind wie ich.

Ich habe einen festen Partner und bin oft sehr eifersüchtig wenn er zum Beispiel einer anderen Frau oder einer Freundin mehr Aufmerksamkeit gibt als mir. Es macht mich traurig, wütend und ich habe das Gefühl er mag mich nicht mehr oder ist an anderen Problemen von anderen mehr interessiert und nimmt deren Probleme wichtiger als meine.

Oft brauche ich viel Zuneigung und will das man mir beweist, dass ich wichtig bin oder ich geliebt werde. Ich suche oft nach Anerkennung und Bestätigung.

Hin und wieder bin ich sehr impulsive und neige dazu aus einer Kleinigkeit einen großen Streit zu provozieren, welches mir später leid tut.

Ich bin oft sehr unsicher und bevor ich meinen Partner kennengelernt habe, habe ich viel Sex mit älteren Männern gehabt.

Ich habe gerne Sex aber oft will ich nur Sex damit ich meinem Partner zeigen kann, das ich ihn liebe und er mir Aufmerksamkeit schenkt damit.

Ich habe Angst jemanden zu verlieren den ich sehr liebe, da ich als Kind von meinem Vater verlassen wurde und das hängt mir immer noch nach. Das Verhältnis zu meiner Mutter ist auch nicht so besonders und sie hatte mehrere Ehemänner aber ich hatte zu keinem ein gutes Verhältnis.

Generell habe ich selten ein gutes Verhältnis zu einer männlichen Person. Das macht mich traurig, wütend und eifersüchtig auf andere, besonders bei den Freundinnen die mein Mann hat, weil die meistens einen festen Partner haben und doch mit dem ihre Probleme bereden können. Ich liebe meinen Mann und ich habe ein echten glück griff gelandet.

Er drängt mich nie zu Sex, ich bin immer die die Sex will und ihn fast damit sogar überfordert. Ich will immer an gefährlichen Orten Sex haben, stehe auf Rollenspiele und will das er mir Aufmerksamkeit gibt, aber oft ist es nur das selbe, aber es befriedigt mich und es ist super das er zumindest einen kleinen Teil meinte Fantasie mitlebt.

Er ist verständnisvoll und liebt mich aber als die anderen Dinge belasten mich!

...zur Frage

bypass op Lungenentzündung

Hallo! Mein Vater (71) wurde letzte woche montage am herz operiert; es wurden 3 adern ausgetauscht; ByPass OP. Nach der Op war alles ganz in Ordnung. OP sei sehr gut gelaufen. Er ist aufgewacht. Konnte selbstständig atmen, denken, etc. Alle Werte waren OK. Nur er hatte starke schmerzen auf der linken Seite (unter d. Brust). Die Ärzte haben e sihm nicht geglaubt, weil sie behaupteten, er wäre verwirrt und hätte Entzugserscheinungen, weil er jahrelang geraucht hat. Nur die Schmerzen hatte er auch VOR der OP! Nachdem wir das den Ärzten nun tausend mal gesagt haben, haben die uns etwas Glauben geschenkt und ihn wieder zurück in die Intensivstation verlegt. Natürlich bis es hierzu kam, wurde mein vater durch die Schmerzen am 2. Tag der Operation immer verwirrter, so das er ab und zu Hallutinationen bekam. Er wollte all die Kabel nicht mehr an seinem Körper und wurde aggressiv, also haben die ihn ans bett gefesselt, welches ihn noch aggressiver machte :-( Na ja, er kam in die Intensivstation, wollte wohl die Beatmungsmaske nicht tragen, und es wurde festgestellt, das er eine schwere Lungenentzündung hat!!! Obwohl er das eigentlich auch vor der OP hatte und die Ärzte das eigentlich wussten!!!!!!!!!!!! Er ging ja ins Krankenhaus wegen Lunge, wurde aber am Herz operiert. Nun wird er künstlich beatmet seit 3 Tagen. Es hat sich noch immer nichts verändert! :(

...zur Frage

nach ByPass und Pneumonie immer noch geschwächt - komisch!?

Hallo ihr lieben. mein vater (71J.)wurde vor 6wochen am herzen operiert (ByPass): OP alles gut, nur er hat ne starke Lungenentzündung bekommen. Er wurde auch mit chron.Lungenentz. und COPD ll. Stadion operiert-war also Hochrisikopatient (was uns kein Mensch gesagt hat!).

Nun; Entzündung ist weit zurückgegangen zum Glück. Ihm gehts organisch wohl gut. Er ist auch schmerzfrei. Er hat genau 5 Wochen in der Intensivstation gelegen. Kann kaum Arme und Beine bewegen, geschweige denn aufstehen/laufen. Noch etwas verwirrt ist er immer noch und hat ständig Alpträume.

Die Ärzte vetrösten einen immer wieder damit, das er eine schwierige OP hinter sich hat und deshalb so geschwächt sei. Er müsse durch Essen und Trinken erneut Muskeln aufbauen und dann könnte er wieder normal sitzen und gehen. Also er brauche viel Zeit. Er hat doch schon genug "Zeit" gehabt. Es sind jetzt 6 Wochen vorbei!

Kann ein Mensch wirklich der maßen nach einer OP und 8 Tage künstl.Koma so extrem geschwächt sein????? Oder werden wir einfach nur vetröstet. Bitte teilt mir eure Meinung mit.

Bin so verzweifelt..

...zur Frage

Traumdeutung ( Magersüchtige , verstorbene , Serienmörder)

Hallo ihr Lieben ,

ich bin 15 Jahre alt (W) und leide nun schon seit einigen Jahren unter Schlafproblemen. Vorgestern träumte ich von einen Serienmörder der Einladungen zum sterben verschickte.. Vor einiger Zeit hatte ich diesen Traum schon mal , doch vorgestern war es sozusagen eine Fortsetzung. Zuvor schaffte ich es unversehrt nach hause zu gelangen , nach dem ich stunden beim Serienmörder gefangen war. Dieses mal hatte er mir erneut eine Einladung gegeben und meine Mutter wollte das ich die Einladung wahrnehme , dann bin ich jedoch aufgewacht. Gestern Nacht habe ich dann von meinen Vater geträumt (ist letztes Jahr verstorben) ich habe als einzige gewusst das er bald sterben würde , bin also im Traum in die Vergangenheit gereist um ihn zu umarmen und zu sagen das ich ihn lieb habe. Danach folgte ein Traum wo ich Magersüchtig war und etwas in einer Bäckerei aß , neben mir an einen Tisch saß ebenfalls eine Magersüchtige , diese ist dann aufgestanden , ist zum Kuchentisch gegangen und hat einfach so den ganzen Kuchen gegessen , was sie ja eig. nicht durfte. Als ich da hinging wurde diese plötzlich richtig dick und sie hätte mich fast zerquetscht. Das hört sich alles vielleicht noch recht lustig an , doch im Traum ist das alles sehr schlimm.. Was bedeuten die Träume?

Also beim ersten könnte ich mir denken das es meine Aggressionen sind , die durch das ritzen noch immer nicht gestillt wird. Das zweite hat wahrscheinlich damit zu tun das ich mich nicht von meinen Vater verabschieden konnte und noch nicht drüber hin weg bin.

Beim dritten , keine Ahnung. Vielleicht wegen der Unzufriedenheit mit meinen eigenen Körper?

Was meint ihr dazu?

Danke im Voraus.

Mit Lieben Grüßen

...zur Frage

Krankenhausaufenthalt nach einem Herzinfarkt

Wie lange muss mein Vater voraussichtlich im Krankenhaus bleiben? Er hatte am Montagmorgen einen Herzinfarkt und liegt, nachdem er 2 Tage auf der Intensivstation lag, seit gestern auf einer normalen internistischen Station. Bezahlt die Krankenkasse eine Reha?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?