Mein Rücken macht Probleme

3 Antworten

Du solltest nicht den ganzen Tag am Schreibtisch sitzen, stehe öfter mal auf, zb, beim Telefonieren, oder gehe zu den Kollegen hin, von denen du was willst.

Ich bin mindestens jede Stunde vom Schreibtisch aufgestanden und bin im Treppenhaus soweit hoch und wieder runter gegangen, Dann solltest du genau auf die Sitzhaltung achten, der Schreibtischstuhl muss genau eingestellt sein und die Höhe des Schreibtisches auch stimmen.

Bis vor etwa 30 Jahren waren Rückenpatienten vor allem körperlich schwer arbeitende Menschen, heute trifft es eher Büroangestellte“, erklärt Ulrich Hubbe, Oberarzt an der Neurochirurgischen Universitätsklinik in Freiburg. „Es würde schon helfen, sich den Kaffee wieder selbst zu holen, dazu ein Stehpult im Büro und ein guter Stuhl, der die Lendenwirbelsäule stützt“, so Hubbe. Auch ein kleines Sportprogramm mehrmals die Woche verhindert den Schmerz.

Damit das Leiden nicht zum ständigen Begleiter wird, ist es wichtig, früh einen Arzt aufzusuchen und mit einer konservativen Therapie zu beginnen. Schonung ist nicht angebracht, im Gegenteil. Hubbe rät zu einer Behandlung durch Sport: „Die Schmerzsensoren schalten ab, wenn der Körper in Bewegung ist“, sagt er. „Wer sich schont, hat hingegen ein höheres Risiko, dass seine Schmerzen chronisch werden.“

Lies den gesamten Link: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/ruecken/therapie-verschlingt-milliarden-volkskrankheit-rueckenschmerzen-die-crux-mit-dem-kreuz_aid_1012149.html

Die meisten Menschen sind selbst an ihren Rueckenschmerzen Schuld, weil sie sich unbewusst verkrampfen. Auch sollte man oefters Mal die Sitzhaltung wechseln, leicht nach vorn und hinten gebeugt, und sich ab und an etwas bewegen. Dies kann man gut tun, indem man den Oberkoerper seitlich nach links und rechts beugt und auch dreht, und sich Mal nach vorn zum Tisch beugt, bis das Kinn die Tischblatte beruehrt, die Haende Arme ueber den Kopf hebt und sich streckt. Dies entspannt und streckt die Muskeln. Der Stuhl sollte die Hoehe haben, dass beim Sitzen die Oberschenkel in einer waagrechten Linie sind. Fuer jeden, der den ganzen Tag eine sitzende Taetigkeit ausuebt, rate ich, fuer wenig Geld sich ein kleines Yogabuch (Taschenausgabe ueber Hatha Yoga) genuegt, zu kaufen. Da sind sehr gute Entspannungs-, Dehn- und Lockerungsuebungen fuer den Ruecken und Nacken dabei. welche man Zuhause in einigen Minuten ausfuehren kann. Sich nur Mal auf den Boden setzen, und versuchen, mit (fast) gestreckten Beinen, mit den Haenden die Zehen zu beruehren, wirkt schon Wunder.

Ist es ungesund fünf Tage auf einer Isomatte zu schlafen?

Da wir ein kleines Platzproblem haben, sollte ich 5 Tage auf einer Isomatte schlafen. Man muss sagen, dass die anderen Betten nicht wirklihc bequemer waren, da habe ich mich freiwillig dazu gemeldet. Aber ich hatte nach dem zweiten Tag shcon starke Rückenschmerzen, habe diese aber einfach ignoriert. Jetzt nach den fünf Tagen, bin ich froh, dass ich mein eigenes Bett wieder habe, mein Rücken ist total verspannt. WIe kann ich meinen Rücken auf solche Strapazen vorbereiten? Und was kann ich jetzt im Nachhinein tun?

...zur Frage

Sind Schmerzen in den Lendenwirbeln ein erstes Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall?

Ich habe seit Wochen Schmerzen in der Lendenwirbelsäule. Vorher hatte ich nie Rückenprobleme. Als die Schmerzen begonnen haben, dachte ich, sie kämen durch das viele Sitzen im Büro und im Auto oder durch eine falsche Bewegung. Nun halten die Schmerzen im Rücken aber schon über ein paar Wochen an, werden nicht besser, sondern ganz im Gegenteil, sie werden immer stärker. Sind die Schmerzen in den Lendenwirbeln vielleicht ein erstes Anzeichen für einen Bandscheibenvorfall?

...zur Frage

Kopfdruck oben drauf, Nase zu (obwohl nicht erkältet), Rücken verspannt, Schwindelgefühle?

Hallo, momentan nehme ich Ramipril gegen Bluthochdruck. Obwohl das Medikament genau die oben beschriebenen Symptome hat, hatte ich auch schon vorher Kopfdruck oben, Nase zu, obwohl ich nicht erkältet bin, oberer Rücken verspannt, linke Seite tut weh, Schwindel- und Schwächegefühle. Verstärkt aber nun seit 2 Tagen. Blutdruck ist normal, Puls auch.

soll ich deswegen extra zum Hausarzt? was kann das alles sein?

...zur Frage

Unwohlsein durch Schilddrüsenunterfunktion oder doch was anderes?

Hallo,

ich merke seit gestern so ein komisches gefühl mit mir. fühle mich so ein bisschen durcheinenader im kopf, fühle mich verspannt, das mir mein rücken, nacken und kopf wehtut. meine finger kribbeln ein bisschen und habe das gefühl von schwindel, obwohl mir nicht schwindelig ist. und diese angst das ich gleich umkippe, macht mich verrückt. habe das gefühl als wenn ich keine luft bekomme, aber da kommt mir eine angst hoch. Und ich bin ständig immer so müde, ich schlafe zwar viel, aber ich bin so müde, als wenn ich gar nicht schlafen würde.

ich habe eine schilddrüsenunterfunktino und nehme gerade euthyroxin 88. am mittwoch habe ich blutabnahme und freitag (07.10) ultraschall und ergebnis. habe so eine angst davor. auch das was ich gerade fühle. durch das kribbeln der finger denke ich an eine schlimme krankheit. ich weiß nicht ob es von schilddrüse kommt und ich auch gleichzeitig total verspannt bin. mein rücken tut schon lange weh und mein nacken und kopf. was ist das nur? oder vielleicht eisenmangel? manchmal ist mir richtig schlecht zwischendurhc, aber wenn ich esse, ist mir dann nicht schlecht. vielleicht habe ich auch eine falsche sitzhaltung weil ich auch ständig am pc hänge und immer an mein handy schaue, das ich vielleivht verspannt bin. ich habe einfach nur totale angst vor eine schlimme krankheit vielleicht. habe das immer wieder mal und dann ging es wieder weg ode ging weg weil ich abgelenkt war durch meine kinder. aber diese ständige angst vors umkippen, das ich mich nicht traue rauszugehen. diese panik, das die leute die mich kennen, sehen wie ich umkiippe. es ist einfach schrecklich für mich. was ist das nur. und vor dem ergebnis habe ich auch angst. traue mich auch nicht raus, weil ich auch angst habe umzukippen, das meine beine schwach werden und ich nicht laufen kann, weil meine beine sich auch immer schwach fühlen.

was ist das einfach nur, will das es besser wird und weg geht. ich will wieder ein unbeschwertes leben haben, die ganzen psychischen sorgen vergessen. hoffe könnt mir vielleicht weiterhelfen. wenn ich aber abgelenkt bin, dann geht es, ansonsten steiger ich mich zu sehr ein. Ich bin 27 Jahre alt und habe zwei Kinder (8 und 4 Jahre) und bin Alleinerziehend und habe leider kein Job

...zur Frage

Kopfstechen!!! Kommt es vom Nacken??? Bitte sorgfältig durchlesen und antworten. Pls

Hallo ich habe vor kurzem so rechts Kopfstechen bekommen. Hält nicht die ganze Zeit an sondern kommt mal und geht. Ich wollte fragen ob sich jemand damit auskennt und ob das vom Nacken kommen könnte weil ich spüre das mein Nacken jedes mal verspannt ist. Besonders rechts im Nacken habe ich immer Probleme wenn ich draufdrücke zieht es total in den Kopf hinein. Und ich war schon bestimmt 5 mal deswegen beim Orthopäden und der gibt mir immer Massagen oder Krankengymnastik muss er mir eigentlich ein CT verschreiben wenn ich ständig da schmerzen habe also im Nacken? (Seit 1,6 Jahren das ganze.)

...zur Frage

Ist kampfsport gut oder schlecht für den rücken?

Hallo, ich war gestern beim Kampfsport. Ich fand es eigentlich echt gut nur habe ich Probleme mit meinem rücken, wie ich auch bereits in einer anderen Frage das beschrieben habe. Ja und jetzt hab ich das Gefühl das jetzt alles noch mehr verspannt ist als vorher. Und deswegen mache ich mir gerade echt Gedanken ob es wirklich so gut ist wenn ich das jetzt mache, ich will meinen rücken ja nicht noch mehr schaden. Vielleicht hat ja einer von euch Erfahrung mit Kampfsport und kann mir sagen ob so was gut oder schlecht für den rücken ist :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?