Mein Sohn hat seit Jahren schmerzen im Bauch mit Durchfall.

3 Antworten

Ich hatte früher auch viele Krämpfe, aber ohne Durchfall, ich neige eher zu Verstopfung.MIr haben die Schwedenkräuter sehr gut geholfen. Ich habe eine Kur gemacht über mehrere Monate, dreimal täglich einen Esslöffel in ein halbes Glas Wasser, früh, mitags und vor dem Schlafengehen. Man bekommt sie in der Apotheke und setzt sie nach Anleitung an. Auch die Bauchmassage hat meinen Darm sehr positiv beeinflusst. www.gesundheitsfrage.net/tipp/anregung-des-stoffwechsels-durch-bauchmassage

Wenn keine Symptome gefunden wurden, sollte man Mal vermehrt auf die Ernaehrung achten. Umsonst bekommt man keine Bauchschmerzen mit Durchfall. Irgend etwas scheint er nicht zu vertragen, und dies muss man herausfinden. Es gibt z.B. viele Menschen, die keine Weizenprodukte vertragen, oder auch Milchprodukte. Auf Zucker wuerde ich auch Mal verzichten, da er ein boeser Saeurebilder ist. Wie reagiert er auf frisches, rohes Obst und Gemuese? Aber Obst immer ohne Zucker und auf leeren Magen, bzw vor einer Mahlzeit verspeisen, und nicht nach einer Mahlzeit. Auch eine richtige Lebensmittelkombination ist wichtig. - http://www.zentrum-der-gesundheit.de/gesunde-verdauung-ia.html

Das könnte doch eine psychogene Komponente haben.... warst du mit ihm schon mal bei einem Psychotherapeuten.... Vllt hängt das Bauchweh auch mit Angstzuständen zusammen?

Was möchtest Du wissen?