Mein Sohn hat ab und an in der Nacht Schrei Anfälle und verkrampft

5 Antworten

Diese Schlafstörung nennt sich: Pavor nocturnus. Es steckt nichts gefährliches dahinter, aber kann natürlich bei dieser Häufigkeit belastend sein.

http://flexikon.doccheck.com/de/Pavor_nocturnus

Hallo Gerald Wow genau das passt, vielen Dank. Ich habe noch was anderes bei Wikipedia darüber gelesen. Vielen, vielen Dank für Deine Antwort. Liebe Grüße Walline

0
@Walline

@GeraldF der Pavor nocturnus =Schlafterror gehört zu den Aufwachstörungen. Es werden 3 Formen unterschieden 1.Schlaftrunkenheit 2.Schlafwandel 3.Schlafterror LG bobbys

0

So was ähnliches kenne ich von meiner älteren Tochter als sie Klein war. Bei ihr waren es Träume, sie hat mir zwar nicht sagen können welche. Wir verarbeiten doch in der nacht beim Träumen unsere Erlebnisse vom Tag, und so keine Kinder, schreien dann eben wenn die Träume schlimm werden.

Geht dein Kleiner schon in den Kindergarten, ist dort alles OK, oder wird er da von den anderen Kindern geärgert.

Zur Sicherheit würde ich das Schreien, beim nächsten Kinderarzt Besuch ansprechen.

Gruß Mahut

Hey Mahut, vielen Dank für Deine Antwort, es beruhigt, mich schonmal das ich nicht alleine da stehe. Ich habe es auch schon auf die Träume geschoben, aber wir (mein Mann und ich) haben uns meist nach so einem Anfall hingesetzt und aufgeschrieben was unser Sohn an dem Tag erlebt hat oder 1-2Tage vorher. Ja er geht seid gut 1½Jahren in den Kindergarten, anfangs ist er nicht ganz rein gekommen in die Gruppe, hat viel geklammert und wollte meist auch nicht da bleiben (Mittags aber auch nicht mit nach Hause, weil das spielen im Kiga ja doch ganz toll ist). Aber seid Neujahr haben wir gar keine Schwierigkeiten mehr, er freut sich auf den Kindergarten und verabschiedet mich ohne Probleme und läuft direkt zu seinen kleinen Freunden. Der Kinderarzt war auch schon eine Option, aber nachdem man mir hier schon einmal wunderbar bei einem anderen Problem helfen konnte, wollte ich diesen Weg erst aus probieren. Liebe Grüße Walline

0
@Walline

Hallo Walline, du hast bestimmt auch manchmal Albträume und weißt wie das für dich ist, so kleine Kinder erleben viel am Tag und das muss es irgendwie verarbeite, das macht s dann nachts in seinen Träumen, da kann auch mal ein Traum dabei sein, wo zb, ein Spielkamerad im den Ball oder anderes Spielzeug wegnimmt, Da schreien und weinen die Kinder ja schon im wachen Zustand. Nehmt ihm in der Nacht wenn er schreit ganz ruhig in den Arm oder besser noch mit in euer Bett und beruhigt ihn. und immer ruhe bewahren, denn wenn ihr nervös werdet wird es noch schlimmer. Liebe Grüße Mahut

0

Ich hatte das selbe gehabt. Meine Eltern haben mich in deren Bett mitgenommen , es war für mich damals sowas schönes, nicht allein zu schlafen , und deren Wärme und fürsorge zu spüren. Keine Anfälle, kein Geschrei ! Es hat mir sehr viel gebracht, denn irgendwann wollte ich alleine schlafen- und somit bin bis heute anfallsfrei !

Was möchtest Du wissen?